Gartenbewässerung über Ventile - Konzept und Hilferuf

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

dirk.abel
Beiträge: 69
Registriert: 04.02.2019, 10:04
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Gartenbewässerung über Ventile - Konzept und Hilferuf

Beitrag von dirk.abel » 28.06.2021, 16:58

Hall zusammen,

ich plane gerade für einen guten Freund eine HM Gartenbewässerung.

Er hat:
- ca. 15-20 Säulen in Garten mit 230V Steckdosen und Wasserhahn (Brunnenwasser) - Bude gekauft, war schon so...
- leider sehr kalkhaltiges Wasser, ein paar kostspielige Fertiglösungen (EVE, Gardena, ...) sind schon hin
- mich 8)

Ich wollte nun 230V 1-Kanal-Schaltaktoren auf AsksinPP Basis machen, direkt im Steckergehäuse - kein Problem.
Ich führe die Phase direkt und jeweils über den Öffner & Schließer des Relais raus. Damit habe ich die Möglichkeit 230V Magnetventile oder wahlweise den ganzen Zoo aus Motor-/Federrückzugventilen mit 2-Punkt-Regelung (auf-zu) anzuschließen - in der Hoffnung, dass man etwas findet, was hält und/oder wartbar ist. Alternativ billig und leicht zu ersetzen.

Alternativ habe ich einen 3V Ausgang für diese Magnetventile von Pearl vorgesehen (die sind "billig"), brauchen ca. 500mA:
Pearl.jpg
Ein zyklisches Betätigen der Ventile (1x/Woche oder so) zum Schutz vor Verkalkung bekommt man ja mit einem Programm auf der Zentrale hin.

Bis hierhin ist alles einfach.

Als ich also so vor mich hin überlegte, kam mir der Gedanke, dass es doch nett wäre, wenn man erkennen könnte, ob Wasser fließt, wenn es denn soll und ob kein Wasser fließt, wenn das Ventil zu sein soll - quasi eine Ventilüberwachung. Von der Hardware her ebenfalls kein Problem, der Chinese verkauft ja für kleines Geld diese Dinger mit Hallgeber:
Durchflusssensor.jpg
Durchflusssensor.jpg (19.19 KiB) 293 mal betrachtet
Ich bin zwar Hard- und Softwareentwickler, aber in der AsksinPP habe ich leider Null Überblick.
Damit man dafür nun also kein neues Device in der CCU braucht, dachte ich, man nimmt den HM-ES-PMSw1-Pl Sketch und überträgt statt Leistung einfach den Durchfluss und den Rest als Dummy-Werte oder sonst etwas.
Somit könnte ich ja den Durchfluss in der Zentrale abfragen.

In meiner Not, habe ich zuerst überlegt, ob ich einen 2. Controller rein baue, der sich wie der HLW8012 verhält und dem 644 den Durchfluss als Strom vorgaukelt. Ist aber ja irgendwie auch bekloppt. Außerdem finde ich den 644 schon überdimensioniert.

Daher hier meine Fragen:
- bekommt man den HM-ES-PMSw1-Pl Sketch für den 328 abgerüstet? Der 644 ist da ja vermutlich wegen viel EEPROM drin, ich bräuchte jedoch so gut wie gar keine Direktverknüpfungen - allerdings muss es ja kompatibel zur Originalhardware bleiben, wenn ich kein HB Gerät bauen will.
- wenn ja, würde mir da ggf. einer der Wissenden bei helfen?
- würde mir jemand soweit aufs Pferd helfen, dass ich das Taktsignal (liegt aktuell auf dem INT1 Eingang) als Messwert des HM-ES-PMSw1-Pl durchgereicht bekomme? Das Zählen und Auswerten bekomme ich selbst hin, brauche nur die "Info" wie ich das als HM Messwert "unterschiebe".

- gibt es irgendein anderes Projekt, auf das ich aufsetzen könnte, welches zu einem leichteren Weg führen würde?

Alternativ darf das natürlich auch ein HB Gerät werden, aber da bin ich dann komplett zu blöd für und bräuchte Unterstützung. Und natürlich würde ich alle notwendigen Infos zum Nachbau auch hier veröffentlichen.

So sieht das aktuell aus (anklicken zum vergrößern):
Konzept.jpg
Gruß, Dirk

System:
Selbst entwickelte Wandmodule (15Stk/eins pro Raum) mit 3*Rollo, 3*Relais, 3*Dimmer, 9*Tastereingängen, 4*4 Matrix für Tür-/Fenster Kontakte (auf/zu/kipp) im 2005 gebauten Einfamilienhaus, verbunden über CAN Bus, lokale Tabellen für Aktionen, 1* - 5* Tastendruck (üblich 1x 4-fach Taster verbaut) und Änderung Kontaktstatus, parametrierbar über eigene Windows Software, aktuell gesteuert über selbst gebautes CAN - Ethernet Interface und OpenHAB per HTTP Binding (JSON/GET/POST).
Zusätzlich diverse Xiaomi Sensoren (Temperatur und Brandmelder) und Homematic/AskSinPP Komponenten (über Homegear) für "vergessene" Funktionen...

jp112sdl
Beiträge: 9143
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 1278 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gartenbewässerung über Ventile - Konzept und Hilferuf

Beitrag von jp112sdl » 28.06.2021, 17:02

dirk.abel hat geschrieben:
28.06.2021, 16:58
- gibt es irgendein anderes Projekt, auf das ich aufsetzen könnte, welches zu einem leichteren Weg führen würde?
Schau mal beim HB-UNI-Sen-POOL
viewtopic.php?f=76&t=67619

Da ist eine Durchflussmesung implementiert, mittels PCF8583P.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

dirk.abel
Beiträge: 69
Registriert: 04.02.2019, 10:04
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Gartenbewässerung über Ventile - Konzept und Hilferuf

Beitrag von dirk.abel » 28.06.2021, 17:25

Hallo Jeróme,

hast Du eigentlich schon geantwortet, bevor ich den Beitrag veröffentlicht habe? :o

Ja, habe ich mit schon mal angesehen, aber da ist der Controller ja noch größer... Oder meinst Du zum Code klauen?

Ich finde auch den I²C Zähler überflüssig.
btw: Mir sagt das Netz, der PCF8583 sei eine RTC?!

Das sollte der ATmega ja auf einem seiner Timer auch im Hintergrund erledigen können. Dann das Signal halt nicht auf den INT Eingang, sondern auf den Zähler Eingang eines Timers.
Pro Mini wäre halt schön einfach und preiswert - einfacher als 15x 1284 aufzulöten.
Gruß, Dirk

System:
Selbst entwickelte Wandmodule (15Stk/eins pro Raum) mit 3*Rollo, 3*Relais, 3*Dimmer, 9*Tastereingängen, 4*4 Matrix für Tür-/Fenster Kontakte (auf/zu/kipp) im 2005 gebauten Einfamilienhaus, verbunden über CAN Bus, lokale Tabellen für Aktionen, 1* - 5* Tastendruck (üblich 1x 4-fach Taster verbaut) und Änderung Kontaktstatus, parametrierbar über eigene Windows Software, aktuell gesteuert über selbst gebautes CAN - Ethernet Interface und OpenHAB per HTTP Binding (JSON/GET/POST).
Zusätzlich diverse Xiaomi Sensoren (Temperatur und Brandmelder) und Homematic/AskSinPP Komponenten (über Homegear) für "vergessene" Funktionen...

jp112sdl
Beiträge: 9143
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 1278 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gartenbewässerung über Ventile - Konzept und Hilferuf

Beitrag von jp112sdl » 28.06.2021, 17:32

dirk.abel hat geschrieben:
28.06.2021, 17:25
da ist der Controller ja noch größer
Ja, weil ich den 1284P im DIP Gehäuse noch liegen hatte...
Kannst du ja auch mit einem Pro Mini erledigen, wenn der Platz (Flash) ausreicht.
dirk.abel hat geschrieben:
28.06.2021, 17:25
Ich finde auch den I²C Zähler überflüssig.
Ok, ja dann musst du was eigenes bauen/programmieren.

Der Tipp kam mal von pa-pa und ich finde es total praktisch, weil man sich um nichts kümmern muss.
Einfach zyklisch den Zählerstand abrufen + resetten, fertig. Quasi 2 Zeilen Code.
https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen- ... #L612-L615

Code: Alles auswählen

        uint32_t cnt = pcf8583.getCount();
...
        pcf8583.setCount(0);
 
dirk.abel hat geschrieben:
28.06.2021, 17:25
btw: Mir sagt das Netz, der PCF8583 sei eine RTC?!
Kann als RTC arbeiten, oder auch als Counter
https://www.horter.de/doku/i2c-counter-PCF8583_db.pdf
dirk.abel hat geschrieben:
28.06.2021, 17:25
Das sollte der ATmega ja auf einem seiner Timer auch im Hintergrund erledigen können. Dann das Signal halt nicht auf den INT Eingang, sondern auf den Zähler Eingang eines Timers.
Pro Mini wäre halt schön einfach und preiswert - einfacher als 15x 1284 aufzulöten.
War halt nur ein (bereits funktionierender) Vorschlag und wie oben erwähnt - der 1284P ist hier nicht in Stein gemeißelt.

Wie das mit dem Zählen mittels Timer funktionieren soll/kann, weiß ich nicht.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

dirk.abel
Beiträge: 69
Registriert: 04.02.2019, 10:04
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Gartenbewässerung über Ventile - Konzept und Hilferuf

Beitrag von dirk.abel » 28.06.2021, 17:46

War halt nur ein (bereits funktionierender) Vorschlag und wie oben erwähnt - der 1284P ist hier nicht in Stein gemeißelt.
Du hast ja recht!
Meinst Du, wenn ich aus dem Pool Sketch alles zur Wasserqualitätsmessung rauswerfe und durch fixe Werte ersetze, könnte das in den 328 passen?
Dann versuche ich das mal vorab, habe ja noch keine Leiterplatten bestellt, zur Not kommt dann doch ein größerer rein. Tagelang im Code rum machen, den man nicht begreift, ist ja auch keine bessere Lösung.

Ist der Sensor im aktuellen V5 Plugin schon mit drin?
Gruß, Dirk

System:
Selbst entwickelte Wandmodule (15Stk/eins pro Raum) mit 3*Rollo, 3*Relais, 3*Dimmer, 9*Tastereingängen, 4*4 Matrix für Tür-/Fenster Kontakte (auf/zu/kipp) im 2005 gebauten Einfamilienhaus, verbunden über CAN Bus, lokale Tabellen für Aktionen, 1* - 5* Tastendruck (üblich 1x 4-fach Taster verbaut) und Änderung Kontaktstatus, parametrierbar über eigene Windows Software, aktuell gesteuert über selbst gebautes CAN - Ethernet Interface und OpenHAB per HTTP Binding (JSON/GET/POST).
Zusätzlich diverse Xiaomi Sensoren (Temperatur und Brandmelder) und Homematic/AskSinPP Komponenten (über Homegear) für "vergessene" Funktionen...

jp112sdl
Beiträge: 9143
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 1278 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gartenbewässerung über Ventile - Konzept und Hilferuf

Beitrag von jp112sdl » 28.06.2021, 17:54

Zusammengefasst: Was genau benötigst du denn?
Wenn ich richtig sehe, nur 1 Aktorkanal und die Durchflussmessung?
dirk.abel hat geschrieben:
28.06.2021, 17:46
Ist der Sensor im aktuellen V5 Plugin schon mit drin?
Ja ist drin

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

dirk.abel
Beiträge: 69
Registriert: 04.02.2019, 10:04
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Gartenbewässerung über Ventile - Konzept und Hilferuf

Beitrag von dirk.abel » 28.06.2021, 18:03

Wenn ich richtig sehe, nur 1 Aktorkanal und die Durchflussmessung?
Korrekt.

Ich spiele mal einfach mit den Pool Sketch.
Habe ich gerade schon kurz reingeschaut...
Entweder melde ich Erfolg oder jammere hier weiter rum.
Hätte auch noch eine angfangene Epaper LP mit 1284 zum Testen.
Gruß, Dirk

System:
Selbst entwickelte Wandmodule (15Stk/eins pro Raum) mit 3*Rollo, 3*Relais, 3*Dimmer, 9*Tastereingängen, 4*4 Matrix für Tür-/Fenster Kontakte (auf/zu/kipp) im 2005 gebauten Einfamilienhaus, verbunden über CAN Bus, lokale Tabellen für Aktionen, 1* - 5* Tastendruck (üblich 1x 4-fach Taster verbaut) und Änderung Kontaktstatus, parametrierbar über eigene Windows Software, aktuell gesteuert über selbst gebautes CAN - Ethernet Interface und OpenHAB per HTTP Binding (JSON/GET/POST).
Zusätzlich diverse Xiaomi Sensoren (Temperatur und Brandmelder) und Homematic/AskSinPP Komponenten (über Homegear) für "vergessene" Funktionen...

dirk.abel
Beiträge: 69
Registriert: 04.02.2019, 10:04
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Gartenbewässerung über Ventile - Konzept und Hilferuf

Beitrag von dirk.abel » 28.06.2021, 18:10

Wobei ich dann vermutlich die NTCs auch nutzen würde. Die fressen ja kein Brot.
Gruß, Dirk

System:
Selbst entwickelte Wandmodule (15Stk/eins pro Raum) mit 3*Rollo, 3*Relais, 3*Dimmer, 9*Tastereingängen, 4*4 Matrix für Tür-/Fenster Kontakte (auf/zu/kipp) im 2005 gebauten Einfamilienhaus, verbunden über CAN Bus, lokale Tabellen für Aktionen, 1* - 5* Tastendruck (üblich 1x 4-fach Taster verbaut) und Änderung Kontaktstatus, parametrierbar über eigene Windows Software, aktuell gesteuert über selbst gebautes CAN - Ethernet Interface und OpenHAB per HTTP Binding (JSON/GET/POST).
Zusätzlich diverse Xiaomi Sensoren (Temperatur und Brandmelder) und Homematic/AskSinPP Komponenten (über Homegear) für "vergessene" Funktionen...

jp112sdl
Beiträge: 9143
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 1278 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gartenbewässerung über Ventile - Konzept und Hilferuf

Beitrag von jp112sdl » 28.06.2021, 18:22

Hab mal alles unnötige aus dem Code rausgeschmissen, dann passt es auf den Pro Mini

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

dirk.abel
Beiträge: 69
Registriert: 04.02.2019, 10:04
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Gartenbewässerung über Ventile - Konzept und Hilferuf

Beitrag von dirk.abel » 28.06.2021, 18:26

8) Danke!
DU solltest das doch jetzt gar nicht machen, wollte nur eine Einschätzung.
Dann mache ich das auch mal.
Dann habe ich ja schon alles, was ich brauche - und sogar noch etwas mehr.
Und zur Not kann ich immer noch den normalen 1-Kanal Sketch als Fall-Back einsetzen.
Gruß, Dirk

System:
Selbst entwickelte Wandmodule (15Stk/eins pro Raum) mit 3*Rollo, 3*Relais, 3*Dimmer, 9*Tastereingängen, 4*4 Matrix für Tür-/Fenster Kontakte (auf/zu/kipp) im 2005 gebauten Einfamilienhaus, verbunden über CAN Bus, lokale Tabellen für Aktionen, 1* - 5* Tastendruck (üblich 1x 4-fach Taster verbaut) und Änderung Kontaktstatus, parametrierbar über eigene Windows Software, aktuell gesteuert über selbst gebautes CAN - Ethernet Interface und OpenHAB per HTTP Binding (JSON/GET/POST).
Zusätzlich diverse Xiaomi Sensoren (Temperatur und Brandmelder) und Homematic/AskSinPP Komponenten (über Homegear) für "vergessene" Funktionen...

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“