Ausführungsvarianten des BMP280 vs. BME280

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 2040
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Ausführungsvarianten des BMP280 vs. BME280

Beitrag von funkleuchtturm » 06.07.2021, 15:06

Die weit verbreiteten BOSCH-Sensoren BME280 und BMP280 sind für den Arduino-Bastler auf kleinen Modulplatinen in verschiedenen Versionen verfügbar. Dabei kommt es sehr leicht zu Verwechslungen bzw. Fehllieferungen, weil entweder der Käufer oder der Verkäufer die Unterschiede nicht kennt. Da gerade aktuell die BME280-Module sehr knapp sind und zu teilweise völlig überzogenen Preise verkauft werden, lohnt es sich, genauer hinzusehen.

Das folgende Bild zeigt die aktuell im Markt verfügbaren Ausführungsvarianten:
Folie1.JPG
Leider wird auf den einschlägigen Verkaufsplattformen sehr oft ein BME280 angeboten, geliefert wird dann ein BMP280. Davor kann man sich schlecht schützen, aber das obige Bild hilft zumindest weiter, wenn man dann betrogen wurde :mrgreen:
Zuletzt geändert von funkleuchtturm am 06.07.2021, 15:44, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
SmartHome-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN-2, den PULSECOUNTER und den AIRSNIFFER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

Baxxy
Beiträge: 3606
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 611 Mal

Re: Ausführungsvarianten des BMP280 vs. BME280

Beitrag von Baxxy » 06.07.2021, 15:19

Oh mist... danke für den Hinweis.
Leider kam er 2 Tage zu spät. Genaueres weiß ich dann wenn die Lieferung eintrifft.

Grüße
Baxxy

TomMajor
Beiträge: 1536
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausführungsvarianten des BMP280 vs. BME280

Beitrag von TomMajor » 06.07.2021, 15:21

ja, die Frage kommt hier auch immer mal wieder wieso keine korrekte Feuchte angezeigt wird :roll:
In deinem Bild, rechts unten, da sollte auch rechteckig statt quadratisch stehen, oder?
Viele Grüße,
Tom

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 2040
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausführungsvarianten des BMP280 vs. BME280

Beitrag von funkleuchtturm » 06.07.2021, 15:45

TomMajor hat geschrieben:
06.07.2021, 15:21
In deinem Bild, rechts unten, da sollte auch rechteckig statt quadratisch stehen, oder?
... das kommt von copy&paste :mrgreen:

Danke für den Hinweis. Ist korrigiert!
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
SmartHome-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN-2, den PULSECOUNTER und den AIRSNIFFER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

waller
Beiträge: 13
Registriert: 11.02.2017, 11:06
Wohnort: Freital

Re: Ausführungsvarianten des BMP280 vs. BME280

Beitrag von waller » 09.07.2021, 19:11

Hallo zusammen.
Mich hat es auch voll erwischt. Ich hab zweimal 6 Sensoren geliefert bekommen als BMEs. Aber die werden vom Sketch nicht mal erkannt. Der serielle Monitor bleib richtig stehen. Wenn man den Sensor abzieht, läuft der serielle Monitor weiter aber eben ohne Werte zu bringen. Ich sehen nur Rechtecke :x
Schade um die Wartezeit. Noch vor einem halben Jahr hab ich die 6poligen bekommen. Da war alles super. Und jetzt: ab in die Tonne.
RaspberryMatic mit 90 Geräten

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 2040
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausführungsvarianten des BMP280 vs. BME280

Beitrag von funkleuchtturm » 09.07.2021, 21:01

Ich hab über ebay bei verschiedenen China-Lieferanten 20 Stück BME280 (mit richtiger Abbildung) gekauft. Geliefert wurden aber nur BMP280!
Nachdem ich bei den Lieferanten reklamiert habe, wollten die mich mit lächerlichen "Entschädigungen" abspeisen. Hab ich nicht angenommen sondern stattdessen eine schlechte Bewertung abgegeben. Danach wurden sogar komplette Kaufpreiserstattungen angeboten, nur damit ich die Bewertung zurücknehme. :mrgreen:
Die Bewertung lasse ich natürlich stehen! :D

Also Vorsicht beim Kauf von BME280-Modulen, gerade weil sich der Preis zur Zeit vervielfacht hat!
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
SmartHome-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN-2, den PULSECOUNTER und den AIRSNIFFER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

TomMajor
Beiträge: 1536
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausführungsvarianten des BMP280 vs. BME280

Beitrag von TomMajor » 10.07.2021, 01:20

Nachdem was ich in einigen Stellen gelesen habe macht der BME280 bezüglich Ausgabe einen zuverlässigen Wertes für die rel. Luftfeuchtigkeit im Außeneinsatz nicht so viel Sinn, und zwar wenn er länger draußen ist. Für Innen sollte er aber reichen.
Ich lese öfters der SHT3x wäre top, auch für außen.
Viele Grüße,
Tom

dondaik
Beiträge: 12160
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 933 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Ausführungsvarianten des BMP280 vs. BME280

Beitrag von dondaik » 10.07.2021, 09:15

@waller

dan schmeiße ihn aber bei mir in die tonne .....
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

HMSteve
Beiträge: 260
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Ausführungsvarianten des BMP280 vs. BME280

Beitrag von HMSteve » 10.07.2021, 11:02

TomMajor hat geschrieben:
10.07.2021, 01:20
Ich lese öfters der SHT3x wäre top, auch für außen.
SHT31 sind auch m.E. sehr gut fuer außen, nutze ich ausschließlich als Temp-/Feuchtesensoren. Lediglich ihre Empfindlichkeit ggü. Lösungsmitteln sollte man nicht unterschätzen: Ein versehentliches noch so kurzes Isopropanolbad führt ebenso persistent zu mehreren Prozent Fehlern bei der Luftfeuchte wie längeres Verweilen in Platinenschutzlack-Dämpfen.

Zudem würde ich keinen Luftdruck außen messen: Temperaturschwankungen und Wind führen nur zu unnötigen spürbaren Messfehlern. Damit sind in meinen Augen die Bosch-Teile Innenraumsensoren.

Viele Grüße,
Stephan

Hackertomm
Beiträge: 495
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Ausführungsvarianten des BMP280 vs. BME280

Beitrag von Hackertomm » 10.07.2021, 12:27

funkleuchtturm hat geschrieben:
09.07.2021, 21:01
Ich hab über ebay bei verschiedenen China-Lieferanten 20 Stück BME280 (mit richtiger Abbildung) gekauft. Geliefert wurden aber nur BMP280!
Nachdem ich bei den Lieferanten reklamiert habe, wollten die mich mit lächerlichen "Entschädigungen" abspeisen. Hab ich nicht angenommen sondern stattdessen eine schlechte Bewertung abgegeben. Danach wurden sogar komplette Kaufpreiserstattungen angeboten, nur damit ich die Bewertung zurücknehme. :mrgreen:
Die Bewertung lasse ich natürlich stehen! :D

Also Vorsicht beim Kauf von BME280-Modulen, gerade weil sich der Preis zur Zeit vervielfacht hat!
Das ist z.B. mit der Grund, warum ich diese Dinger nicht in Asien bestelle, auch wenn es da Billiger ist.
Aber das mit Billiger hat sich ja auch seit 1.July erledigt.
Aber ich habe erst letztens 2 od. 3 BME280 3.3V erhalten, aber noch nicht ausgepackt, die sind noch eingeschweißt.
Die werde ich aber trotzdem mal mit der Lupe Betrachten.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.59.6.20210703

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“