Arduino Mini Pro mit gedrehtem FTDI-Interface

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Matsch
Beiträge: 1797
Registriert: 30.05.2019, 11:37
System: CCU
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal

Re: Arduino Mini Pro mit gedrehtem FTDI-Interface

Beitrag von Matsch » 18.07.2021, 13:54

Da ich mir sowieso nie merken kann, wie rum der Stecker ran kommt, muß ich jedes Mal gucken, wo welches Potential ist.
Also keine Gefahr dank Vergesslichkeit ... :mrgreen:

Hackertomm
Beiträge: 495
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Arduino Mini Pro mit gedrehtem FTDI-Interface

Beitrag von Hackertomm » 18.07.2021, 14:24

TomMajor hat geschrieben:
18.07.2021, 12:27
jp112sdl hat geschrieben:
17.07.2021, 19:57
Man könnte sich noch dran festbeißen, dass A6 und A7 vom Layout her woanders untergebracht sind 8)
Das mit dem anderen A6/A7 Layout hatte ich auch gesehen.
Weiterhin fällt noch auf, das Board hat vom Layout große Ähnlichkeiten mit der Arduino Pro Mini "Enhancement V2" Version, die ein Ruhestromproblem hat wenn man nicht den Spannungsteiler am LDO deaktiviert. Auch dort ist der FTDI gedreht.
Diesen Spannungsteiler haben sie aber bei der Version um die es hier geht weggelassen.
Wenn ich die Bilder Oben auf der Seite sehe, gibt es da, außer dem LDO, nichts zum Um oder Aus Löten!
Denn die Dinger auf den Bildern entsprechen scheinbar nicht einem Arduino Mini Pro V2, wie er im Beitrag [url0https://github.com/TomMajor/SmartHome/tree/master/Info/Ruhestrom#arduino-pro-mini-enhancement-v2]hier[/url] gezeigt wird.

Soll heißen es herrscht grade Verwirrung, was eigentlich welcher Arduino ist!
Die hier auf der Seite scheinen echte Arduino Min ohne Pro zu sein.
Und den von der Seite von Tom Majar, den hatte ich auch noch nicht gefunden.
Wobei ich imm nach den alten Arduino Mini Pro 326 suche, in der 3.3V Ausführung und da noch fündig werde.
Mein pers. Vorrat liegt da noch bei 3 Stück.
Da ich gerade in nächster Zeit kein Projekt vor habe, wird das auch eine Weile reichen.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.59.6.20210703

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“