Kurzvorstellung: Garagentorsteuerung Hörmann ecoStar

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
jp112sdl
Beiträge: 9720
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 613 Mal
Danksagung erhalten: 1451 Mal
Kontaktdaten:

Kurzvorstellung: Garagentorsteuerung Hörmann ecoStar

Beitrag von jp112sdl » 30.08.2021, 09:09

Bisher hatte ich in der Garage 3 separate Geräte verbaut.
- Kontaktinterface für Torstanderkennung
- Temperatur/Luftfeuchtesensor
- Schaltaktor f. Betätigung des Öffnen/Schließen Taster-Kontakts des Hörmann ecoStar Garagentormotors

Aufgrund der immer teurer werdenden AVR, habe ich angefangen, ein paar Einzel-Geräte zu konsolidieren.
HB-GD-Sw1-TH-TS (HomeBrew-GarageDoor-SwitchChannel1-TemperatureHumidity-ThreestateSensor)
=======================
Für die TH-Messung kommt ein AHT15 zum Einsatz.

Die Torzustandserkennung erfolgt über 2 Reed-Kontakte an beiden Endpunkten (Auf/Zu).

Der Aktorkanal ist ein "normaler" HM-Aktorkanal.
Für einen Taster-Impuls dran denken, die Einschaltdauer auf ~1 Sekunde zu setzen (ich nutze 0.4s) - auch bei den Einstellungen der internen Gerätetaste:
Bildschirmfoto 2021-08-30 um 09.07.33.png
In der WebUI sieht das Gerät dann so aus:
garage.png
Ein Klick auf den "Öffnen/Schließen" Button löst einen Tastendruck der internen Gerätetaste aus

Falls es jemand gebrauchen kann -> Sketch: https://github.com/jp112sdl/HB-GD-Sw1-T ... -TH-TS.ino
Der Sketch ist angepasst auf den ATmega128. Bei Verwendung eines anderen AVR-Typs müssen die Pins entsprechend geändert werden.
Zuletzt geändert von jp112sdl am 30.08.2021, 10:07, insgesamt 1-mal geändert.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Daimler
Beiträge: 8600
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal

Re: Kurvorstellung: Garagentorsteuerung Hörmann ecoStar

Beitrag von Daimler » 30.08.2021, 10:03

Hi,

Mal wieder ein geiles Teil.

Aber warum muss der schon so schnell zur Kur :?: :P
Gruß Günter

3 * pivccx mit 3.57.4 in Produktiv, pivccx mit 3.57.4 Testsystem mit HM-, HMIP- und HMIP-Wired Testgeräten, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, 4 * HAP, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 300 Komponenten mit ??? Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Hackertomm
Beiträge: 542
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Kurzvorstellung: Garagentorsteuerung Hörmann ecoStar

Beitrag von Hackertomm » 30.08.2021, 11:10

Genau so etwas hätte ich früher gebrauchen können!
So habe ich jetzt in der Garage 3 HM Geräte.
Einen HM-LC-Sw1-Pl-CT zum Öffnen und Schließen des Rolltors.
Einen HM-Sec-SCo zum Detektieren ob das Rolltor Geschlossen ist.
Und einen HM-WDS40-TH-I-BME280 als Temperatur/Feuchtigkeitssensor.
Und wenn ich noch "Rolltor Offen" beim vollständigen geöffnetem Zustand detektieren will, bräuchte ich noch einen 2. HM-Sec-SCo.
Aber mir reicht die "Rolltor Geschlossen" Detektion.
Da geht der HM-Sec-SCo auf eine Klappanzeige HM-Dis-TD-T und es wird gleichzeitig im System eine Variable geändert.
So habe ich eine Optische Anzeige und im System kann ich den Zustand anhand der Variable verarbeiten und protokollieren.
Das Ganze läuft seit Jahren klaglos.
Nur die Klappanzeige machte Kommunikationsfehler, was aber auch behoben ist.
Momentan habe ich innerhalb von 2 Wochen einen nur einzigen Fehler im Protokoll stehen, da mache ich dann nicht rum, das passt.
Wobei beim HB-GD-Sw1-TH-TS keinen opt. Sensor, sondern mechanische hätte verwenden müssen.
Also entweder Reedkontakte oder Taster.
Da ist mir der opt. Sensor lieber, dessen Reflektor einfach eine leere CR2032 Batterie ist, die mit Doppelklebeband Innen auf dem Torpanzer sitzt und kaum aufträgt.
Zuletzt geändert von Hackertomm am 30.08.2021, 11:16, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.61.5.20211113

jp112sdl
Beiträge: 9720
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 613 Mal
Danksagung erhalten: 1451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurzvorstellung: Garagentorsteuerung Hörmann ecoStar

Beitrag von jp112sdl » 30.08.2021, 11:14

Hackertomm hat geschrieben:
30.08.2021, 11:10
Einen HM-Sec-SCo zum Detektieren ob das Rolltor Geschlossen ist.
Hackertomm hat geschrieben:
30.08.2021, 11:10
Und wenn ich noch "Rolltor Offen" beim vollständigen geöffnetem Zustand detektieren will, bräuchte ich noch einen 2. HM-Sec-SCo.
So hatte ich es ganz zu anfang auch.
Der HM-Sec-RHS (Fenster-Drehgriffkontakt) kann jedoch 3 Stati in einem Gerät - offen / gekippt / geschlossen.
Perfekt auch fürs Garagentor.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

webber
Beiträge: 1
Registriert: 10.11.2021, 18:48
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: Kurzvorstellung: Garagentorsteuerung Hörmann ecoStar

Beitrag von webber » 10.11.2021, 19:10

Hallo Jerome,

erstmal vielen Dank für die viele Arbeit die du in die Projekte steckt. Habe bisher immer nur gelesen, aber noch nichts davon umgesetzt. Das soll sich jetzt ändern.
Allerdings habe ich zwei Fragen:

Kannst du ggf. einmal kurz eine Liste der benötigten Bauteile posten?
Zudem wäre der Schaltplan für mich sehr hilfreich. Hab in anderen Boards gelesen, dass die Reedschalter nochmal extra abgesichert werden müssen (z.B. gegen Blitzschlag)

Wäre super wenn du dir die Zeit nehmen könntest.
Schonmal vielen Dank,
Webber

jp112sdl
Beiträge: 9720
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 613 Mal
Danksagung erhalten: 1451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurzvorstellung: Garagentorsteuerung Hörmann ecoStar

Beitrag von jp112sdl » 13.11.2021, 08:26

webber hat geschrieben:
10.11.2021, 19:10
Reedschalter nochmal extra abgesichert werden müssen (z.B. gegen Blitzschlag)
Davon höre ich zum ersten Mal und habe ich auch noch nie gemacht.
Die hängen direkt am AVR.
webber hat geschrieben:
10.11.2021, 19:10
Kannst du ggf. einmal kurz eine Liste der benötigten Bauteile posten?
Da tu ich mich ein wenig schwer, weil es zig mögliche Kombinationen gibt.
Ich habe einen ATmega128 verwendet, weil er noch rum lag. Du kannst auch einen Arduino Pro Mini.
Als T/H Sensor ist der bei mir der AHT15 verbaut. Es geht aber mit Anpassungen am Sketch natürlich auch nahezu jeder andere Sensor.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Hackertomm
Beiträge: 542
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Kurzvorstellung: Garagentorsteuerung Hörmann ecoStar

Beitrag von Hackertomm » 13.11.2021, 11:37

Warum die Reedschalter extra Abgesichert werden sollen, erschließt sich mir nicht.
1. Sind die Dinger Innen und 2. Meist eh gekappselt.
Selbst wenn die Garage Frei stehen würde und das Garagentor komplett aus Blech wäre, würde da kaum eine Gefahr eines direkten Blitzeinschlages bestehen.
Ich habe da übrigens auf Reedkontakte verzichtet, zugunsten des opt. Sensors.
Denn der ist an meinem Rolltor besser anzubringen.
Der wurde einfach Oben auf die Führungsschiene mit Doppelklebeband geklebt und als Reflektor dient einfach eine leere CR2032 Knopfzelle, die mit einer Papierdichtung aus dem Sanitärbereich unterlegt ist, damit der Abstand stimmt.
Das Ganze befindet sich im Inneren der Garage und funktioniert seit Jahren Problemlos.
Das Konstrukt war zuerst nur zum Testen gedacht, aber das läuft so gut, das es so bleiben darf.
Allerdings musste ich die Antenn des Opt.Sensors so nach Außen verlegen, damit sie in der montierten Stellung des Sensor, nach Oben schaut.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers. 3.61.5.20211113

Martin62
Beiträge: 586
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Kurzvorstellung: Garagentorsteuerung Hörmann ecoStar

Beitrag von Martin62 » 13.11.2021, 11:51

Wenn der Blitz in Haus oder (und) Garage einschlägt, sind die Homematic Geräte das kleinste Problem. :wink:
Gruß Martin

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“