Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

FUEL4EP
Beiträge: 406
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von FUEL4EP » 18.10.2021, 16:11

In vielen Fällen benötigt ein AsksinPP-Sensor nicht die volle Sendeleistung eines CC1101 Tranceivers, insbesondere dann, wenn der Abstand zwischen Zentrale und Sensor gering ist. Meine Sensoren kommen problemlos durch 3 Betondecken durch.

Lässt sich die Sendeleistung eines mit AsksinPP angesteuerten CC1101 Tranceivers reduzieren? Wenn ja, wie?

Das wäre dann ein Beitrag zur Reduktion des 'Hochfrequenz-Smogs'. Obendrein wird die Batterielebensdauer verlängert.
Grüße

Ewald

HMSteve
Beiträge: 318
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von HMSteve » 18.10.2021, 16:36

Hallo Ewald,

Habe das nie ausprobiert, wuerde aber erwarten, dass man nach dem init des device das entsprechende Register ueberschreiben kann, also mittels

Code: Alles auswählen

 initReg(CC1101_PATABLE, xxx);
.

In der radio.h sind sogar schon Werte fuer xxx vordefiniert

Code: Alles auswählen

#define PA_LowPower              0x03             // PATABLE values
#define PA_Normal                0x50             // PATABLE values
#define PA_MaxPower              0xC0
Viele Gruesse,
Stephan

jp112sdl
Beiträge: 9822
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 619 Mal
Danksagung erhalten: 1471 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von jp112sdl » 18.10.2021, 16:41


VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

FUEL4EP
Beiträge: 406
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von FUEL4EP » 18.10.2021, 16:47

Vielen Dank für Eure Antworten!

Das ist doch ein sinnvoller Device-Parameter zum Einstellen im WebUI :D

Ich werde mal versuchen ihn in einen Sensor einzubauen.
Grüße

Ewald

jp112sdl
Beiträge: 9822
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 619 Mal
Danksagung erhalten: 1471 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von jp112sdl » 18.10.2021, 16:50

FUEL4EP hat geschrieben:
18.10.2021, 16:47
Das ist doch ein sinnvoller Device-Parameter zum Einstellen im WebUI
Ja auf jeden Fall.
Bei mir senden wenige Geräte mit voller Leistung.
Alles was im selben Raum mit der Zentrale steht oder direkt nebenan kommt mit ganz wenig aus.
Und das macht schon was aus, mit gerade mal 1/3 der Stromaufnahme.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

HMSteve
Beiträge: 318
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von HMSteve » 18.10.2021, 16:51

Tja, man muss den Realitaeten ins Auge sehen: Waehrend ich noch das Datenblatt suche, hat Jerome das mal rasch implementiert :D
Hier ist jedenfalls in Kap 24 beschrieben, dass das 0. Byte mit der Sendeleistung persistent ist, da war ich vorhin noch unsicher: https://www.ti.com/lit/ds/symlink/cc11 ... 4567853200
Zuletzt geändert von HMSteve am 19.10.2021, 11:22, insgesamt 1-mal geändert.

jp112sdl
Beiträge: 9822
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 619 Mal
Danksagung erhalten: 1471 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von jp112sdl » 18.10.2021, 16:55

HMSteve hat geschrieben:
18.10.2021, 16:51
mal rasch
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Das ist schon 1 Jahr drin.

Und schon davor hatte ich mal irgendwo eine Diskussion über eine einfache Variante der Leistungsanpassung geführt. Finde das nur grad nicht wieder.

Um nicht alle XML-Files anpassen zu müssen und die Leistung nicht fest im Code zu hinterlegen, hatte ich schon an einen freien Analogpin und einen Schalter gedacht. 0, 100k/100k Teiler, offen.
Beim Starten wird kurz gemessen und danach die Sendeleistung festgelegt (min, middle, max)

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

FUEL4EP
Beiträge: 406
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von FUEL4EP » 18.10.2021, 17:10

Könnte man die Tx-Sendeleistung auch adaptiv beim Initialisieren nach dem Reset eines Sensors als reine Software-Lösung machen? Das Anlernen müsste dann immer mit voller Leistung vorab erfolgen.

Dann müsste 'nur noch' die Zentrale dem Sensor irgendwie mitteilen können, dass noch ein bzw. kein Signal mehr empfangen wird.
Grüße

Ewald

jp112sdl
Beiträge: 9822
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 619 Mal
Danksagung erhalten: 1471 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von jp112sdl » 18.10.2021, 17:15

FUEL4EP hat geschrieben:
18.10.2021, 17:10
Könnte man die Tx-Sendeleistung auch adaptiv beim Initialisieren nach dem Reset eines Sensors als reine Software-Lösung machen?
Auch das hatte ich schon in Erwägung gezogen :mrgreen:

Es gibt ja die Sendewiederholung bei BIDI Telegrammen.
Man könnte es also 2x mit geringster Leistung probieren, dann 2x mit mittlerer und wenn immer noch kein ACK kommt, 2x mit höchster probieren.

Verworfen habe ich den Aufwand jedoch, weil es bei Geräten mit mind. 1 Direktverknüpfung nicht mehr praktikabel ist.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

FUEL4EP
Beiträge: 406
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von FUEL4EP » 19.10.2021, 11:11

Beim Implementieren einer Testversion für HB-UNI-Sensor1-THPD-BME280 ist mir aufgefallen, dass in AsksinPP Radio.h PA_MaxPower als 0xC0 definiert ist:

https://github.com/pa-pa/AskSinPP/blob/ ... dio.h#L169

Das CC1101 Datenblatt definiert für 868MHz Betrieb und der maximalen Tx Leistung den optimalen PATABLE Wert 0xC2

PA_table.png
Ist das ein Fehler in Radio.h?
Grüße

Ewald

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“