Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

stan23
Beiträge: 1698
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 414 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von stan23 » 20.10.2021, 20:41

jp112sdl hat geschrieben:
19.10.2021, 11:54
Ich bin der Meinung, 0xC0 wurde auch mal durch SPI-Mitschnitt eines originalen eQ-3 Geräts ermittelt.
Marco (stan23) hatte sich mal die Mühe mit einem LogicAnalyzer gemacht... damals beim Thema WoR.
Ich weiß aber nicht mehr, ob er alle Registerwerte ermittelt hatte.
Ja habe ich, und wir haben schon mal über ein ähnliches Thema zur Initialisierung des Funkmodule diskutiert:
viewtopic.php?f=76&t=66493&p=652741&hilit=Wor#p652741
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

FUEL4EP
Beiträge: 406
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von FUEL4EP » 20.10.2021, 21:22

Sowohl 0xC0 als auch 0xC2 sind korrekt. Wie Stephan auf meine Frage schon schrieb, gibt es im CC1101 Datenblatt zwei Tabellen für PATABLE:

1. Tabelle für die besseren Induktivitäten mit Drahtwindungen (wire-wound inductors) wie sie z.B. im EByte E07-868MS10 Tranceiver Modul verbaut werden. Ebyte macht Werbung mit den besseren und teureren Induktivitäten. Dann gilt für 10dBM ein PATABLE Wert von C0:
wire-wound inductors.png
2. Tabelle für die billigeren Multilayer Induktivitäten (multi-layer inductors) wie sie m.E. in den grünen no-name CC1101 Modulen verbaut sind. Dann gilt für 10dBM ein PATABLE Wert von C2:

multi-layer inductors.png
Wenn eQ-3 C0 verwendet, kann das ein Indiz dafür sein, dass sie Module mit den besseren Induktivitäten mit Drahtwindungen (wire-wound inductors) verbauen. Vielleicht kann da jemand mit einem Mikroskop mal einen Blick darauf werden. Beim EByte E07-868MS10 Tranceiver Modul sehe ich mit bloßem Auge die Drahtwindungen der 4 SMD Induktivitäten.
Grüße

Ewald

FUEL4EP
Beiträge: 406
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von FUEL4EP » 29.10.2021, 12:33

Alle Sensoren von FUEL4EP/HomeAutomation unterstützen ab der Addon Version hb-ep-devices-addon V1.10 nun eine per WebUI einstellbare Sendeleistung.

Eine Beschreibung dazu ist z.B. hier.

Meine Sensoren laufen seit über einer Woche nun problemlos mit reduzierter Sendeleistung.
Grüße

Ewald

Asselhead
Beiträge: 265
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von Asselhead » 29.10.2021, 12:57

Hallo zusammen,

@Jérôme: Wenn ich die Zeilen 507 - 510 aus Deinem Dummy Beacon Sketch https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen- ... #L507-L510 in einen anderen Sketch einfüge, bekomme ich dann auch in der Web UI die Möglichkeit angezeigt die Sendeleistung zu variieren?

Sorry, für die blöde Frage. Vermutlich muss dann noch etwas an der entsprechenden XML geändert werden.
Bei mir ginge es konkret um die https://github.com/jp112sdl/Beispiel_As ... 2-WM55.ino

Ansonsten könnte ich in der Radio.h die Zeile

Code: Alles auswählen

 initReg(CC1101_PATABLE, PA_MaxPower);
ändern in PA_Normal oder PA_LowPower ?

Ich frage, weil ich gerade mal wieder Hardware bastle und eine CR2032 verwende möchte/muss.

Habe den HM-SCI-3-FM mit MSP430 Thread zu spät gesehen, sonst hätte ich in der Schaltung vielleicht noch Änderungen vorgenommen.
Viele Grüße

Stefan

jp112sdl
Beiträge: 9720
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 613 Mal
Danksagung erhalten: 1451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von jp112sdl » 29.10.2021, 13:07

Asselhead hat geschrieben:
29.10.2021, 12:57
Vermutlich muss dann noch etwas an der entsprechenden XML geändert werden.
Das ist richtig.
Asselhead hat geschrieben:
29.10.2021, 12:57
Bei mir ginge es konkret um die https://github.com/jp112sdl/Beispiel_As ... 2-WM55.ino
Dann müsste dafür eigens ein Custom-Device erstellt werden
Asselhead hat geschrieben:
29.10.2021, 12:57
Ansonsten könnte ich in der Radio.h die Zeile
Ich würde nichts an der Lib ändern.
Mach im Sketch ein

Code: Alles auswählen

sdev.radio().initReg(CC1101_PATABLE, PA_LowPower);
nach dem sdev.initDone();
Asselhead hat geschrieben:
29.10.2021, 12:57
Habe den HM-SCI-3-FM mit MSP430 Thread zu spät gesehen, sonst hätte ich in der Schaltung vielleicht noch Änderungen vorgenommen.
An welcher Schaltung?

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Asselhead
Beiträge: 265
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von Asselhead » 29.10.2021, 14:50

Danke für die schnelle Rückmeldung.

Genau das was ich brauche :!:

Ich hätte evtl. Änderungen an meiner eigenen Schaltung vorgenommen. Jetzt warte ich erstmal auf die PCBs, dann schauen wir weiter :D

Schönes langes Wochenende!
Viele Grüße

Stefan

jp112sdl
Beiträge: 9720
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 613 Mal
Danksagung erhalten: 1451 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läßt sich die Sendeleistung eines CC1101 reduzieren?

Beitrag von jp112sdl » 29.10.2021, 15:34

Der MSP430 lohnt sich beim HM-PB-2-WM55 ohnehin nicht

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“