neue Eigenschaft 'gleitende Temperaturmittelwerte' des Sensors HB-UNI-Sensor1-THPD-SHT85

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
FUEL4EP
Beiträge: 436
Registriert: 01.11.2017, 17:26
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

neue Eigenschaft 'gleitende Temperaturmittelwerte' des Sensors HB-UNI-Sensor1-THPD-SHT85

Beitrag von FUEL4EP » 17.12.2021, 20:15

Der Sensor HB-UNI-Sensor1-THPD-SHT85 hat eine neue Eigenschaft bekommen: Es können gleitende Mittelwerte der gemessenen Temperatur über die Zeiträume 24 Stunden und 7 Tage auf dem Sensor berechnet werden. Die Messwerte einer Woche passen in den RAM Speicher des verwendeten ATMega1284P Mikrocontrollers. Diese Eigenschaft ist sicher für 'Wetterfrösche' interessant, die an den mittleren Tagestemperaturen oder mittleren Wochentemperaturen interessiert sind. Der verwendete Sensor Sensirion SHT85 ist hochgenau und mit einer PTFE-Membran versehen. Er ist daher für den Außeneinsatz geeignet. Alles weitere steht im READMe.md. Die Berechnung der gleitenden Mittelwerte ist optimiert für die Ausführung auf Mikrocontrollern und braucht nur wenige Operationen pro Messzyklus.

Histogramm des gleitenden 24 Stunden Mittelwerts über 7 Tage: Der langsame Aufheizvorgang durch meinen Ofen ist erkennbar.
24h_moving_average_histogram.png

Histogramm des gleitenden 7 Tages Mittelwerts über 8 Tage einschließlich der 7 Tage Startrampe (Starttemperatur: 0 Grad Celsisus):
7days_moving_average_histogram_with_ramp_up.png
Als Hardwarebasis eignet sich die dazu passende Platine HB-UNI-SEN-BATT_ATMega1284P_E07-868MS10_FUEL4EP. Leider ist der ATMega1284P-AU bei JLCPCB auf absehbare Zeit nicht mehr verfügbar. Bei gängigen Distributoren beträgt die Lieferzeit wenige Wochen bis zu 63 (!!) Wochen. Von meiner Testfertigung habe ich noch wenige Exemplare vorrätig. Wenn Interesse, dann bitte per PN melden.

Sobald bei JLCPCB der ATMega1284P wieder verfügbar sein wird, werde ich die Platine HB-UNI-SEN-BATT_ATMega1284P_E07-868MS10_FRAM_FUEL4EP fertigen lassen. Auf den zusätzlichen FRAMs sind dann die Temperaturdaten eines ganzen Jahres speicherbar, so dass gleitenden Mittelwerte über einen Monat und über ein ganzes Jahr möglich sein werden. Damit können wir dann die Klimaveränderung in Echtzeit verfolgen. Ich plane dann auch den Sensor AHT20 zu unterstützen. Die PTFE-Membran muss dann allerdings händisch angebracht werden.
Grüße

Ewald

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“