Selbstbau Tür- Fenterkontakt

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Beowolf
Beiträge: 623
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Selbstbau Tür- Fenterkontakt

Beitrag von Beowolf » 12.01.2022, 15:14

der-pw hat geschrieben:
12.01.2022, 14:07
Ich hätte ja nochmal Bock auf so ein Gehäuse wie das hier.
https://www.reichelt.de/eve-window-guar ... 09503.html
Völlig im Rahmen verbaut. Da wird der µC wohl eher QFN sein.
Unten auf dem Rahmen? Wenn ich hier mal das Fenster auf kipp habe, passiert es hin und wieder bei starkem Regen das dort etwas Wasser drinn steht. Wäre mir etwas zu unsicher.

Beowolf
Beiträge: 623
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Selbstbau Tür- Fenterkontakt

Beitrag von Beowolf » 12.01.2022, 15:16

der-pw hat geschrieben:
12.01.2022, 14:07
Beowolf hat geschrieben:
12.01.2022, 11:55
Ich werde den HMSensor-StepUp nehmen.
Für die Variante habe ich ja bereits auch ein Gehäuse.
https://www.thingiverse.com/thing:4391967
Das Gehäuse werde ich auch erst mal nehmen. Die Platinen kommen in "weiß" daher. Dann schimmert nichts durch.

der-pw
Beiträge: 389
Registriert: 26.01.2019, 13:39
Wohnort: Wolfenbüttel
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: Selbstbau Tür- Fenterkontakt

Beitrag von der-pw » 12.01.2022, 15:30

Beowolf hat geschrieben:
12.01.2022, 15:14
Wenn ich hier mal das Fenster auf kipp habe, passiert es hin und wieder bei starkem Regen das dort etwas Wasser drinn steht.
Stimmt, ist ein Einwand.
Hatte auch schon mal überlegt, ein Gehäuse zu bauen, das einen Magneten am Riegelband auswertet.
Könnte man ja weiter oben ansetzen.
Beowolf hat geschrieben:
12.01.2022, 15:16
Die Platinen kommen in "weiß" daher. Dann schimmert nichts durch.
Alternativ kann ich auch PLA Signalweiß von meinem Dealer des Vertrauens empfehlen. Hat eine recht hohe Pigmentdichte.
An der Dual-Led dann 4,7k an rot und 2,2k an grün, dann ballert die auch nicht mehr als die originalen Geräte, durch den Gehäusedeckel.
Grüße,
Patrick

https://github.com/der-pw

stan23
Beiträge: 1768
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 439 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal
Kontaktdaten:

Re: Selbstbau Tür- Fenterkontakt

Beitrag von stan23 » 12.01.2022, 16:40

Beowolf hat geschrieben:
12.01.2022, 15:14
Unten auf dem Rahmen?
Meine HM-Sec-SCo habe ich ohne den Deckel oben im Rahmen eingebaut, also die gleiche Position nur oben.
Da wird auch ein gekipptes Fenster als offen erkannt.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Beowolf
Beiträge: 623
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Selbstbau Tür- Fenterkontakt

Beitrag von Beowolf » 12.01.2022, 17:15

Kennt jemand noch eine "Geheim"-Quelle für einen ATMEGA 328P-AU?

Beowolf
Beiträge: 623
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Selbstbau Tür- Fenterkontakt

Beitrag von Beowolf » 21.01.2022, 11:29

Beowolf hat geschrieben:
12.01.2022, 11:55
Vielen Dank für die Infos.

Ich werde den HMSensor-StepUp nehmen. 120 Platinen sind schon bei jlcpcb.com bestellt. Die sind so schön günstig. :D
So, sind gerade angekommen. Mal schauen wie es weiter geht. :D

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“