Drucksensor für Sandfilteranlage

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Chemieka
Beiträge: 572
Registriert: 03.01.2017, 17:39
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Drucksensor für Sandfilteranlage

Beitrag von Chemieka » 14.05.2022, 18:08

Ok super, hatte mich jetzt irgendwie nicht getraut dort zu drücken.
PI3+ mit RaspberryMatic; PI4 mit IOBroker; Samsung Tab A mit Mediola Visualisierung; Harmony Hub; Philips Hue; Zwei IP Cams; Zwei Leseköpfe an den Stromzählern zur Darstellung des Stromverbrauches; Reedkontakt am Wasserzähler; CUL433 für Intertechno und Somfy RTS

F95
Beiträge: 16
Registriert: 11.07.2021, 10:41
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Drucksensor für Sandfilteranlage

Beitrag von F95 » 19.05.2022, 08:08

Chemieka hat geschrieben:
16.01.2022, 16:48
Solange man das anpassen kann und auch jemand sagen kann wie, wäre das in Ordnung. Denke um so passender der Messbereich um so genauer der Anzeigewert.
Besonders gut sind die günstigen Sensoren ja ohnehin nicht.
Hi ,

ist zwar etwas spät, aber ich hab das jetzt erst gelesen.
Das mit dem Umrechnen der Faktoren hatte ich beim HB-UNI-Sen-POOL machen müssen.
Vielleicht hilft es ja noch jemanden.

Formel findet sich auch dabei:

viewtopic.php?f=76&t=67619&start=10 (ganz unten)

Grüße
Andreas
RaspberryMatic+CCU2 Gateway

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“