ATmega1284 Alternative: AVR128DA48

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
TomMajor
Beiträge: 1714
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal
Kontaktdaten:

ATmega1284 Alternative: AVR128DA48

Beitrag von TomMajor » 23.03.2022, 18:21

Gerade bei Heise gelesen, eventuell wäre das eine ATmega1284 Alternative für AskSinPP Projekte: AVR128DA48
Während der ATmega1284P-AU erst im Januar 2023 wieder in den Regalen liegen soll, ist der vergleichbar leistungsfähige AVR128DA48 ab Lager lieferbar – für derzeit weniger als 3 Euro.
https://www.heise.de/news/AVR128DA48-Cu ... 11682.html

Klingt aber auch so als ob man ein paar Sachen in der Lib anpassen müsste:
Die recht junge AVRxx-Serie von Microchip verwendet nach wie vor den bekannten AVR-Kern, hat aber andere Anschlussbelegungen und auch eine andere Programmierschnittstelle. Daneben bestehen subtile Unterschiede in der Registerbelegung einiger Chip-interner Peripherieeinheiten und in der Größe des EEPROM-Speichers: Statt üppiger 4 kByte des ATmega1284 gibt es nur noch 512 Bytes. Der Kern selbst ist mit 24 statt 20 MHz etwas schneller geworden, auch der A/D-Wandler hat nun 12 statt 10 Bit Auflösung. Größere Unterschiede bestehen in der Taktaufbereitung: Der AVR128DA lehnt sich mit seiner konfigurierbaren PLL-Clock eher an die ATXmega-Serie an.

Statt der ehrwürdigen ISP-Programmierpins findet man nun eine UPDI (Unified Program and Debug Interface) genannte Eindraht-Verbindung; vorhandene Programmier- und Debug-Adapter werden also unbrauchbar, wenn sie kein Update erlauben.
Eine weitere Alternative hat ja Jerome kürzlich vorgestellt, RP2040 Raspberry Pi Pico

Der AVR128DA48 hat auf den ersten Blick Power-Down Sleep Stöme im µA Bereich und wäre damit wohl besser für Batteriebetriebenen Geräte geeignet als der RP2040.
Dateianhänge
AVR128DA48 Curiosity Nano Mikrocontroller-Kit von Microchip.png
Viele Grüße,
Tom

t0mk
Beiträge: 203
Registriert: 08.08.2018, 20:13
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: ATmega1284 Alternative: AVR128DA48

Beitrag von t0mk » 23.03.2022, 21:15

Hier zwar OT, da eher als Ersatz für den Atmega328 geeignet, aber kennt jemand den LGT8F328p?

Ist zwar schlecht dokumentiert, Infos bzgl. Stromaufnahme in den Stromsparmodi habe ich auf die Schnelle auch nicht gefunden, aber dafür ist der Chip pinkompatibel zu dem Atmega und die Sketches sollen sich mit wenig Nacharbeit portieren lassen.

Hier wohl die größte Informationssamllung:
https://github.com/dbuezas/lgt8fx

Was die Verfügbarkeit angeht, so sind die Boards im Format von Arduino Pro Mini oder Arduino Nano in Hülle und Fülle bei Ali verfügbar und auch deutlich günstiger, aber als Chip wohl auch nicht so einfach zu bekommen.

jp112sdl
Beiträge: 10420
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 674 Mal
Danksagung erhalten: 1618 Mal
Kontaktdaten:

Re: ATmega1284 Alternative: AVR128DA48

Beitrag von jp112sdl » 23.03.2022, 21:29

TomMajor hat geschrieben:
23.03.2022, 18:21
Klingt aber auch so als ob man ein paar Sachen in der Lib anpassen müsste:
Hmm... und ein neuer
TomMajor hat geschrieben:
23.03.2022, 18:21
UPDI
Programmer wäre fällig und ext. EEPROM wäre Pflicht, denn mit 512 Byte kommt man wohl nicht.

12Bit ADC ist aber schon mal gut!
t0mk hat geschrieben:
23.03.2022, 21:15
kennt jemand den LGT8F328p?
Ja, den hatte ich mir vor Jahren schon mal angeschaut. Irgendwas war da, weshalb ich ihn für ungeeignet hielt. Ich weiß aber grad nicht mehr, was da war.
Vielleicht war mir der Aufwand von EnableInterrupt und LowPower Portierung zu aufwendig.
t0mk hat geschrieben:
23.03.2022, 21:15
Sketches sollen sich mit wenig Nacharbeit portieren lassen.
Vielleicht kannst du mal 1-2 Beispielsketche (inkl. eingebundener Drittanbieter-Libs) umbauen. Möglicherweise hatte ich mich damals auch getäuscht.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Horbi
Beiträge: 149
Registriert: 29.05.2019, 12:51
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: ATmega1284 Alternative: AVR128DA48

Beitrag von Horbi » 29.03.2022, 18:24

Der LGT8F328p hat kein Eeprom und wie der AVR328 nur 32kb Flash, folglich wird es für eine Eeprom Emulation übers Flash auch eng.

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“