Arduino / Poti auslesen und in HM einbinden

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Organist
Beiträge: 121
Registriert: 31.08.2018, 15:21
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Wülfrath
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Arduino / Poti auslesen und in HM einbinden

Beitrag von Organist » 30.03.2022, 23:23

Hallo,
ich suche einen Hardware (gerne Arduino), bei der ich einen einfachen, beliebigen Poti auslesen kann. Ich würde gerne meine Servos (gesteuert mit HB-OU-MOT-SERVO) mit einem Drehpoti steuern. Quasi wie beim Ferngesteuerten Auto.
Desweiteren möchte ich die Winkelstellung eines Ventiles überwachen.

Gibt es dazu schon ein Projekt?

TomMajor
Beiträge: 1714
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arduino / Poti auslesen und in HM einbinden

Beitrag von TomMajor » 30.03.2022, 23:30

eine Variante wäre
https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen-VOLT
dort kann man die Messroutine anpassen und könnte auch die Stellung eines Potis messen (als mit dem Drehwinkel veränderlicher Spannungsteiler)
Viele Grüße,
Tom

jp112sdl
Beiträge: 10428
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 675 Mal
Danksagung erhalten: 1620 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arduino / Poti auslesen und in HM einbinden

Beitrag von jp112sdl » 31.03.2022, 06:16

Organist hat geschrieben:
30.03.2022, 23:23
Ich würde gerne meine Servos (gesteuert mit HB-OU-MOT-SERVO) mit einem Drehpoti steuern. Quasi wie beim Ferngesteuerten Auto.
Das wird aber niemals so fließend funktionieren, wie du es vom Modellbau kennst.

Ich habe vor einiger Zeit mal etwas ähnliches gebaut mit einem Linearpoti (kann man genau so gut auch mit einem Drehpoti verwenden):
https://github.com/jp112sdl/HB-RC-X-POS

Wie groß der Aufwand wäre, es als 1-Kanal-Gerät abzubilden, das je nach Potistellung den Wert 0-200 an den HB-OU-MOT-SERVO sendet, kann ich nicht abschätzen. Der größte Aufwand ist meist die Anpassung der easymode-Profile.
Organist hat geschrieben:
30.03.2022, 23:23
Desweiteren möchte ich die Winkelstellung eines Ventiles überwachen.
Gibt es dazu schon ein Projekt?
Nein, nichts "hübsches", nur praktisches:
Der Vorschlag vom TomMajor ist da wohl am schnellsten und einfachsten umzusetzen

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Organist
Beiträge: 121
Registriert: 31.08.2018, 15:21
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Wülfrath
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Arduino / Poti auslesen und in HM einbinden

Beitrag von Organist » 31.03.2022, 21:40

Danke für eure Tipps.
Einen (Linear-)Poti in 10 Teile aufzuteilen und damit einen kurzen Tastendruck auszulösen ist pfiffig, dürfte mir aber etwas zu grob sein. Ganz besonders beim Auslesen der Ventilstellung. Da wäre die Variante mit der Spannungsauslesung etwas feinfühliger. Aber ich verstehe da nicht, wo die (teilweisen) hohen Spannung auf den kleinen Arduino aufgelegt werden könnten.

TomMajor
Beiträge: 1714
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arduino / Poti auslesen und in HM einbinden

Beitrag von TomMajor » 01.04.2022, 00:23

Organist hat geschrieben:
31.03.2022, 21:40
Danke für eure Tipps.
Einen (Linear-)Poti in 10 Teile aufzuteilen und damit einen kurzen Tastendruck auszulösen ist pfiffig, dürfte mir aber etwas zu grob sein. Ganz besonders beim Auslesen der Ventilstellung. Da wäre die Variante mit der Spannungsauslesung etwas feinfühliger. Aber ich verstehe da nicht, wo die (teilweisen) hohen Spannung auf den kleinen Arduino aufgelegt werden könnten.
Über welche HW und Spannungen reden wir hier?
Normalerweise über Spannungsteiler, deswegen ist ja auch die Messroutine anpassbar, z.B. an den verwendeten Widerstandsteiler/das Teilerverhältnis.
Falls das aber 230V sein sollten müsste man die Details kennen.
Viele Grüße,
Tom

Organist
Beiträge: 121
Registriert: 31.08.2018, 15:21
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Wülfrath
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Arduino / Poti auslesen und in HM einbinden

Beitrag von Organist » 01.04.2022, 22:16

Ich will aktuell keine Hohen Spannungen prüfen, habe dies aber hier gelesen und war erstaunt, wie das hier so gelöst wird. Deswegen frage ich nach.
Eigentlich habe ich nur vor, ein Ventil zu überwachen. Ich hätte auf der Drehachse an einem Zeiger eine Poti installiert und könnte dann beliebige Spannung da anlegen, natürlich dann kleiner als 24V.

TomMajor
Beiträge: 1714
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arduino / Poti auslesen und in HM einbinden

Beitrag von TomMajor » 01.04.2022, 23:22

Organist hat geschrieben:
01.04.2022, 22:16
Ich will aktuell keine Hohen Spannungen prüfen, habe dies aber hier gelesen und war erstaunt, wie das hier so gelöst wird. Deswegen frage ich nach.
Eigentlich habe ich nur vor, ein Ventil zu überwachen. Ich hätte auf der Drehachse an einem Zeiger eine Poti installiert und könnte dann beliebige Spannung da anlegen, natürlich dann kleiner als 24V.
das klingt einfach.
An die beiden festen Anschlüsse des Potis legst du Vcc bzw. Gnd und der Schleifer geht an den Messeingang vom HB-UNI-Sen-VOLT.
Wenn Vcc vom Poti größer als Vcc vom AVR ist schaltest du am Poti einen Widerstand in Reihe gegen VccPoti so dass am Poti nie mehr als Vcc des AVR anliegen.
Viele Grüße,
Tom

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“