HM-Sec-SCo - alternative Firmware mit AskSinPP

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

der-pw
Beiträge: 409
Registriert: 26.01.2019, 13:39
Wohnort: Wolfenbüttel
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sec-SCo - alternative Firmware mit AskSinPP [WIP]

Beitrag von der-pw » 03.06.2022, 10:59

jp112sdl hat geschrieben:
30.05.2022, 22:25
Hat jemand das passende Equipment, um mal von einem originalen Gerät die Stromaufnahme zu messen?
Ich habe noch einen liegen.
Teste ich heute Abend mal am Oszi.
Grüße,
Patrick

https://github.com/der-pw

jp112sdl
Beiträge: 10660
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 704 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sec-SCo - alternative Firmware mit AskSinPP [WIP]

Beitrag von jp112sdl » 03.06.2022, 11:12

Ich komme momentan auf ~90µA, allerdings mit 3.3V direkt am µC.
Hatte noch keine Möglichkeit, mit 1.5V am Stepup zu messen.

Zurzeit suche ich noch nach der Ursache für ein unwillkürliches Hängenbleiben des EFM.
Der Sketch läuft zunächst und nach x Sekunden bleibt er stehen.

Natürlich passiert das nicht, wenn ich mit dem Hardware-Debugger dran hänge, um direkt die Codezeile rauszufischen, wo der Fehler auftritt.

Es ist auch absolutes Neuland für mich und total spannend, dass man Arduino-Code an jeder beliebigen Stelle mit nem Breakpoint anhalten kann, Variablen-Inhalte betrachten kann usw 8) Und das alles mit dem billigen China ST-Link V2 und der Sloeber IDE.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

der-pw
Beiträge: 409
Registriert: 26.01.2019, 13:39
Wohnort: Wolfenbüttel
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sec-SCo - alternative Firmware mit AskSinPP [WIP]

Beitrag von der-pw » 03.06.2022, 11:33

90µA ist ja schon recht viel, wenn man bedenkt, dass da über den Stepup noch mehr kommen wird.
Allerdings sind die optischen Sensoren bei mir auch nie Verbrauchswunder gewesen, die haben hier schon mit den höchsten Batteriedurchsatz.

Als Beispiel aber, der RHS als Variante mit Stepup benötigt bei mir mit 1,2V Akku gute 40µA, vor dem Stepup.
Grüße,
Patrick

https://github.com/der-pw

jp112sdl
Beiträge: 10660
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 704 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sec-SCo - alternative Firmware mit AskSinPP [WIP]

Beitrag von jp112sdl » 03.06.2022, 11:50

Das Anlegen der 3.3V erfolgt "gegen" den Vout vom Stepup. Ich hoffe, dass dadurch der erhöhte Strombedarf kommt.
Ähnlich wie beim Pro Mini, wenn ihn am VCC versorgt und den LDO drauf lässt

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

der-pw
Beiträge: 409
Registriert: 26.01.2019, 13:39
Wohnort: Wolfenbüttel
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sec-SCo - alternative Firmware mit AskSinPP [WIP]

Beitrag von der-pw » 03.06.2022, 20:09

Ist ein bisschen schwierig zu messen, der Kollege.
Die Spikes der IR Abtastung im Abstand von 500ms (im Bild der eine lange) haben ca. 30-40mA
Alles dazwischen ist auch ziemlich unruhig.

Hier an einem R10-Shunt gemessen, also I=U/10 ;-)
Clipboard 1.jpg
nochmal die Zeitbasis auf 10m/div
Clipboard 2.jpg
Grüße,
Patrick

https://github.com/der-pw

jp112sdl
Beiträge: 10660
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 704 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sec-SCo - alternative Firmware mit AskSinPP [WIP]

Beitrag von jp112sdl » 04.06.2022, 07:42

Das EFM32-Development-Kit bringt ein Advanced Energy Monitoring mit.
Der kann zwar nur seine board-eigene Stromaufnahme [des EFM32G890F128] messen, ich habe aber die HM-Platine an dessen GPIO Pins (2 parallel) geklemmt und ihn in den Tiefschlaf versetzt. In der Grafik muss noch mal ca. 1µA abgezogen werden, was da aber nicht ins Gewicht fällt.

So komme ich mit AskSin jetzt auf 34µA. Wohlgemerkt schiebe ich die 3.3V direkt gegen den Vout vom Stepup.
Bildschirmfoto 2022-06-04 um 07.35.25.png
Die 2 Spitzen kommen alle 0,5 Sekunden von der Opto-Messung und dem leicht versetzten Zuschalten der 2 Transistoren T1 und T2 (das Timing hatte stan23 an einem Originalgerät ermittelt).

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Benutzeravatar
stan23
Beiträge: 1924
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 491 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sec-SCo - alternative Firmware mit AskSinPP [WIP]

Beitrag von stan23 » 04.06.2022, 08:34

jp112sdl hat geschrieben:
04.06.2022, 07:42
Die 2 Spitzen kommen alle 0,5 Sekunden von der Opto-Messung und dem leicht versetzten Zuschalten der 2 Transistoren T1 und T2 (das Timing hatte stan23 an einem Originalgerät ermittelt).
Sind diese 2 große Buckel alle 500 ms nicht viel zu lange bei dir?
Im Original dauert die gesamte Messung nur 80 us.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

jp112sdl
Beiträge: 10660
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 704 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sec-SCo - alternative Firmware mit AskSinPP [WIP]

Beitrag von jp112sdl » 04.06.2022, 10:35

Stimmt. Der 2. ist vom Sabotagepin, der auch geprüft wird. Muss mal schauen wie ich den auf ISR umgebaut bekomme. Der muss ja nicht ständig gepollt werden.

Bleiben immer noch ziemlich genau 100ms für die Messung, selbst ohne Delays. Muss ich mal weiter forschen

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

jp112sdl
Beiträge: 10660
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 704 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sec-SCo - alternative Firmware mit AskSinPP [WIP]

Beitrag von jp112sdl » 14.06.2022, 18:42

Kurzer Zwischenstand: Ein paar Problemchen hatte ich noch mit der EEPROM-Emulation,
Bildschirmfoto 2022-06-14 um 18.21.14.png
weil ich völlig ignoriert habe, dass jede Speicherzelle aus 32bit Worten besteht (16bit Adresse + 16bit Daten).

Das ist nun gefixt. Es Ist glaub ich ähnlich, wenn nicht sogar identisch, mit dem STM32. Sind ja beides ARM Cortex M3 Prozessoren.

Im LowPower Modus (EM2) zieht der Gerät nun inkl. Stepup (also mit 1.5V Batterie) ca. 40µA.

Ich würde diese Version (vorkompilierte Binary) auch schon mal als Beta unter testfreudige Bastler bringen.
Wer sich traut, einen HM-Sec-SCo, HmIP-SWDO oder SWDO-I zu opfern, möge sich melden. :mrgreen:

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Benutzeravatar
stan23
Beiträge: 1924
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 491 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sec-SCo - alternative Firmware mit AskSinPP [WIP]

Beitrag von stan23 » 14.06.2022, 21:54

jp112sdl hat geschrieben:
14.06.2022, 18:42
einen HM-Sec-SCo [...] möge sich melden.
Hier :!:
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“