Spannung mit RM messen

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Hackertomm
Beiträge: 630
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Spannung mit RM messen

Beitrag von Hackertomm » 17.07.2022, 17:45

Es geht um eine Autobatterie, wo die Spannung von 15V bis auf 11,5V abgefragt werden soll und zwar nur auf Anweisung der Web UI.
Es geht um die Batterie in meinem Auto, die zwar von einer App abgefragt werden kann, aber nur die Ladezustände "Geladen", "Teilgeladen" etc. anzeigt.
Also keine Spannung, dazu müsste ich runter ins Auto und da im MBUX nachsehen.
Aber die Meldung Teilgeladen, dann ist die Batterie über halb leer.
Denn wenn ich an die 70AH Batterie mein CTEK MXS 7.0 Ladegerät dranhänge, so hängt dass zwischen 5 und 8 Stunden dran, bis es "Voll" anzeigt.
Soll heißen die Batterie war zwischen hal und 2/3 leer.
Deshalb will ich dass evtl. mit DIY HM abfragen, um dann in der Web Ui einen Spannungswert zu bekommen, damit ich besser sehe, wohin die batterie tendiert.
Der Wagen ist Baujahr 2021/Dez, also Neu, wird aber nur Kurzstrecke und nur 2-3x in der Woche bewegt.
Soll heißen, ich fahre zuwenig.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-451D2, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry OVA, Vers. 3.65.6.20220723

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 8296
Registriert: 08.12.2012, 15:53
System: CCU
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 938 Mal

Re: Spannung mit RM messen

Beitrag von Roland M. » 17.07.2022, 18:12

Hallo!

Bei mir liegt für einen ähnlichen Einsatzzweck (Überwachung einer stationären 12V-Batterie) ein Shelly UNI vor mir. Hat sich nur noch nicht eingebaut... ;)
HM-Integration über CUxD.


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-... bzw. HmIP-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
1. CCU2 mit ~100 Geräten (geplant: RaspberryMatic-OVA auf Proxmox-Server)
2. CCU2 per VPN mit ~50 Geräten (geplant: RaspberryMatic auf Charly)
3. CCU2 per VPN mit ~40 Geräten (geplant: RaaspberryMatic auf CCU3)
CCU1, Test-CCU2, Raspi 1 mit kleinem Funkmodul, RaspberryMatic als VM unter Proxmox, Access Point,...

jp112sdl
Beiträge: 10660
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 704 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spannung mit RM messen

Beitrag von jp112sdl » 17.07.2022, 18:43


VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Hackertomm
Beiträge: 630
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Spannung mit RM messen

Beitrag von Hackertomm » 20.07.2022, 10:56

Danke für die Lösungsvorschläge.
Das muss ich mal beides genauer Ansehen.
Vor allem das Shelby Teil, dazu brauche ich ertmal genauere Informationen.
Die Spannung soll nur alle paar Stunden abgefragt werden.
Kann auch sein, dass ich das Vorhanden nicht ralisiere.
Dass kommt drauf an, wie ich dass Ganze dann ins Auto bringe und wie vor allem die Funkverbindung unter der Motorhaube ist.
Auch darf ich da im Auto nichts Befestigen, denn es ist ein Werks Leasingwagen.
Ich vermute, dass wenn ich das in ein Kunststoffgehäuse packe und es unter Motorhaube an die Batterie anschließe, ich die Signale nicht im Haus daneben empfangen kann.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-451D2, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry OVA, Vers. 3.65.6.20220723

jp112sdl
Beiträge: 10660
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 704 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spannung mit RM messen

Beitrag von jp112sdl » 20.07.2022, 11:14

Hackertomm hat geschrieben:
20.07.2022, 10:56
Auch darf ich da im Auto nichts Befestigen, denn es ist ein Werks Leasingwagen.
Hast du keine Zigarettenanzünder-Buchse mit Dauer-Plus ?

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 8296
Registriert: 08.12.2012, 15:53
System: CCU
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 938 Mal

Re: Spannung mit RM messen

Beitrag von Roland M. » 20.07.2022, 11:35

Hackertomm hat geschrieben:
20.07.2022, 10:56
Auch darf ich da im Auto nichts Befestigen, denn es ist ein Werks Leasingwagen.
Kabelbinder... ;)


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-... bzw. HmIP-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
1. CCU2 mit ~100 Geräten (geplant: RaspberryMatic-OVA auf Proxmox-Server)
2. CCU2 per VPN mit ~50 Geräten (geplant: RaspberryMatic auf Charly)
3. CCU2 per VPN mit ~40 Geräten (geplant: RaaspberryMatic auf CCU3)
CCU1, Test-CCU2, Raspi 1 mit kleinem Funkmodul, RaspberryMatic als VM unter Proxmox, Access Point,...

Hackertomm
Beiträge: 630
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Spannung mit RM messen

Beitrag von Hackertomm » 20.07.2022, 12:26

Roland M. hat geschrieben:
20.07.2022, 11:35
Hackertomm hat geschrieben:
20.07.2022, 10:56
Auch darf ich da im Auto nichts Befestigen, denn es ist ein Werks Leasingwagen.
Kabelbinder... ;)


Roland
oder ich verwende offene Gewinde, die es im Motorraum auch gibt.
Das muss ich sehen-
Sogar Klettband wäre möglich.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-451D2, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry OVA, Vers. 3.65.6.20220723

Hackertomm
Beiträge: 630
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Spannung mit RM messen

Beitrag von Hackertomm » 20.07.2022, 12:35

jp112sdl hat geschrieben:
20.07.2022, 11:14
Hackertomm hat geschrieben:
20.07.2022, 10:56
Auch darf ich da im Auto nichts Befestigen, denn es ist ein Werks Leasingwagen.
Hast du keine Zigarettenanzünder-Buchse mit Dauer-Plus ?
So etwas gibt es bei moderneren Autos schon länger nicht mehr!
Meine Buchse geht nur, wenn die Zündung an ist.
Irgendwo Dauerplus abzugreifen ist da auch schlecht, weil Mercedes keine Shaltpläne rausrückt und ich auch keinen Zugriff mehr auf das Mercedes WIS habe.
Ich muss wegen der Batteriespannung eh an die Fremdladepunkte im Motorraum ran.
Da muss ich schauen, ob ich die lockern kann und ein Kabel drunterklemmen kann.
Beim Minus weis ich es, das ist eine Art Mutter, nur beim Plus muss schauen.
Auch kommt dann ins Kabel dass von Plus abgeht, eine Sicherung rein, Sicher ist Sicher.
Kann auch sein, dass im Kofferraum irgendwo Dauerplus anliegt, das muss ich ebenfalls prüfen.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-451D2, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry OVA, Vers. 3.65.6.20220723

jp112sdl
Beiträge: 10660
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 704 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spannung mit RM messen

Beitrag von jp112sdl » 20.07.2022, 12:41

Bei manchen Fahrzeugen lässt sich das softwareseitig ändern (Zündungs-/Dauer-Plus).

Oder holst dir den + aus dem Sicherungskasten mit einem "Stromdieb".
https://www.randnotizen.org/zigarettena ... -wechseln/

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Hackertomm
Beiträge: 630
Registriert: 18.04.2018, 12:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Neuhausen auf den Fildern
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Spannung mit RM messen

Beitrag von Hackertomm » 20.07.2022, 13:33

[quote=jp112sdl post_id=725722 time=1658313671 user_id=17021]
Bei manchen Fahrzeugen lässt sich das softwareseitig ändern (Zündungs-/Dauer-Plus).[/quote]

Nein, geht bei meinem nicht.

[quote]Oder holst dir den + aus dem Sicherungskasten mit einem "Stromdieb".
https://www.randnotizen.org/zigarettena ... -wechseln/
[/quote]

Dass geht gar nicht!
Wenn der Leasingwagen zurückgegeben wird und die entdecken den Stromdieb, gibt das Ärger.
Selbst wenn es mein Eigener wäre, würde ich da nach einer anderen Möglichkeit suchen.

Auch mein kleine Änderung am Spurhalteassistent muss ich vor der Rückgabe wieder rückgängig machen.
Da ist die Warnung Dauerhaft abgeschaltet und nur die Warnung, der Assistent selber funktioniert wie gehabt.
Nur dieses Lenkradzittern ist weg.
Seither ist das fahren hier in der gegend wesentlich entspannter, denn die Verkehrsführung einiger Straßen ist da teilweise so bescheiden, dass man der Spur nicht ohne überfahren der weisen Linie nich folgen kann.
Was man auch deutlich an den weisen Linien auf der Straße sehen kann.
Und da ich diese Strecke recht oft fahre, hätte da jedesmal die Warnung angeschlagen.
Manchmal reagiert sogar der Spurhalteassistent selber, wenn ich doch etwas zu weit über die weise Linie komme.
Aber in dem Fall weis ich ja wieso.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-451D2, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry OVA, Vers. 3.65.6.20220723

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“