HB-RF-ETH mit RPI-RF-MOD - sporadisches erlöschen der Funkmodul-LED - normal?

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 7339
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 436 Mal
Danksagung erhalten: 1381 Mal

HB-RF-ETH mit RPI-RF-MOD - sporadisches erlöschen der Funkmodul-LED - normal?

Beitrag von Baxxy » 21.10.2022, 00:00

Ich habe mir nun auch endlich mal die HB-RF-ETH (Bausatz von TK) zugelegt.
Zusammengelötet (ohne PoE-Modul), auf die aktuellste Firmware gebracht, RPI-RF-MOD draufgesteckt... funktioniert.

Da das Teil noch ohne Gehäuse auf dem Tisch liegt ist mir aufgefallen das die LED des Funkmoduls (im Normalbetrieb - blau) sporadisch für ein paar ms ausgeht. Es sieht ein bisschen so aus als ob mir die LED ab und zu "zuzwinkert". :wink:

Dachte als erstes an miese Lötstellen oder schlechte Stromversorgung.
Lötstellen kontrolliert, alles bestens.
Verschiedene Hohlstecker-Netzteile und 2 Micro-USB-Netzteile getestet, gleiches Phänomen.

Als zweites dachte ich an RaspberryMatic. Also eine frische piVCCU3 aufgesetzt, gleiches Phänomen.

Pi3B (RM / piVCCU3) und HB-RF-ETH hängen beide am selben 0815-Switsch mit jeweils kurzem LAN-Kabel welche auch schon getauscht wurden.
Somit würde ich Netzwerkprobleme erstmal ganz nach hinten schieben.

Die Frage wäre jetzt:
Kann das jemand mit der Kombi HB-RF-ETH + RPI-RF-MOD bei sich auch sehen?
Ne Minute draufstarren sollte reichen, meine "zwinkert" meistens mehrmals in einer Minute. :wink:

@deimos
Ist das Verhalten "normal"?
Oder hat meine ETH hier irgendwie einen "Knacks".

Noch anzumerken: Sehr schönes Teil die HB-RF-ETH. :)

Benutzeravatar
deimos
Beiträge: 5005
Registriert: 20.06.2017, 10:38
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 788 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-RF-ETH mit RPI-RF-MOD - sporadisches erlöschen der Funkmodul-LED - normal?

Beitrag von deimos » 21.10.2022, 05:34

Hi,

das Verhalten ist leider normal. Aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen schaltet der hss_led bei jedem Prüfintervall die LED erstmal aus, um sie dann gleich wieder anzuschalten. Wenn das per GPIO Leiste passiert, dann ist die Latenz so gering, dass das menschliche Auge das nicht sehen kann, über Netzwerk ist die Latenz aber etwas höher und man sieht es manchmal.

Viele Grüße
Alex

jp112sdl
Beiträge: 11033
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 741 Mal
Danksagung erhalten: 1782 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-RF-ETH mit RPI-RF-MOD - sporadisches erlöschen der Funkmodul-LED - normal?

Beitrag von jp112sdl » 21.10.2022, 06:28

deimos hat geschrieben:
21.10.2022, 05:34
us mir nicht nachvollziehbaren Gründen schaltet der hss_led bei jedem Prüfintervall die LED erstmal aus, um sie dann gleich wieder anzuschalten.
Ich hab beim HB-RF-HAP auch schon gedacht, ich hätte da noch einen Fehler im Code.
Kam dem dann aber mit Wireshark auf die Schliche, dass tatsächlich direkt schon vom hss_led eine "0" kommt.

Welche Gründe kann es denn im normalen Betrieb geben, dass die LED [durch hss_led] ganz abgeschaltet wird?
Eigentlich keinen, oder?

Dann könnte man das "alle LEDs aus" doch eigentlich direkt im rawuartudplistener verwerfen.
Wenn jemand mit "/etc/config/disableLED" die LEDs deaktivieren will, was dann nicht mehr ginge, der kann doch beim HB-RF-ETH die LED-Helligkeit auf 0 stellen?
Das wäre jetzt meine Alternativ-Idee für die HB-RF-HAP Firmware.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“