[gelöst] MQTT Mosquitto CCU-JACK

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

AF-Mobil
Beiträge: 339
Registriert: 25.11.2016, 19:52
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: [gelöst] MQTT Mosquitto CCU-JACK

Beitrag von AF-Mobil » 07.04.2023, 15:39

Genau deshalb bin ich drauf gekommen. :mrgreen:

VolGra
Beiträge: 91
Registriert: 24.03.2012, 11:40
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: MQTT Mosquitto CCU-JACK

Beitrag von VolGra » 03.04.2024, 20:22

Dennis-HM hat geschrieben:
02.04.2023, 10:50
Sind Mosquitto Add-o und CCU-Jack gleichzeitig aktiv?
Das Mosquitto Add-on lauscht doch wie der CCU-Jack standardmäßig auf dem gleichen Port 1883, oder?
Beides gleichzeitig mit gleichem Port geht nicht. Dann darf nur einer von beiden "an" sein oder einer nimmt andere Ports, z. B. 11883.
Hallo in die Runde,
ich bin nach Vorbereitungen soweit, meine laufende RaspMatic mit Jack (MQTT/Heizung) auf RedMatic mit Mosquitto umzustellen. Erste Nodes außerhalb MQTT laufen nach Abschaltung der alten Programme. Jetzt soll es zunächst an die Einrichtung des Mosquitto idealerweise bei laufendem Jack und anschließend Umzug der kompletten Programmierung auf Tinkerboard-S gehen. Nun bekomme ich Zweifel, dass dies so funktionieren kann - ich habe nicht die geringste Lust, mir Probleme au meinem laufenden System einzuhandeln...
Kann mir jemand Ratschläge geben, wie ich diese Umstellung eines recht umfangreichen, komplexen Systems mit 120 Programmen für 60 Geräte am Besten angehe? Eine Abschaltung während der Neuprogrammierung ist unmöglich. Wäre vielleich denkbar, die neue Hardware irgendwie parallel ins Netzwerk zu stellen und die Programme über viele Tage umzuziehen?? Ich sehe dies kritisch, weil die einzelnen Geräte natürlich jeweils auf etlichen Programmen laufen.
Als Fazit nochmal auf das Zitat von Dennis zurück kommend: Kann ich temporär Jack und Mosquitto auf meiner CCu mit verschieden Ports betreiben und nach Umzug aller Programme auf RedMatic mit der Datensicherung auf das Tinkerboard umsteigen? Hat dies schon mal jemand gemacht und wie müsste ich Jack und Mosquitto konfigurieren?
Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe
Volker

Benutzeravatar
Henke
Beiträge: 1555
Registriert: 27.06.2022, 20:51
System: CCU
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal

Re: [gelöst] MQTT Mosquitto CCU-JACK

Beitrag von Henke » 03.04.2024, 20:46

Mosquitto kannst du erst mal streichen, da ist die Node "Aedes" aktueller, schneller und einfacher zu installieren.

Im ersten Schritt lässt du den Jack laufen und installierst keinen weiteren MQTT-Server. Dann wird ein Gerät nach dem anderen aus dem Jack entfernt und über NodeRed gesteuert. Wenn alle Geräte in NodeRed laufen, kann der Jack deinstalliert und in NodeRed die "Aedes" Node mit gleichem Benutzernamen/Passwort/Port installiert werden. Damit müssen an den einzelnen Geräten keinerlei Änderungen vorgenommen werden.
Und zu guter Letzt, Backup machen und das ganze auf das Tinkerboard übertragen.

Soviel zur Theorie...
Ich würde das Tinkerboard mit NodeRed und Aedes vorher in Betrieb nehmen und ein MQTT Gerät auf die IP des Tinkerboard ändern und damit sicherstellen das es läuft.

Natürlich kann man auch mehrere MQTT Server parallel betreiben, aber das ist eher für Performance Test interessant.

VolGra
Beiträge: 91
Registriert: 24.03.2012, 11:40
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: [gelöst] MQTT Mosquitto CCU-JACK

Beitrag von VolGra » 06.04.2024, 18:00

Danke für die detaillierte Antwort :D

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“