Entwicklung eines CC1101 868.3MHz Funkmoduls

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

ivo-int
Beiträge: 289
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Entwicklung eines CC1101 868.3MHz Funkmoduls

Beitrag von ivo-int » 02.09.2023, 10:03

Hallo Ewald

Bei mir besteht immer noch das Problem mit dem Fabrikations Toolkit-PlugIn.
Auf der Plugin-Github Seite habe ich den Eintrag

Code: Alles auswählen

PLOT_CONTROLLER error #87
gefunden. Dort steht nur Kicad Updaten. Da ich die Windows Version benutze wäre meine nächste Version 7.0.7

Welche Version von Kicad setzt du aktuell ein? 6.0.11 oder 7.0.7

Gruss Ivo
_______________________________________________________________________________________________________
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB (HB-RF-USB-2) mit 2 LAN Gateways,
42 RF Geräte, 4 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte, 24 RF Eigenbau Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, HB-TM-Devices-AddOn, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

Benutzeravatar
FUEL4EP
Beiträge: 575
Registriert: 01.11.2017, 17:26
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Entwicklung eines CC1101 868.3MHz Funkmoduls

Beitrag von FUEL4EP » 02.09.2023, 10:16

Hallo Ivo,

meine KiCAD Version ist

Application: KiCad Leiterplatteneditor

Version: 6.0.11-2627ca5db0~126~ubuntu22.04.1, release build

Libraries:
wxWidgets 3.0.5
libcurl/7.81.0 OpenSSL/3.0.2 zlib/1.2.11 brotli/1.0.9 zstd/1.4.8 libidn2/2.3.2 libpsl/0.21.0 (+libidn2/2.3.2) libssh/0.9.6/openssl/zlib nghttp2/1.43.0 librtmp/2.3 OpenLDAP/2.5.16

Platform: Linux 6.2.0-10018-tuxedo x86_64, 64 bit, Little endian, wxGTK, KDE, x11

Build Info:
Date: Feb 1 2023 20:46:36
wxWidgets: 3.0.5 (wchar_t,wx containers,compatible with 2.8) GTK+ 3.24
Boost: 1.74.0
OCC: 7.5.2
Curl: 7.87.0
ngspice: 38
Compiler: GCC 11.3.0 with C++ ABI 1016

Build settings:
KICAD_USE_OCC=ON
KICAD_SPICE=ON


Für die Erzeugung der JLCPCB-Produktionsdaten nutze ich ausschliesslich kicad-jlcpcb-tools 2023.08.03

Das Fabrikations Toolkit-PlugIn nutze ich nicht.
Grüße

Ewald

Meine SmartHome Entwicklungen gibt es hier: FUEL4Ps Homeautomation Github Repository oder als ZIP
Das passende RaspberryMatic Addon ist hb-ep-devices-addon
Passende Platinen gib es hier: PCBs

ivo-int
Beiträge: 289
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Entwicklung eines CC1101 868.3MHz Funkmoduls

Beitrag von ivo-int » 02.09.2023, 11:13

Hallo Ewald

Danke für deine Rückmeldung. :D
Für die Erzeugung der JLCPCB-Produktionsdaten nutze ich ausschliesslich kicad-jlcpcb-tools 2023.08.03

Das Fabrikations Toolkit-PlugIn nutze ich nicht.
:shock: Falsches PugIn verwendet. Mit dem Bouni klappt es jetzt auch bei mir. :D Das vereinfacht die Erstellung der Files mit nur einem Klick. :lol:

Gruss Ivo
_______________________________________________________________________________________________________
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB (HB-RF-USB-2) mit 2 LAN Gateways,
42 RF Geräte, 4 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte, 24 RF Eigenbau Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, HB-TM-Devices-AddOn, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

ivo-int
Beiträge: 289
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Entwicklung eines CC1101 868.3MHz Funkmoduls

Beitrag von ivo-int » 04.09.2023, 09:42

Hallo zusammen

Entschuldigt meine Frage, aber ich mache mir Gedanken wie man das Funkmodul testen kann?

Gehe ich richtig in der Annahme, dass die Rssi -Werte nichts über die Sende- und Empfangsqualität der Funkmodule aussagen?
Das kann nur mit einem Funk-Spektrumsanalyser durchgeführt werden.

Gruss Ivo
_______________________________________________________________________________________________________
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB (HB-RF-USB-2) mit 2 LAN Gateways,
42 RF Geräte, 4 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte, 24 RF Eigenbau Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, HB-TM-Devices-AddOn, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

ivo-int
Beiträge: 289
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Entwicklung eines CC1101 868.3MHz Funkmoduls

Beitrag von ivo-int » 23.09.2023, 15:56

Hallo zusammen

Meine Module sind jetzt bei mir eingetroffen.
20230923_144335.jpg
Mein Modul
So habe ich einmal die verschiedenen Module mit der Test-Benche verglichen.
Distanz zur CCU und zum Schaltaktor ca. 8m in einem separaten Raum. Somit ist auch eine Mauer zwischen der Teststation und CCU, Aktor.

Ergebnis eines schlechten Moduls:

Code: Alles auswählen

AskSin++ v5.0.2 (Sep 23 2023 12:15:36)
13:31:56.698 -> Radio init1
13:31:56.698 -> CC Version: 04
13:31:56.734 ->  - ready
13:31:56.734 -> Active ping is enabled, looking for telegrams only from FF0219!
13:31:56.784 -> Start searching ...
13:31:56.784 -> Freq 0x21656A 868.300 MHz: FF0219.  1 / -84dBm
13:31:58.980 -> Search for upper bound
13:31:58.980 -> Freq 0x21657A 868.306 MHz: FF0219.  1 / -80dBm
13:32:03.063 -> Freq 0x21658A 868.313 MHz: FF0219.  1 / -81dBm
13:32:04.059 -> Freq 0x21659A 868.319 MHz: FF0219.  1 / -80dBm
13:32:05.106 -> Freq 0x2165AA 868.325 MHz: FF0219.  1 / -80dBm
13:32:06.134 -> Freq 0x2165BA 868.332 MHz: FF0219.  1 / -82dBm
13:32:07.137 -> Freq 0x2165CA 868.338 MHz: FF0219.  1 / -80dBm
13:32:08.172 -> Freq 0x2165DA 868.344 MHz: FF0219.  1 / -83dBm
13:32:09.211 -> Freq 0x2165EA 868.351 MHz: FF0219.  1 / -82dBm
13:32:10.209 -> Freq 0x2165FA 868.357 MHz: FF0219.  1 / -81dBm
13:32:11.256 -> Freq 0x21660A 868.363 MHz: FF0219.  1 / -82dBm
13:32:12.288 -> Freq 0x21661A 868.370 MHz: 6956E6.  0
13:32:17.287 -> Search for lower bound
13:32:17.287 -> Freq 0x21655A 868.294 MHz:   0
13:32:22.285 -> 
13:32:22.331 -> Done: 0x21656A - 0x21660A
13:32:22.331 -> Calculated Freq: 0x2165BA 868.332 MHz
13:32:22.331 -> Store into config area: 65BA...stored!
Ergebnis eines alten gut funktionierenden Moduls:

Code: Alles auswählen

13:29:01.958 -> AskSin++ v5.0.2 (Sep 23 2023 12:15:36)
13:29:01.958 -> Radio init1
13:29:01.958 -> CC Version: 04
13:29:01.958 ->  - ready
13:29:01.958 -> Active ping is enabled, looking for telegrams only from FF0219!
13:29:02.008 -> Start searching ...
13:29:02.008 -> Freq 0x21656A 868.300 MHz: FF0219.  1 / -77dBm
13:29:02.175 -> Search for upper bound
13:29:02.175 -> Freq 0x21657A 868.306 MHz: FF0219.  1 / -78dBm
13:29:03.160 -> Freq 0x21658A 868.313 MHz: FF0219.  1 / -81dBm
13:29:04.194 -> Freq 0x21659A 868.319 MHz: FF0219.  1 / -80dBm
13:29:05.220 -> Freq 0x2165AA 868.325 MHz: FF0219.  1 / -81dBm
13:29:06.272 -> Freq 0x2165BA 868.332 MHz: FF0219.  1 / -81dBm
13:29:07.286 -> Freq 0x2165CA 868.338 MHz: FF0219.  1 / -81dBm
13:29:08.293 -> Freq 0x2165DA 868.344 MHz: FF0219.  1 / -81dBm
13:29:09.314 -> Freq 0x2165EA 868.351 MHz: FF0219.  1 / -82dBm
13:29:10.367 -> Freq 0x2165FA 868.357 MHz: FF0219.  1 / -81dBm
13:29:11.371 -> Freq 0x21660A 868.363 MHz: FF0219.  1 / -83dBm
13:29:12.391 -> Freq 0x21661A 868.370 MHz:   0
13:29:17.403 -> Search for lower bound
13:29:17.403 -> Freq 0x21655A 868.294 MHz:   0
13:29:22.443 -> 
13:29:22.443 -> Done: 0x21656A - 0x21660A
13:29:22.443 -> Calculated Freq: 0x2165BA 868.332 MHz
13:29:22.443 -> Store into config area: 65BA...stored!
Ergebnis zwei von meinen neuen Modulen:

Code: Alles auswählen

Test erstes Modul

AskSin++ v5.0.2 (Sep 23 2023 12:15:36)
13:37:39.375 -> Radio init1
13:37:39.375 -> CC Version: 14
13:37:39.409 ->  - ready
13:37:39.409 -> Active ping is enabled, looking for telegrams only from FF0219!
13:37:39.409 -> Start searching ...
13:37:39.409 -> Freq 0x21656A 868.300 MHz: FF0219.  1 / -70dBm
13:37:39.592 -> Search for upper bound
13:37:39.592 -> Freq 0x21657A 868.306 MHz: FF0219.  1 / -72dBm
13:37:40.610 -> Freq 0x21658A 868.313 MHz: FF0219.  1 / -71dBm
13:37:41.625 -> Freq 0x21659A 868.319 MHz: FF0219.  1 / -72dBm
13:37:42.636 -> Freq 0x2165AA 868.325 MHz: FF0219.  1 / -72dBm
13:37:44.675 -> Freq 0x2165BA 868.332 MHz:   0
13:37:49.691 -> Search for lower bound
13:37:49.691 -> Freq 0x21655A 868.294 MHz: FF0219.  1 / -72dBm
13:37:50.842 -> Freq 0x21654A 868.287 MHz: FF0219.  1 / -71dBm
13:37:51.840 -> Freq 0x21653A 868.281 MHz: FF0219.  1 / -71dBm
13:37:52.901 -> Freq 0x21652A 868.274 MHz: FF0219.  1 / -72dBm
13:37:53.873 -> Freq 0x21651A 868.268 MHz: FF0219.  1 / -71dBm
13:37:54.923 -> Freq 0x21650A 868.262 MHz: FF0219.  1 / -72dBm
13:37:56.956 -> Freq 0x2164FA 868.255 MHz: FF0219.  1 / -72dBm
13:37:57.988 -> Freq 0x2164EA 868.249 MHz:   0
13:38:03.037 -> 
13:38:03.037 -> Done: 0x2164FA - 0x2165AA
13:38:03.037 -> Calculated Freq: 0x216552 868.290 MHz
13:38:03.037 -> Store into config area: 6552...stored!
13:38:03.139 -> 
13:38:03.139 -> Old Config Freq was: 0x21655A 868.294 MHzGoing to sleep...


Test zweites Modul
14:00:38.413 -> AskSin++ v5.0.2 (Sep 23 2023 12:15:36)
14:00:38.413 -> Radio init1
14:00:38.460 -> CC Version: 14
14:00:38.460 ->  - ready
14:00:38.460 -> Active ping is enabled, looking for telegrams only from FF0219!
14:00:38.460 -> Start searching ...
14:00:38.460 -> Freq 0x21656A 868.300 MHz: FF0219.  1 / -77dBm
14:00:38.637 -> Search for upper bound
14:00:38.637 -> Freq 0x21657A 868.306 MHz: FF0219.  1 / -78dBm
14:00:39.656 -> Freq 0x21658A 868.313 MHz: FF0219.  1 / -79dBm
14:00:40.680 -> Freq 0x21659A 868.319 MHz: FF0219.  1 / -79dBm
14:00:41.717 -> Freq 0x2165AA 868.325 MHz:   0
14:00:46.722 -> Search for lower bound
14:00:46.722 -> Freq 0x21655A 868.294 MHz: FF0219.  1 / -77dBm
14:00:47.853 -> Freq 0x21654A 868.287 MHz: FF0219.  1 / -77dBm
14:00:48.881 -> Freq 0x21653A 868.281 MHz: FF0219.  1 / -77dBm
14:00:49.893 -> Freq 0x21652A 868.274 MHz: FF0219.  1 / -77dBm
14:00:51.028 -> Freq 0x21651A 868.268 MHz: FF0219.  1 / -77dBm
14:00:51.951 -> Freq 0x21650A 868.262 MHz: FF0219.  1 / -77dBm
14:00:52.953 -> Freq 0x2164FA 868.255 MHz: FF0219.  1 / -77dBm
14:00:54.022 -> Freq 0x2164EA 868.249 MHz:   0
14:00:59.022 -> 
14:00:59.022 -> Done: 0x2164FA - 0x21659A
14:00:59.022 -> Calculated Freq: 0x21654A 868.287 MHz
14:00:59.022 -> Store into config area: 654A...stored!
Sollte die Frequenz genau bei 868.3 MHz liegen?

Die beiden getesteten liegen 10 resp. 13 kHz unterhalb. Somit ist die Frequenz um 42 kHz tiefer als bei den China-Modulen. Was denkt ihr, lohnt es sich diese Variante weiter zu verfolgen?

Die Variante mit den Ebyte-Modulen und Adapter sehen auf den ersten Blick besser zu funktionieren.

Gruss Ivo
_______________________________________________________________________________________________________
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB (HB-RF-USB-2) mit 2 LAN Gateways,
42 RF Geräte, 4 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte, 24 RF Eigenbau Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, HB-TM-Devices-AddOn, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

Benutzeravatar
chianti2000
Beiträge: 132
Registriert: 12.08.2017, 17:15
System: CCU
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Entwicklung eines CC1101 868.3MHz Funkmoduls

Beitrag von chianti2000 » 23.09.2023, 17:08

Die Tests von Matsch sehen ja sehr gut aus und die Adapterplatinen mit den Modulen sind u.U. auch preiswerter.
Eventuell wäre, wenn die nächsten Test auch so gut ausfallen, eine mit dem ebyte Modul bestückte Variante interessant.
VG Gerd

Matsch
Beiträge: 4997
Registriert: 30.05.2019, 11:37
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal

Re: Entwicklung eines CC1101 868.3MHz Funkmoduls

Beitrag von Matsch » 23.09.2023, 17:16

Ich vermute mal, wenn es die EBYTE-Module weiter problemlos gibt, sind sie auch preislich schon eine Alternative. Zudem sind sie geschirmt.
Leider fällt jetzt die Entdeckung der Module zusammen mit deinen löblichen Versuchen, schade.
Mir scheint aber, die Module von EBYTE sind solide konstruiert, die Frequenz stimmt ziemlich gut. Ich werde mich darauf konzentrieren.
Möglicherweise werde ich kommende PCBs so auslegen, dass sowohl der E07-900MM10S darauf plaziert werden kann als auch das alte Modul.

Ich habe auch schon neue PCBs für eine Lichterkettensteuerung mitbestellt, die für die EBYTE-Module ausgelegt sind. Damit kann ich dann auch noch die praktische Anwendung ausprobieren.

Benutzeravatar
FUEL4EP
Beiträge: 575
Registriert: 01.11.2017, 17:26
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Entwicklung eines CC1101 868.3MHz Funkmoduls

Beitrag von FUEL4EP » 24.09.2023, 10:12

Hallo Ivo,

meinen herzlichen Glückwunsch und meine Anerkennung zu Deinem sehr gut funktionierenden Funkmodul.

Die Empfangsempfindlichkeit bei 868.0MHz ist 14dBm bzw. 7dBm besser als das schlechte grüne Modul und 7dBm bzw 0dBm besser als das schlechte grüne Modul. Weshalb sich die Empfangsempfindlichkeiten Deiner zwei neuen Module um 7dBm unterscheiden ist mir nicht klar.

Die Empfangsbandbreite Deiner neuen Module beträgt ca. 70 kHz bzw. 64 kHz, was OK ist (= oberste - unterste Messfrequenz mit Empfang), siehe auch hier.

Der Frequenzgang des Empfangsfilters ist beinahe symmetrisch zu der Sollmittenfrequenz 868.3MHz. Das ist bei den beiden von Dir gemessenen grünen Modulen niicht der Fall.

Der Frequenzgang ist sehr schön über die ganze Bandbreite flach.

Sollte die Frequenz genau bei 868.3 MHz liegen?
Muss nicht. Der Frequenztest stellt die Mitte aus oberster- und unterster Messfrequenz mit Empfang ein. Gemessen wird im Frequenzraster von 26MHz/65536*16 = 6,348 kHz.

Dein benutzter Quarz hat eine Toleranz von +-10ppm. Damit ist die Frequenzungenauigkeit bei 868,3MHz +- 8,7kHz.

Dein Testsender mit der ID FF0219 hat wahrscheinlich die gleiche Frequenzgenauigkeit.

Damit können sich die Mittenfrequenzen Deines Moduls und des Testsenders allein aufgrund der Toleranzen der Quarze um +-17,4 kHz auseinanderliegen, siehe auch hier. Deine ermittelten Frequenzabweichungen sind daher vollständig im Toleranzbereich. Bei den grünen Modulen ist das nicht der Fall.
Die Variante mit den Ebyte-Modulen und Adapter sehen auf den ersten Blick besser zu funktionieren.
Das muss ein direkter Vergleich unter gleichen Bedingungen noch zeigen. Die Metallschirmung des eByte E07 900MM10S ist sicher vorteilhaft.
Was denkt ihr, lohnt es sich diese Variante weiter zu verfolgen?
Ja, definitiv. Allein schon für die vielen existierenden Platinen mit dem Formfaktor der grünen Module, wenn keine Adapterplatine verwendet werden kann / soll.

In Summe, ein sehr gelungenes HF-Erstlingswerk.
Zuletzt geändert von FUEL4EP am 26.09.2023, 09:25, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße

Ewald

Meine SmartHome Entwicklungen gibt es hier: FUEL4Ps Homeautomation Github Repository oder als ZIP
Das passende RaspberryMatic Addon ist hb-ep-devices-addon
Passende Platinen gib es hier: PCBs

HMSteve
Beiträge: 531
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Entwicklung eines CC1101 868.3MHz Funkmoduls

Beitrag von HMSteve » 24.09.2023, 11:43

Hallo Ivo,

ich schliesse mich Ewald an: Der Formfaktor ist weit verbreitet und ein zuverlaessiges Funkmodul ein echter Mehrwert. Wuerde Deine Entwicklung auch gern mal testen. Wenn Du ein oder zwei Prototypen uebrig hast, wuerden ich die gern (gegen Auslagenersatz) nehmen, dann gern eine PM.

Viele Gruesse,
Stephan

ivo-int
Beiträge: 289
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Entwicklung eines CC1101 868.3MHz Funkmoduls

Beitrag von ivo-int » 24.09.2023, 16:13

Hallo Ewald

Ich danke dir nochmals recht herzlich für die lobenden Worte, ausführliche Stellungnahme und deine Hilfe beim Design. Das freut mich sehr! :D :D :D

Für mich sind diese Module in der Tat passender. Denn sie sind flach und passen auf bestehende Platinen wie die von Tom mit den ProMini's. Dort sind die Funkmodule unter dem ProMini platziert. Mit den 2,5mm hohen Ebyte + 0,8mm Adapter würde sie mit einem Pin-Header keinen Platz mehr finden.

Da ich eine "HB-DIS-EP-42BW" Platine durch Unachtsamkeit :roll: geschrottet habe, baute ich eine neue und habe gleich eins der Funkmodule als Live-Test verbaut.
20230924_114920.jpg
neues Modul
ich schliesse mich Ewald an: Der Formfaktor ist weit verbreitet und ein zuverlaessiges Funkmodul ein echter Mehrwert. Wuerde Deine Entwicklung auch gern mal testen. Wenn Du ein oder zwei Prototypen uebrig hast, wuerden ich die gern (gegen Auslagenersatz) nehmen, dann gern eine PM.
Ich danke auch dir für die gut Tuenden Worte. Es ist von Vorteil wenn noch jemand mit besserer Ausrüstung die Dinger testet. Du erhältst noch eine PM von mir.

Die Beschriftung ist in der Tat nicht lesbar, nicht einmal unter der Lupe. :lol: Aber das lasse ich einmal so stehen. Für meine nächste Bestellung habe ich den Tipp mit der JLC-Beschriftung umgesetzt. Wenn diese Lieferung bei mir eintrifft werde ich die neusten Kicad-Daten für die Allgemeinheit zur Verfügung stellen.

Gruss Ivo
_______________________________________________________________________________________________________
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB (HB-RF-USB-2) mit 2 LAN Gateways,
42 RF Geräte, 4 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte, 24 RF Eigenbau Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, HB-TM-Devices-AddOn, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“