Welche Basis

Allgemeine Fragen zum Thema Hausautomation bei Neubau und Renovierung, die (noch) nicht produktspezifisch sind

Moderator: Co-Administratoren

Schmitzkatze
Beiträge: 7
Registriert: 07.01.2021, 07:00
System: in Planung
Hat sich bedankt: 1 Mal

Welche Basis

Beitrag von Schmitzkatze » 13.01.2021, 06:58

Moin zusammen,
Ich überlege mir mein Haus etwas smarter zu gestalten!
Und da stell ich mir die Fragfe welche Basis ich nehmen soll?
CCU3 oder AP ?
Es könnte sein das ich auch Bauteile in meine Verteilung zum schalten oder dimmen bauen möchte, da jetzt schon Stromstoßschalter und Dimmer von Eltako verbaut sin und ich die vet. Tauschen möchte gegen HMIP Bauteile.
Ich stelle mir das mit der App etwas schwierig vor und möchte aber auch nicht einmal im Jahr gebühren für App oder Cloud zahlen?? Oder ist das nicht kostenpflichtig?

Viele Fragen :mrgreen: aber ich hoffe das ihr mich weiter bringt und ich in kürze eine Endscheidung treffen kann.

Schönen Tag noch

Gruß aus Münster

Sven_A
Beiträge: 3425
Registriert: 26.01.2016, 08:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Welche Basis

Beitrag von Sven_A » 13.01.2021, 08:00

Schmitzkatze hat geschrieben:
13.01.2021, 06:58
Ich stelle mir das mit der App etwas schwierig vor und möchte aber auch nicht einmal im Jahr gebühren für App oder Cloud zahlen?? Oder ist das nicht kostenpflichtig?
Und woher sollen wir jetzt wissen was du damit meinst?

Mit HMIP AP: Kostet die App nichts, ist kostenlos.

Mit CCU: Läuft lokal bei dir, und kostet erstmal auch keine jährlichen Gebühren.
Nur wenn du einen Zusatzdienst eines Dritten (Cloudmatic) kaufst um über das Internet auf deine Lokale CCU zuzugreifen kostet das jährlich. Ist in meinen Augen aber ein fairer Preis wenn man sich nicht mit dem nächsten Punkt beschäftigen will oder kann:
Kostenlose Alternative: Eigenen VPN-Tunnel aufbauen. Je nach Internetanschluss manchmal schwerer oder leichter (echte IPv4 Adresse oder DSLite mit CarrierGrade NAT?).
Oder auf den Zugriff von außen verzichten und nur aus dem heimischen WLAN arbeiten.

Gerti
Beiträge: 1795
Registriert: 28.01.2016, 18:06
System: CCU
Wohnort: Hürth
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Welche Basis

Beitrag von Gerti » 13.01.2021, 08:01

Hi,

fang mit dem Accesspoint an.
Der kostet keine Gebühren und lässt sich mit der App sehr einfach einrichten.

Gruß
Gerti

Fonzo
Beiträge: 3968
Registriert: 22.05.2012, 08:40
System: CCU
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: Welche Basis

Beitrag von Fonzo » 13.01.2021, 08:02

Schmitzkatze hat geschrieben:
13.01.2021, 06:58
Ich überlege mir mein Haus etwas smarter zu gestalten!
Dann solltest Du die vorbereitenden Überlegungen erst mal für Dich selber komplett abschließen, damit auch klar wird welche Basis ja sogar welches System für Dich persönlich und Deinen Anforderungen denn Sinn machen könnte. Du besitzt ja schon eine Elektroinstallation, was verstehst Du also unter „etwas smarter“, was soll denn genau an Funktionsumfang gegeben sein, in Unterschied zu der bestehenden Installation. Was sind die Gründe für Dich genau Homematic IP nutzten zu wollen und z.B. nicht Eltako, wenn Du das ja schon verbaut hast?

Ondas[tm]
Beiträge: 450
Registriert: 09.04.2017, 10:16
System: CCU
Wohnort: Nierstein [D]
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Welche Basis

Beitrag von Ondas[tm] » 13.01.2021, 10:27

Das ist ein bißchen wie die Frage "Android" oder "Apple". Das eine ist eher geschlossen, aber eher simpel zu bedienen; das andere ist offener, hat dadurch mehr Möglichkeiten, ist aber nicht ganz so DAU geeignet.

Ein Wechsel ist grundsätzlich möglich, aber nicht ganz trivial, daher würde ich in die Überlegungen ein bißchen Zeit investieren.

Sobald Skripte laufen sollen, ist der AP raus. Dies könnten Pushnachrichten, fertige Beschattungslösungen, externe Datenlieferungen (z. B. Wetterdaten) oder ähnliches sein.

Ich kenne den AP nicht, daher spricht hier der Einäugige vom Sehen. ;-)
Aufgrund übermäßiger nerviger Werbung würde ich eher mein Haus entsmarten als Mediola zu kaufen.

Schmitzkatze
Beiträge: 7
Registriert: 07.01.2021, 07:00
System: in Planung
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Welche Basis

Beitrag von Schmitzkatze » 13.01.2021, 20:25

Fonzo hat geschrieben:
13.01.2021, 08:02
Schmitzkatze hat geschrieben:
13.01.2021, 06:58
Ich überlege mir mein Haus etwas smarter zu gestalten!
Dann solltest Du die vorbereitenden Überlegungen erst mal für Dich selber komplett abschließen, damit auch klar wird welche Basis ja sogar welches System für Dich persönlich und Deinen Anforderungen denn Sinn machen könnte. Du besitzt ja schon eine Elektroinstallation, was verstehst Du also unter „etwas smarter“, was soll denn genau an Funktionsumfang gegeben sein, in Unterschied zu der bestehenden Installation. Was sind die Gründe für Dich genau Homematic IP nutzten zu wollen und z.B. nicht Eltako, wenn Du das ja schon verbaut hast?
die Eltako`s sind nur schalt Relais und Dimmer, die ich aber nicht mit dem Handy steuern kann. Die könnte man doch durch die HM Wired ersetzen?
Ich würde gerne die Rollladen, teil der Beleuchtung, Garagentor, Aussenbeluchtung, Wetterstation die dann bei bestimmter Windgeschwindigkeit eine Rolllade um ca. 30 cm runterfährt, da wir eine Fliegengittertür habe die durch starken Wind aufschlagen kann!
dann habe ich ein LED Strip von Osram mit Lightify (geht das auch darüber) und evt. mal Fensterkontakte und und und !
Ich denke wenn die Zündschnur erst angezündet ist ............ dann fällt einem bestimmt noch was ein :roll:
Dann habe ich eine PV - Anlage mit SMA Wechselrichter, kann man die mit visualisieren ? usw. :?:
deshalb bin ich nicht sicher welche CCU3 oder "nur" AP ?

Danke :mrgreen:

Fonzo
Beiträge: 3968
Registriert: 22.05.2012, 08:40
System: CCU
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: Welche Basis

Beitrag von Fonzo » 13.01.2021, 21:27

Schmitzkatze hat geschrieben:
13.01.2021, 20:25
die Eltako`s sind nur schalt Relais und Dimmer, die ich aber nicht mit dem Handy steuern kann.
Eltako ist sicher nicht aus Spaß bei Dir verbaut worden, sondern steht für professionelle Qualität und Eltako hat mit das weltweit größte Lieferprogramm in dem Bereich, da ist e-Q3 mit der Auswahl dagegen ein Winzling. Mit dem Handy steuern kannst Du auch die passenden Eltako Komponenten, nur wird dort im Gegensatz zu Homematic IP ein weltweiter Standard nach ISO/IEC 14543-3-10 eingesetzt, das erlaubt Dir eben auch andere Hersteller zu kombinieren, die auch EnOcean einsetzten. Bei Homematic IP bist Du auf einen einzigen Hersteller e-Q3 festgelegt, hast insgesamt also eine viel geringere Auswahl.
"etwas smarter" zu gestalten hat auch primär nichts mit einer Handy Steuerung zu tun, deshalb ja die Frage was Du Dir denn genau an Funktionen wünscht bzw. darunter konkret verstehst.
Schmitzkatze hat geschrieben:
13.01.2021, 20:25
Die könnte man doch durch die HM Wired ersetzen?
Nein das kannst Du nicht, dazu müsstest Du eine neue Verkabelung ziehen lassen, Du kannst aber die Eltako Komponenten von einem Elektriker so erweitern bzw. umbauen lassen, dass Du diese auch mit dem Handy steuern kannst bzw. in Hausautomationsysteme einbinden kannst.
Schmitzkatze hat geschrieben:
13.01.2021, 20:25
Ich würde gerne die Rollladen, teil der Beleuchtung, Garagentor, Aussenbeluchtung, Wetterstation die dann bei bestimmter Windgeschwindigkeit eine Rolllade um ca. 30 cm runterfährt, da wir eine Fliegengittertür habe die durch starken Wind aufschlagen kann!
Wenn Du denn schon Eltako besitzt, dann schau Dir mal die Auswahl bei Eltako an, da wirst Du solche Dinge alles finden in einer höheren Qualität als wenn Du das alles rückbaust bzw. umbaust und durch Homematic IP ersetzen tust. Verbaut wir Eltako nur von auschließlich von qualifizierten Profis.
Schmitzkatze hat geschrieben:
13.01.2021, 20:25
Dann habe ich eine PV - Anlage mit SMA Wechselrichter, kann man die mit visualisieren ?
Ja das kann visualisieren und automatisieren, aber auch da wirst Du bei Eltako Schnittstellen finden auch für SMA während Du Dir bei Homematic IP da erst etwas zurecht basteln musst.

Also nicht einfach blind irgendwas anfangen, sondern erst überlegen was genau an Funktionen gegeben sein soll, das mit einem Elektriker planen, der sich mit so was auskennt und dann das passende anschaffen was den Funktionswunsch und die Qualitätsansprüche erfüllt.

shartelt
Beiträge: 3227
Registriert: 14.01.2015, 14:59
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Welche Basis

Beitrag von shartelt » 13.01.2021, 21:54

mal ein Qualitativ hochwertiger Post von Dir Fonzo...
ohne jegliche Produktplatzierung...

dank Dir... nein kein Sarkasmus...meine ich grad wirklich ernst!

Schmitzkatze
Beiträge: 7
Registriert: 07.01.2021, 07:00
System: in Planung
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Welche Basis

Beitrag von Schmitzkatze » 14.01.2021, 06:43

@ Fonzo :shock: na dann erstmal vielen Danke für die ausführliche Beratung!

Mir ist schon bekannt, dass Eltako ein Namhaftes Unternehmen ist, aber das dachte ich auch von Homematic?
Es scheint mir nur sehr viel einfacher in manchen Dingen und wenn ich die Eltako`s sowieso tauschen muß, weil nur Stromstoßschalter und Dimmer, könnte ich dann auch gleich zu HM wechseln?
HM Wired waru m muß das ganz anders verdrahtet werden? Wie werden die dann angesteuert? Wenn ich es richtig gesehen habe kann ich die auch über die Phase ansteuern wie bei einer Tasterschaltung?

Danke Danke bis dahin

Fonzo
Beiträge: 3968
Registriert: 22.05.2012, 08:40
System: CCU
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: Welche Basis

Beitrag von Fonzo » 14.01.2021, 08:44

Schmitzkatze hat geschrieben:
14.01.2021, 06:43
na dann erstmal vielen Danke für die ausführliche Beratung!
Ist eher als Hinweis zu verstehen sich erst im Detail zu überlegen was Du eigentlich genau an Funktionen willst, die Beratung hat der beauftragte Elektriker zu machen, der das auch verbaut, der verdient damit sein Geld und das ist sein Job.
Schmitzkatze hat geschrieben:
14.01.2021, 06:43
Mir ist schon bekannt, dass Eltako ein Namhaftes Unternehmen ist, aber das dachte ich auch von Homematic?
Homematic ist nur die Marke, das Unternehmen ist e-Q3, nur wenn Du einen Mercedes fährst ist es Dir dann freiwillig überlassen und Deine persönliche Entscheidung, ob Du diesen gegen einen Skoda austauschen willst.
Schmitzkatze hat geschrieben:
14.01.2021, 06:43
Es scheint mir nur sehr viel einfacher in manchen Dingen und wenn ich die Eltako`s sowieso tauschen muß, weil nur Stromstoßschalter und Dimmer, könnte ich dann auch gleich zu HM wechseln?
Du kannst wechseln auf was Du willst, die Frage ist doch primär was Du an Qualität und Funktionsumfang haben willst, wenn Du schon irgendwas wechselst und was das kosten soll. Selber wechseln tust Du so oder so nichts, das macht ein beauftragter Elektriker und dieser wird Dir sicher auch sagen was für Dich und Deine Wünsche an Funktionen der beste Weg ist das zu realisieren und auch die Kosten für unterschiedliche Möglichkeiten ausrechnen, damit Du auf der Grundlage der Informationen dann eine persönliche Entscheidung treffen kannst.
Schmitzkatze hat geschrieben:
14.01.2021, 06:43
HM Wired waru m muß das ganz anders verdrahtet werden? Wie werden die dann angesteuert?
Homematic Wired macht keinen Sinn verbauen zu lassen, wenn dann Homematic IP Wired und das ist ein Bus System. Der beauftragte Elektriker sollte dann auch auf dem System geschult worden sein und sich auskennen und dieser weis dann auch wie was anzuschließen ist und wie eine Verkabelung zu legen und anzuschließen ist, das ist aber auch im Homematic IP Wired Systemhandbuch beschrieben.

Antworten

Zurück zu „Neubau - Renovierung - Planung“