Dunstabzug Küche

Allgemeine Fragen zum Thema Hausautomation bei Neubau und Renovierung, die (noch) nicht produktspezifisch sind

Moderator: Co-Administratoren

CruiserY2K
Beiträge: 3
Registriert: 20.08.2018, 16:46
System: CCU
Wohnort: Niederrhein, NRW
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Dunstabzug Küche

Beitrag von CruiserY2K » 07.06.2021, 00:44

@Familienvater
Familienvater hat geschrieben:
06.06.2021, 01:51

Da ich keine Lust auf Diskussionen mit dem schwarzen Mann hatte….. habe ich kurzerhand in HomeputerCL diverse Modi erstellt:
Smart, streng, LichtOK, aus.

Im Vorfeld hatte ich es mit ihm geklärt, das nur die Funktion "Fenster zu" dann "DAH aus" vorhanden sein muss.
Und bei Aus kann man machen was man will, das ist der Modus, wenn man auf die eigene erdbeerfarbene Zunge steht.

Mein Schorni hat zum Glück nie nach Prüfzeichen gefragt, und die "klare" Funktionsweise verstanden.
Das ich die im Hintergrund umschalten kann...

……Und notfalls dem Schorni einfach den Comic vom "Kleinen Arschloch" und Peppie's Selbstmordversuchen im Gas-Backofen zu zeigen... Wo ein Wille ist, da kann auch ein Schornsteinfeger mit allen geforderten technischen Vorkehrungen nichts machen...
Hallo Familienvater,

vielen Dank für dein ausführliches Post.
Eine geniale Steuerung hast du da gebaut - eigentlich genau das, was ich mir hier ebenso vorstelle.
Das heißt also eine schaltbare Steckdose mit Schwellenwerterkennung ( für nur Licht an ) in Verbindung mit einem Fensterkontakt funktioniert. Genau das wollte ich wissen. Vielen Dank.

Jetzt sollte natürlich der schwarze Mann mitspielen…..
Ich habe hier im Rahmen der Altbauwohnungssanierung alle Fenster und Innentüren getauscht. Dazu einen Naber Flachkanal in der abgehängten Küchendecke verbaut ( Abluftkanal mit Kernloch nach draußen gab es vorher nicht ), alle Gasleitungen im Haus wurden erneuert, die neue Küche mit Anschluss für Gas-Ceranfeld ausgestattet. Alle Leitungen sind durch Dichtheitsprüfung hochoffiziell vom Heizungsbaumeister abgenommen….. achso, die Etagenheiztherme ( raumluftabhängig ) haben wir natürlich auch noch versetzt. Diese befindet sich jetzt in einem zwangsbelüfteten Technikraum statt im Badezimmer. Außerdem gibts im Wohnzimmer eine Kernlochbohrung für einen zukünftig geplanten Pelletofen - alle Umbauten im Vorfeld mit dem schwarzen Mann und dessen Gehilfen besprochen und in Teilen sogar von diesem höchstpersönlich durchgeführt worden.

Lange Rede kurzer Sinn.
Da es schon genug Kopfschmerzen zu oben genanntem Umbau gab, wird nur eine - wie soll ich sagen - offizielle, bewährte, erprobte, bekannte Lösung abgenickt werden. HM wird wohl erstmal nix. ….“manipulationssicher“ soll es sein….. heißt im Klartext: Eltako FDH62NP-230V+FTKB „funktioniert“.
Dass elektrische Rolladen ( mit HM-LC-Bl1PBU-FM ) an allen Fenstern verbaut sind und ich tatsächlich mit mehr als nem Schraubendreher umgehen kann, interessiert nicht….. warum muss ich jetzt an Peppie denken? 😉

Übrigens, wenn ich mich zeitnah zur Anschaffung einer neuen raumluftunabhängigen Brennwerttherme hinreißen lasse, sind alle „Sorgen“ vom Tisch - natürlich nur mit neuem Doppelzug-Kamin, ätsch.
Sogar den Badezimmer-Lüfter ( gesteuert mit HM-LC-Sw1PBU-FM ) darf ich dann in Betrieb nehmen.

Habe hinter der Domverkleidung der Dunstabzugshaube ( Siemens IQ700 ) „vorsorglich“ eine Doppel-UP Dose mit 2 Steckdosen verbaut.
Hier lassen sich jetzt weitere Konfigurationen realisieren - natürlich nur zu Testzwecken, ist ja klar.
Daher zurück zum Thema mit folgender Frage:
Welchen Drehgriffschalter verwendest du?
Ist dieser sichtbar am Flügel verbaut und erkennt die Neigung oder wie funktioniert das?

Liebe Grüße
CruiserY2K

Familienvater
Beiträge: 7144
Registriert: 31.12.2006, 15:18
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Rhein-Main
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Dunstabzug Küche

Beitrag von Familienvater » 12.06.2021, 15:04

Moin,
CruiserY2K hat geschrieben:
07.06.2021, 00:44
Daher zurück zum Thema mit folgender Frage:
Welchen Drehgriffschalter verwendest du?
Ist dieser sichtbar am Flügel verbaut und erkennt die Neigung oder wie funktioniert das?
da mein Lösung "alt" ist, habe ich noch einen HM-Sec-RHS genutzt, und auch die Messsteckdose ist noch eine "klassische" HM-ES-PMSw1-Pl.
Bei HmIP könnte man evtl. vielleicht sogar mit virtuellen Kanälen mit einem HMIP-PSM und einem HmIP-SRH das ganze per Direktverknüpfungen ohne Logik in Software auf der CCU etc. lösen, aber da bin ich mir auf gar keinen Fall sicher, das es so wirklich funktionieren würde.
Also die einfache Logik, Fenster zu, kein Strom müsste "immer" per Direktverknüpfung gehen, sowohl bei HM Klassik als auch HmIP.
Um in Software zu checken, ob nicht nur der Drehgriff auf offen/gekippt ist, sondern auch das Fenster wirklich "geöffnet" ist, könnte man zusätzlich einen HmIP-SWDO-I einsetzen.

Aber man kann halt viel basteln, wenn der schwarze Mann (nicht ganz ohne Hintergrund) auf Prüfzeichen fixiert ist, dann hilft auch nur eine Lösung mit Prüfzeichen.

Der Familienvater

Daimler
Beiträge: 8069
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Dunstabzug Küche

Beitrag von Daimler » 13.06.2021, 08:06

Hi,
Familienvater hat geschrieben:
12.06.2021, 15:04
Aber man kann halt viel basteln, wenn der schwarze Mann (nicht ganz ohne Hintergrund) auf Prüfzeichen fixiert ist, dann hilft auch nur eine Lösung mit Prüfzeichen.
Die Frage ist aber, ob das mit dem Prüfzeichen irgendwo wirklich in Stein gemeißelt ist (und hiermit meine ich nicht irgendeinen Fachbeitrag!) oder nur das Wunschdenken des einen schwarzen Mannes, der übrigens seit (war es 2014?) nicht mehr die Hoheit des Bezirksschornsteinfegers besitzt.

Es gäbe also Alternativen.
Wobei ich in den letzten 40 Jahren mit meinen 5 Schwarzen immer klar gekommen bin / verhandelt habe.
Gruß Günter

3 * pivccx mit 3.57.4 in Produktiv, pivccx mit 3.57.4 Testsystem mit HM-, HMIP- und HMIP-Wired Testgeräten, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, 4 * HAP, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 300 Komponenten mit ??? Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Familienvater
Beiträge: 7144
Registriert: 31.12.2006, 15:18
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Rhein-Main
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Dunstabzug Küche

Beitrag von Familienvater » 14.06.2021, 21:11

Moin,

klar, das wenn man den schwarzen Mann milde stimmen will, andere Töne anschlägt.
Und um nicht ihn ewigen Diskussionsrunden mit ihm zu verfallen, gibt es eben den klaren und einfach verständlichen Modus, und das hat ihm gereicht.

Sollte er "irgendwann" mal dazugeholt werden, weil irgendwas im Haus passiert ist, gibt es ggf. diverse Baustellen, an die vielleicht keiner denkt. Und zumindest weiß ich für mich, das meine Lösung (oder eher das vorhandensein der Lösung) grundsätzlich dafür sorgt, das bei Betrieb der Dunstabzugshaube in der Küche bei brennendem Kamin das Fenster meistens vorher schon gekippt wird, damit man nicht "im dunkeln Kochen muss". Natürlich geht das Raumlicht nicht aus, die aber die Dunstabzugshaubenbeleuchtung ist mit einer der wichtigeren Lichtquellen...

Der Familienvater

Ulli01
Beiträge: 119
Registriert: 29.10.2012, 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Dunstabzug Küche

Beitrag von Ulli01 » 23.06.2021, 12:44

66er hat geschrieben:
05.06.2021, 11:29
Quelle:
https://www.hea.de/fachwissen/dunstabzu ... e-vorgaben

Teilzitat:
Fensterkontaktschalter

Die einfachste Möglichkeit ausreichend Frischluft in die Wohnung zu bekommen, ist über ein gekipptes Fenster. Ein über Kabel- oder Funksteuerung mit der Dunstabzugshaube verbundene Fensterkontaktschalter ermöglicht den Betrieb der Dunstabzugshaube ausschließlich bei geöffnetem Fenster. Da diese Lösung zu Zuglufterscheinungen und zum Auskühlen des Küchenraumes führen kann, empfiehlt es sich bei einem Kamin oder Ofen, den Fensterkontaktschalter an ein Thermoelement zu koppeln. Das Thermoelement signalisiert, ob der Kamin/Ofen in Betrieb ist und gestattet bei nicht erhöhter Temperatur den Betrieb der Dunstabzugshaube mit geschlossenem Fenster. Fensterkontaktschalter müssen heute ein sogenanntes Ü-Prüfzeichen haben. Dieses Prüfzeichen des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBT) bestätigt die Sicherheit und einwandfreie Funktion des Schalters.
LG
Stefan
Das „Ü-Zeichen“ darf nicht angebracht sein, wenn es bereits ein CE-Zeichen gibt!
--------------------------------------------
Über 100 Geräte, u.a.:
Gelöscht wegen Problemen mit der Suchfunktion!
--------------------------------------------

MichaelN
Beiträge: 2679
Registriert: 27.04.2020, 10:34
System: CCU
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 355 Mal

Re: Dunstabzug Küche

Beitrag von MichaelN » 23.06.2021, 13:37

Ulli01 hat geschrieben:
23.06.2021, 12:44
Das „Ü-Zeichen“ darf nicht angebracht sein, wenn es bereits ein CE-Zeichen gibt!
Hört sich bescheuert an, ist aber nach kurzer Recherche zutreffend. Und das zeigt auch mal wieder, das man immer selber solche Aussagen von Fachleuten nachprüfen muss.

Also reicht das CE-Zeichen. Oder nicht?
Denn wie unterscheidet man das CE-Kennzeichen für einen Haushaltsartikel oder ein Bauprodukt? Hat EQ-3 die Sensoren und Aktoren nach den Vorschriften für Bauprodukte oder Elektro-Kleingeräte geprüft? Gibt es überhaupt einschlägige Vorschriften für Bauprodukte in diesem Bereich?
EQ-3 gibt in der Anleitung an, das die Konformität zu 1999/5/EG (Funkanlagen) geprüft wurde.
Die vollständige Konformitätserklärung finden Sie unter www.homematic.com

OK, da sind noch zu finden:
Funkanlagenrichtlinie 2014/53/EU
EMV-Richtlinie 2014/30/EU
Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU
RoHS-Richtlinie 2011/65/EU ( ist übrigens veraltet, mittlerweile sind auch 2015/863/EU und 2017/2102/EU einzuhalten)

Reicht das dem schwarzen Mann?

Hier ist übrigens mal ein Bericht zu einer Übereinstimmungsprüfung durch das DIBT zu finden:
https://www.dibt.de/pdf_storage/2018/Z- ... 118%29.pdf
Das referenziert aber auch nicht auf besonders einschlägige Normen.
Zuletzt geändert von MichaelN am 23.06.2021, 13:54, insgesamt 1-mal geändert.

Ulli01
Beiträge: 119
Registriert: 29.10.2012, 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Dunstabzug Küche

Beitrag von Ulli01 » 23.06.2021, 13:50

Ja, reicht!
Es gibt nur ein CE-Zeichen, die Hersteller sind dafür verantwortlich die so gekennzeichneten Produkte nach allen gängigen Vorschriften zu produzieren, was natürlich je nach Produkt ganz unterschiedliche Vorschriften sind!
Bei einem angeklebten Funksensor darf man sich dann auch noch darüber streiten, ob es sich überhaupt um ein „Bauprodukt“ handelt!
Aber anyway, ist das CE-Zeichen drauf, und Du nutzt das Produkt so, wie vom Hersteller vorgesehen, dann bist Du auf der sicheren Seite, und meiner Erinnerung nach schließt eq-3 die Nutzung als Sensor in so einer Schaltung nicht explizit aus…!
--------------------------------------------
Über 100 Geräte, u.a.:
Gelöscht wegen Problemen mit der Suchfunktion!
--------------------------------------------

66er
Beiträge: 2883
Registriert: 23.08.2015, 11:06
System: CCU
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Dunstabzug Küche

Beitrag von 66er » 23.06.2021, 16:21

Wieder was dazugelernt. :D

Danke. :+1:

LG
Stefan

Antworten

Zurück zu „Neubau - Renovierung - Planung“