Welchen Rohrmotor??

Allgemeine Fragen zum Thema Hausautomation bei Neubau und Renovierung, die (noch) nicht produktspezifisch sind

Moderator: Co-Administratoren

BBeni
Beiträge: 71
Registriert: 26.11.2017, 20:15
System: Access Point
Hat sich bedankt: 36 Mal

Re: Welchen Rohrmotor??

Beitrag von BBeni » 21.07.2021, 09:43

Kein Problem - hab's schon verstanden ;-) .
Es wird hier oft geschrieben man hätte sich doch vor dem Kauf/Bau informieren sollen, und genau das tun wir ja gemeinsam.

Ach ja, bei uns ist es eigentlich weder Neubau oder Renovierung, eher nur Ersatz der Rolläden (Klein-Renovierung?). Ich hatte nur einige Infos zu Motoren gesammelt und da ich diesen Beitrag so gut fand und v.a. viel über die Jarolift TDEP und andere zu Hm(IP) passenden Motoren geschrieben wurde dachte ich hier passt das Wissen einwandfrei rein, auch für andere mit der gleichen Frage.

VG Beni

„Wenn ich eine Stunde Zeit hätte, um ein Problem zu lösen, würde ich 55 Minuten damit verbringen, über das Problem nachzudenken und fünf Minuten über die Lösung“ — Albert Einstein

Quelle: https://beruhmte-zitate.de/zitate/20820 ... roblem-zu/

Matsch
Beiträge: 1810
Registriert: 30.05.2019, 11:37
System: CCU
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Welchen Rohrmotor??

Beitrag von Matsch » 21.07.2021, 10:00

BBeni hat geschrieben:
21.07.2021, 09:14
Ich hätte gedacht auch der BROLL kann einfach "AUF" oder "AB" als Dauersignal abgeben und man hätte den Jarolift TDEP damit progammieren können. Gibt er kein Dauersignal aus wenn man auf der einen Tastposition bleibt?
NEIN!!!!!

BBeni
Beiträge: 71
Registriert: 26.11.2017, 20:15
System: Access Point
Hat sich bedankt: 36 Mal

Re: Welchen Rohrmotor??

Beitrag von BBeni » 21.07.2021, 11:06

Matsch hat geschrieben:
21.07.2021, 10:00
BBeni hat geschrieben:
21.07.2021, 09:14
Ich hätte gedacht auch der BROLL kann einfach "AUF" oder "AB" als Dauersignal abgeben und man hätte den Jarolift TDEP damit progammieren können. Gibt er kein Dauersignal aus wenn man auf der einen Tastposition bleibt?
NEIN!!!!!
Danke, erstaunlich. Was gibt er dann aus wenn man dauerhaft auf einer Wippe bleibt ?

VG Beni

Matsch
Beiträge: 1810
Registriert: 30.05.2019, 11:37
System: CCU
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Welchen Rohrmotor??

Beitrag von Matsch » 21.07.2021, 11:08

BBeni hat geschrieben:
21.07.2021, 11:06
Was gibt er dann aus wenn man dauerhaft auf einer Wippe bleibt ?
Wenn sein interner Positionszähler auf 100% steht, GAR NICHTS, wenn die Wippe "hoch" gedrückt wird (er ist dann der Meinung, es gäbe ja nichts zu tun). Analog Wippe nach unten mit 0%.

Während des Einstellvorgangs also suboptimal.

Sowas kommt dann dabei raus: viewtopic.php?f=58&t=68678

BBeni
Beiträge: 71
Registriert: 26.11.2017, 20:15
System: Access Point
Hat sich bedankt: 36 Mal

Re: Welchen Rohrmotor??

Beitrag von BBeni » 21.07.2021, 12:32

Jetzt habe ich es verstanden, danke.

VG Beni

Gluehwurm
Beiträge: 11633
Registriert: 19.03.2014, 00:37
System: in Planung
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Welchen Rohrmotor??

Beitrag von Gluehwurm » 23.07.2021, 18:39

Nicht ganz so ... der BROLL lässt sich durchaus dazu bewegen "weiter" zu fahren. Allerdings macht das für den Einstellprozess des Rollladenmotors nicht wirklich Sinn, diesen Weg zu beschreiten. Deshalb ohne Aktor die Endlagen einstellen und erst danach den Aktor montieren.

Gruß
Bruno

BBeni
Beiträge: 71
Registriert: 26.11.2017, 20:15
System: Access Point
Hat sich bedankt: 36 Mal

Re: Welchen Rohrmotor??

Beitrag von BBeni » 24.07.2021, 08:43

Gluehwurm hat geschrieben:
23.07.2021, 18:39
Nicht ganz so ... der BROLL lässt sich durchaus dazu bewegen "weiter" zu fahren. Allerdings macht das für den Einstellprozess des Rollladenmotors nicht wirklich Sinn, diesen Weg zu beschreiten. Deshalb ohne Aktor die Endlagen einstellen und erst danach den Aktor montieren.

Gruß
Bruno
Hallo Bruno,

wie ist denn der Weg damit der BROLL "weiter" fährt? Kann man eigentlich nicht einfach die automatische Endlagenerkennung ausschalten und fix bsp. 600s eingeben, dann hat man 10min Zeit den Rolladen einzustellen da der BROLL 10min "AUF" fährt (oder runter) ?

VG Beni

BBeni
Beiträge: 71
Registriert: 26.11.2017, 20:15
System: Access Point
Hat sich bedankt: 36 Mal

Re: Welchen Rohrmotor??

Beitrag von BBeni » 24.07.2021, 08:50

BBeni hat geschrieben:
20.07.2021, 22:18
...
...
Meine Zusammenfassung:
- einfachen Motore wählen, also mechanische oder max. elektronische Endlagen
- kein Funkmotor (verträgt sich nicht), ebenso keine automatischen Endlagenermittlung

*** Motoren ***
....
....
7) Rademacher M-Line - um 110,-
- aut. Endlagenerkennung (nein danke) - kein festes Punkt-zu-Punkt
- Blockier- und Hinderniserkennung

7) Rademacher C-Line - um 95,-
- aut. Endlagenerkennung (nein danke), optional per Knopf am Motor oder per Einstellkabel
- Blockier- und Hinderniserkennung
Eine Korrektur hierzu:

7) Rademacher M-Line (der intelligentere) - um 110,-
- aut. Endlagenerkennung (nein danke), optional per Knopf am Motor oder per Einstellkabel
- Blockier- und Hinderniserkennung (kippgelagert)

8 ) Rademacher C-Line - um 95,-
- aut. Endlagenerkennung (nein danke), optional per Knopf am Motor oder per Einstellkabel
- Nur Blockiererkennung (beim Auffahren), kein Hindernis (abfahrend)

===================================

Kann man es nicht so zusammenfassen, daß ein Motor nur nicht automatische Endlagen haben darf? Anders herum, auch ein kippgelagerter Motor wie der Rademacher M-Line müßte doch funktionieren wenn man die Endlagen manuell lernt und fest einstellt, richtig ?

VG Beni

chrimu
Beiträge: 87
Registriert: 18.08.2012, 17:10
System: CCU
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welchen Rohrmotor??

Beitrag von chrimu » 24.07.2021, 12:52

Ist halt die Frage was man sich von der Hinderniserkennung verspricht. Die Hersteller werben damit, dass eine Zerstörung des Motors oder des Rolladens beim Herunterfahren vermieden wird. Wäre das ein tatsächlich im Normalbetrieb relevantes Problem, gäbe es nicht die Empfehlungen für Motoren ohne. Aber es kann natürlich immer spezielle Sitationen geben, die so etwas tatsächlich nötig/sinnvoll machen (durchgängige Böden/verschiebliches Mobiliar, extreme Vereisung)....

Zum Kinderfinger- und Katzen-schützen ist die Hinderniserkennung jedenfalls m.E. weder gedacht noch geeignet. Sicherer wäre dann per Schaltung den Motor nur bei geschlossener/gekippter Tür (Türkontakt unten) ganz herunterfahren zu lassen.

VG, C.

BBeni
Beiträge: 71
Registriert: 26.11.2017, 20:15
System: Access Point
Hat sich bedankt: 36 Mal

Re: Welchen Rohrmotor??

Beitrag von BBeni » 24.07.2021, 21:54

chrimu hat geschrieben:
24.07.2021, 12:52
Ist halt die Frage was man sich von der Hinderniserkennung verspricht. Die Hersteller werben damit, dass eine Zerstörung des Motors oder des Rolladens beim Herunterfahren vermieden wird. Wäre das ein tatsächlich im Normalbetrieb relevantes Problem, gäbe es nicht die Empfehlungen für Motoren ohne. Aber es kann natürlich immer spezielle Sitationen geben, die so etwas tatsächlich nötig/sinnvoll machen (durchgängige Böden/verschiebliches Mobiliar, extreme Vereisung)....

Zum Kinderfinger- und Katzen-schützen ist die Hinderniserkennung jedenfalls m.E. weder gedacht noch geeignet. Sicherer wäre dann per Schaltung den Motor nur bei geschlossener/gekippter Tür (Türkontakt unten) ganz herunterfahren zu lassen.

VG, C.
Hallo C.,

Katzen und Kleinkinderhände möchte ich damit nicht schützen. Eher den Rolladenpanzer und Motor. Bei unseren bisherigen elektrischen Gurtwicklern ist es mal vorgekommen daß ein Besen oder Kinderspielzeug an der Terrasse drunter stand - dumm wenn dann der Motor mit 30Nm weiterdrückt und nicht aufhört. Das wäre mein Anwendungsfall. Falls jemand anderes weiß kann er mich gerne aufschlauen.

Die Verknüpfung mit kepitter/geöffneter Tür ist schlau, aber bei uns ist das mit geschlossener Tür passiert.

Hattest Du nun eigentlich zu meiner Aussage zugestimmt daß ein kippgelagerter Motor mit Hinderniserkennung welcher manuell die Endlagen eingelernt bekommt (und behält) dann auch HmIP FROLL/BROLL kompatibel ist und funktionieren wird ?

VG Beni

Antworten

Zurück zu „Neubau - Renovierung - Planung“