Aus alt (1930) mach neu (nach und nach)

Allgemeine Fragen zum Thema Hausautomation bei Neubau und Renovierung, die (noch) nicht produktspezifisch sind

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Guruistwasanderes
Beiträge: 5
Registriert: 11.06.2020, 20:15
System: CCU und Access Point
Hat sich bedankt: 1 Mal

Aus alt (1930) mach neu (nach und nach)

Beitrag von Guruistwasanderes » 25.11.2021, 07:39

Hallo,

in meinem Lieblingshaus soll einiges geschehen, so auf der elektrischen Seite. Die Elektrik wurde schon in den 90ern einmal komplett gemacht. Kurzer Überblick über das Projekt:
Das Haus besteht aus mehreren Etagen, welche früher alle separate Wohneinheiten waren und separat einphasig abgesichert waren. Das wird sich nun ändern. Es wird ein komplett neuer Hauptanschluss gesetzt.

1. Es kommt neu hinzu eine Sauna, 400V
2. Die drei Etagen werden per Unterverteilung von dem Hauptanschluss im Keller angesteuert.
3. Es kommt eine Vorbereitung für evtl. Elektrofahrzeuge (wahrscheinlich braucht man das später mal)

Plan: Homematic Wired soll nach und nach Einzug erhalten.

1. Die Sauna, mit 400 V Ofen
Plan: Fachgerechter Einbau, Installation der Elektrikanlage durch Elektriker. Ich würde gerne den Stromverbrauch im Blick behalten und sie Stromfrei schalten (da Außen gelegen). Die Steuerung soll nicht durch Homematic IP (Wired) erfolgen.
Frage:
1. Möglichkeit: Absicherung durch Homematic IP Wired -> Kann das über einen HmIPW-DRS4 https://de.elv.com/homematic-ip-wired-4 ... 7066&c=787 laufen?
2. Möglichkeit: Normale Absicherung, Messung über ELV Homematic Bausatz Energiesensor für Smart Meter ES-IEC https://de.elv.com/elv-homematic-energi ... atz-142148
3. Bessere Idee??

2. Etagen
Plan: Verschaltung und Verdrahtung der Etagen per Elektriker. Verlegung von LAN Kabel in jede Etage, mit jeweils 1x zentraler Anschlusspunkt bei Unterverteilung.
1. Möglichkeit DRAP und Co unten im Keller und von dort aus wird jede Etagenunterverteilung mittels eigenem DRAP angesprochen. Bis zur Renovierung (irgendwann) muss dann mit Homematic IP Funkmodulen kombiniert werden.
2. Möglichkeit: offen für Vorschläge oder Ideen.

Vielen Dank für Infos, Anregungen & eure Zeit vorab.

Daimler
Beiträge: 8642
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Aus alt (1930) mach neu (nach und nach)

Beitrag von Daimler » 25.11.2021, 11:35

Hi,
Guruistwasanderes hat geschrieben:
25.11.2021, 07:39
Absicherung durch Homematic IP Wired
:shock: :shock: - oder was verstehst du unter Absicherung?
Guruistwasanderes hat geschrieben:
25.11.2021, 07:39
Verlegung von LAN Kabel in jede Etage, mit jeweils 1x zentraler Anschlusspunkt bei Unterverteilung.
Guruistwasanderes hat geschrieben:
25.11.2021, 07:39
jede Etagenunterverteilung mittel seigenem DRAP angesprochen.
Warum legst du dann nicht auch den Bus parallel?
1. Zur Zeit werden wimre nur 2 Draps offiziell unterstützt.
2. Wird es wohl wes. günstiger.
Gruß Günter

pivccx mit 3.xx in Produktiv und Testsystem mit HM-, HM-W, HMIP- und HMIP-W Geräten, HPCx Studio 4.1,
L-Gateways, RS-L-Gateways, HAP, Drap, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM / HM-IP: Zur Zeit knapp 300 Komponenten mit ??? Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Antworten

Zurück zu „Neubau - Renovierung - Planung“