Licht per Taster - aber welche Komponenten

Allgemeine Fragen zum Thema Hausautomation bei Neubau und Renovierung, die (noch) nicht produktspezifisch sind

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
neulingHome22
Beiträge: 4
Registriert: 13.09.2022, 08:25
System: in Planung

Licht per Taster - aber welche Komponenten

Beitrag von neulingHome22 » 13.09.2022, 08:43

Hallo liebe Forum Mitglieder

Ich bin neu in diesem Thema. Hab echt versucht es zu erlesen. Aber so recht hab ich es nicht herausfinden können. Im Rahmen der Sanierung unseres Wohnhauses sollen einige Sachen bequemer gelöst werden. Rollladen, FBH Steuerung, Licht. Bzgl. der Beleuchtung habe ich von jedem Raum J-Y(St)Y hin zur Verteilung verlegt. Mit dem Ziel über entsprechende Homematic Komponenten die Beleuchtung zu schalten. In den Decken liegen entsprechend NYM-J 5x1,5 mm² um ggf. mehrere Lichtkreise zu installieren. Mein Problem liegt jetzt daran, dass ich nicht weiß, welche Komponenten ich benötige, um einen Taster (Berker S.1) per J-Y(St) Y einzubinden.
In einem Beitrag habe ich gelesen: "...Trennung der beiden Spannungsebenen sehr gut am HomeMatic Wired RS485 I/O-Modul mit 12 Eingänge und 7 Ausgängen zu sehen...") Aber wenn ich "Google" bemühe - kommt ein Wired RS485 I/O Modul.. wo man nur Ausgänge hat die keine 230 V können.

Daher meine Frage: Wie wäre jetzt der Aufbau bzw. die benötigten Komponenten um vorstehendes umzusetzen:
Zentrale CCU3 (geplant)
Wired Access Point DRAP (geplant?) um Wired und Funk zu vereinen
bzgl. Beleuchtung 8-fach-Schaltaktor HmIPW-DRS8 (?)
bzgl. Taster ist geplant: Berker 5031 1-poliger Taster mit Schließer Kontakt (?) oder muss es ein homatic Taster (?) sein
Verbindung zwischen Taster und Schaltaktor mittels Eingangsmodul (?)HmIPW-DRI16 (?) erfoderlich oder gibt es Schaltaktoren mit Eingängen für Taster und Ausgängen für 230 V
Ich hoffe ihr könnt mir etwas auf die Sprünge helfen.
Danke.

Lennox
Beiträge: 164
Registriert: 28.02.2020, 11:48
System: Access Point
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Licht per Taster - aber welche Komponenten

Beitrag von Lennox » 15.09.2022, 08:55

Schau dir auf YouTube die Homematic IP Video an…, da wird fast alles gezeigt und erklärt. Es gibt sogar Produktvorschläge.

neulingHome22
Beiträge: 4
Registriert: 13.09.2022, 08:25
System: in Planung

Re: Licht per Taster - aber welche Komponenten

Beitrag von neulingHome22 » 15.09.2022, 19:42

Hallo und Guten Abend

Okay, Danke. Dann werde ich das tun.
Ich dachte nur, dass in dem Forum immer mal jemand ist, der diese Fragen vielleicht beantworten kann. Denn Videos anschauen - ja muss man auch immer erstmal ein Aussagekräftiges finden.

Danke trotzdem.

Matsch
Beiträge: 3445
Registriert: 30.05.2019, 11:37
System: CCU
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal

Re: Licht per Taster - aber welche Komponenten

Beitrag von Matsch » 15.09.2022, 20:51

neulingHome22 hat geschrieben:
15.09.2022, 19:42
Ich dachte nur, dass in dem Forum immer mal jemand ist, der diese Fragen vielleicht beantworten kann. Denn Videos anschauen
Da es immer eine ganze Reihe verschiedener Lösung gibt, die dem einen mehr, dem anderen weniger passen, muß man sich schon selbst ein Bild machen, das kann niemand fremdes für dich tun.

Ein bißchen riecht das jetzt aber schon nach: Ich lass lieber andere lesen und angucken, warum soll ich mir selbst die Mühe machen.
Gibt's dann konkrete (!) Fragen, dann bitte gerne, aber nicht: Triff mal Entscheidungen für mich, hab keine Lust.

Gluehwurm
Beiträge: 12155
Registriert: 19.03.2014, 00:37
System: in Planung
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

Re: Licht per Taster - aber welche Komponenten

Beitrag von Gluehwurm » 15.09.2022, 22:00

neulingHome22 hat geschrieben:
13.09.2022, 08:43
Taster ist geplant: Berker 5031 1-poliger Taster mit Schließer Kontakt (?)
Taster geht
muss es ein homatic Taster (?) sein
Nein
Taster... mittels Eingangsmodul (?)HmIPW-DRI16 (?) erfoderlich
Ja, alternativ das 6er oder 32er. Keine 230V anschliessen !
gibt es Schaltaktoren mit Eingängen für Taster und Ausgängen für 230 V
Nein, nicht in wired.

Habe selber kein wired, daher gebe ich nur das wieder, was ich selbst aus den Anleitungen entnehme.

Gruß
Bruno

neulingHome22
Beiträge: 4
Registriert: 13.09.2022, 08:25
System: in Planung

Re: Licht per Taster - aber welche Komponenten

Beitrag von neulingHome22 » 16.09.2022, 14:56

Hallo Matsch

Nein ich bestimmt nicht jemand der andere sich mühen lässt. Nur dachte ich für meine Fragen gibt's hier klare Antworten ;-)
Ich kann auch nur Entscheidungen treffen (wegen derer ich mich ja genau hier angemeldet habe) Wenn Fragen geklärt werden können.

Vielen Dank Gluehwurm. Einige Fragen sind damit beantwortet. Ich werde mal bei YouTube reinschauen. Vielleicht finde ich eine Lösung oder mal das homematic Team anschreiben.
Mir fehlt halt derzeit noch ein bisschen der Ansatz und das Verständnis der Aufbauvarianten. Das erzeugt Fragen. Wenn das erst einmal ergründet ist, wird es sicher einfacher sein. Und konkretere Fragen nach sich ziehen :roll:

Ich hatte ja meinen geplanten Aufbau beschrieben und war in dem Gedanken, dass dann jemand schreibt, ja kannst du so machen oder nein, so und so wäre besser.

Hätte es vielleicht so formulieren sollen:
Taster > Eingangsmodul <BUS> CCU3 <BUS> Schaltaktor 230 V > Licht an (?) | (später DRAP ergänzen - um es auch per App zu steuern)

denn Antworten auf Fragen wie "gibt es Schaltaktoren mit Eingängen für Taster und Ausgängen für 230 V"

Nein, nicht in wired.

sind eben um Entscheidungen treffen zu können - wichtig.

Trotzdem vielen Dank für jede Antwort ;-) alles hilft weiter

Matsch
Beiträge: 3445
Registriert: 30.05.2019, 11:37
System: CCU
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal

Re: Licht per Taster - aber welche Komponenten

Beitrag von Matsch » 16.09.2022, 15:44

neulingHome22 hat geschrieben:
16.09.2022, 14:56
denn Antworten auf Fragen wie "gibt es Schaltaktoren mit Eingängen für Taster und Ausgängen für 230 V"
Gibt es, auch Taster + Aktor in einem UP-Gerät - sogar für bereits vorhandene Markenschalterserien. Aber das hast du sicher in der Produktübersicht schon gesehen. Damit würden alle anderen Geräte entfallen.
Man kann es aber auch mit Einzelgeräten umsetzen, hängt von den Gegebenheiten und den persönlichen Vorlieben ab.
Zudem ist in solchen Anordnungen die CCU gar nicht involviert, Stichwort Direktverknüpfungen

Andererseits könntest du ja auf wired setzen und dann brauchst du halt normale mechanische Taster. Zuverlässiger ist wired natürlich, Kommunikationsstörungen eher unwahrscheinlich. Aber die Entscheidung kann ich dir nicht abnehmen.

neulingHome22
Beiträge: 4
Registriert: 13.09.2022, 08:25
System: in Planung

Re: Licht per Taster - aber welche Komponenten

Beitrag von neulingHome22 » 16.09.2022, 17:06

Hallo Matsch
Das mit dem Taster +Aktor UP scheidet aus, weil ich ja neu verkabelt habe und wie anfangs geschildert, zu jedem Lichtschalter EIB KNX Busleitung 2x2x0,8 gezogen habe.

Daher der Gedanke Taster > CCU3 (wegen der Verknüpfung zwischen Taster und > Eingangsmodul) > Schaltaktor | wäre denn das zumindest die richtige Herangehensweise vom Aufbau der Komponenten?
Ja bzgl. Störungen - deswegen weitestgehend Wired und alles andere (was ich nach Fertigstellung nicht bedacht habe) dann funk > deswegen DRAP

Fonzo
Beiträge: 5315
Registriert: 22.05.2012, 08:40
System: CCU
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Licht per Taster - aber welche Komponenten

Beitrag von Fonzo » 21.09.2022, 07:59

neulingHome22 hat geschrieben:
16.09.2022, 17:06
Das mit dem Taster +Aktor UP scheidet aus, weil ich ja neu verkabelt habe und wie anfangs geschildert, zu jedem Lichtschalter EIB KNX Busleitung 2x2x0,8 gezogen habe.
Wenn Du Dir grundsätzlich einen KNX Bus hast verlegen lassen, warum willst Du dann nicht einfach gleich KNX nutzen? Da hast Du eine größere Auswahl an Herstellern, es wird je nachdem was Du auswählst auch nicht teurer als mit Homematic IP Wired.

Antworten

Zurück zu „Neubau - Renovierung - Planung“