Verzwickte Lage

Allgemeine Fragen zum Thema Hausautomation bei Neubau und Renovierung, die (noch) nicht produktspezifisch sind

Moderator: Co-Administratoren

SoerenR
Beiträge: 119
Registriert: 19.03.2019, 10:10

Re: Verzwickte Lage

Beitrag von SoerenR » 12.07.2019, 07:53

Marvilius hat geschrieben:
12.07.2019, 06:33
Genau das ist das Problem, das ich zu lösen versuche....
Eine Lösung ist dir schon mehrfach genannt worden. Da du sie nicht verstehst, solltest du dir unbedingt jemand holen der die Lösung versteht und auch bei der Umsetzung weiß was er tut.

Das EINFACHSTE wäre auch den Thermostaten im Wohnzimmer einfach stillzulegen und die Umwälzpumpe dauerhaft laufen zu lassen und Zimmertemperatur nur über die Heizungsthermostate zu regeln.

Wo Geht die Leitung vom dem Wandthermostaten überhaupt hin? geht die direkt zur Pumpe, wird die Pumpe direkt geschaltete oder über ein Relais, geht die Leitung vielleicht zur Heizungssteuerung??
Gruß Sören

RaspberryMatic // Philips Hue // HomeKit // und ein paar Spielerreien

Gluehwurm
Beiträge: 9444
Registriert: 19.03.2014, 00:37

Re: Verzwickte Lage

Beitrag von Gluehwurm » 12.07.2019, 10:09

Dei Leitung vom bisherigen Thermostat geht ja irgendwo hin. Also könnte man, wie schon die vielen Male vorher, dort einen Schaltaktor installieren. Steuerung dieses Aktors über ein CCU-Programm in Verbindung mit dem Öffungsgrad der Heizkörperthermostaten. Suchwort Wärmebedarf.

Im Sichtbereich wäre dann nur ein Blinddeckel, alternativ ein Wandthermostat zur Anzeige.


Gruß
Bruno

dtp
Beiträge: 6359
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Verzwickte Lage

Beitrag von dtp » 12.07.2019, 12:58

Marvilius hat geschrieben:
12.07.2019, 06:33
Im Wohnzimmer schwitz ich bei 28 grad, damit Frau im Schlafzimmer grad ma 22 hat
Nun ja, 22 °C sind ja nun auch nicht gerade eiskalt. Aber egal.

Die Lösung ist recht simpel und wurde dir hier ja nun mehrmals nahegelegt.

1. An jedem Heizkörper ein HM oder HMIP Heizkörperthermostat (z.B. HM-CC-RT-DN oder HMIP-eTRV-2).
2. In den Räumen, wo es Sinn macht, zusätzlich noch ein Wandthermostat (z.B. HM-TC-IT-WM-W-EU oder HmIP-WTH-2).
3. Bei Bedarf an den Fenstern jeweils Fenster- bzw. Fensterdrehgriffkontakte.
4. Die Komponenten unter 1. bis 3. in der CCU zu Gruppen zusammenfassen (Achtung: HM und HMIP kann man hier nicht mischen).
5. Die Pumpe entweder durchlaufen lassen oder mit einem 230V-Aktor (da gibt's sehr viele geeignete) versehen und über ein entsprechendes Programm in Abhängigkeit der Heizungsgruppen schalten.
6. Die Siemens REV13 in die Schublade legen und die elektrischen Anschlüsse beidseitig abklemmen.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Marvilius
Beiträge: 7
Registriert: 10.07.2019, 23:05

Re: Verzwickte Lage

Beitrag von Marvilius » 12.07.2019, 13:03

SoerenR hat geschrieben:
12.07.2019, 07:53
Marvilius hat geschrieben:
12.07.2019, 06:33
Genau das ist das Problem, das ich zu lösen versuche....
Eine Lösung ist dir schon mehrfach genannt worden. Da du sie nicht verstehst, solltest du dir unbedingt jemand holen der die Lösung versteht und auch bei der Umsetzung weiß was er tut.

Das EINFACHSTE wäre auch den Thermostaten im Wohnzimmer einfach stillzulegen und die Umwälzpumpe dauerhaft laufen zu lassen und Zimmertemperatur nur über die Heizungsthermostate zu regeln.

Wo Geht die Leitung vom dem Wandthermostaten überhaupt hin? geht die direkt zur Pumpe, wird die Pumpe direkt geschaltete oder über ein Relais, geht die Leitung vielleicht zur Heizungssteuerung??
Die Leitung geht direkt zur Pumpe. Diese ist 3 Stockwerke weiter unten und gehört zu einem Mehrfamilienhaus. Ich hab eure Lösung schon verstanden, nur darf ich ohne Zustimmung der anderen da dran nix tun. Und ob ich dann über 3 Stockwerke noch Verbindung zur ccu hab, weiss ich nicht. 3 stahlbetondecken schirmen eben gut ab. Drum bastel ich auch anner Lösung nur in meiner Wohnung

SoerenR
Beiträge: 119
Registriert: 19.03.2019, 10:10

Re: Verzwickte Lage

Beitrag von SoerenR » 12.07.2019, 13:58

Wo ist das Problem? Entweder in der Wohnung ein Kabel Legen für Strom und ne Unterputzdose setzen. Oder ne Unterputzdose setzen und nen Batterieaktor zb.

Gibt ja genug Lösungen die einfach umzusetzen sind.

Und wäre vielleicht nicht schlecht gewesen von den 3 Stockwerken vorher zu wissen.
Gruß Sören

RaspberryMatic // Philips Hue // HomeKit // und ein paar Spielerreien

dondaik
Beiträge: 9758
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: Verzwickte Lage

Beitrag von dondaik » 12.07.2019, 14:34

das problem ist das man in einer mietwohnung / eigentumswohnung nicht selber an der heizungsanlage malen nach zahlen betreibt ..... :mrgreen:
wenn die heizung von mehreren eigentümern benutzt wird .... ansonsten soll es fachleute geben die vor ort die beste lösung erarbeiten und anbieten können....
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Sven_A
Beiträge: 2222
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen

Re: Verzwickte Lage

Beitrag von Sven_A » 12.07.2019, 15:52

Schön dass die Infos immer so Tröpfchenweise kommen. :roll:

Dann wird da aber bestimmt nicht direkt die Pumpe geschalten.
Also Multimeter raus und Spannung und Strom messen.

Dann passenden Batterieaktor und ggf. Relais aussuchen, fertig.

Antworten

Zurück zu „Neubau - Renovierung - Planung“