Smarte Leuchten und/oder Smarte Schalter

Allgemeine Fragen zum Thema Hausautomation bei Neubau und Renovierung, die (noch) nicht produktspezifisch sind

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
IngoHB
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2019, 12:23

Smarte Leuchten und/oder Smarte Schalter

Beitrag von IngoHB » 29.11.2019, 13:44

Hallo,

ich möchte mein Licht Smart machen. Habe mir für die ersten Versuche einen Dimmaktor und eine Hue mit 2 Lampen eingebaut. Das meiste in meinem Haus sind Spots. Die Diimprobleme und LED habe ich auch, daher hängen an dem Dimmaktor drei unsmarte Halogenspots.
Wie regelt ihr das?
Alles über die Hue Steuern, wenn der unsmarte Schalter dann aus ist, kann ich mit dem Hue System nichts mehr anfangen und den Schalter immer an zu lassen ist vielleicht auch nicht die Lösung.
Alles über Aktoren und unsmarte Leuchtmittel? Kein Dimmen und keine Szenen, benötigt man ja nicht wirklich, ist aber schon cool.
Alles über Aktoren und smarte Leuchtmittel? Dann bezahle ich natürlich zwei Lösungen.

Danke für Eure Anregungen

Gruß Ingo

Fonzo
Beiträge: 2600
Registriert: 22.05.2012, 08:40
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Smarte Leuchten und/oder Smarte Schalter

Beitrag von Fonzo » 29.11.2019, 14:08

IngoHB hat geschrieben:
29.11.2019, 13:44
Wie regelt ihr das?
Hängt von den baulichen Gegebenheiten ab. Wenn es z.B. eine abgehängte Decke mit vielen Einbaustrahlern ist, ist da eher ein BUS wie DALI oder DMX zu bevorzugen. Als Nachrüstlösung eignet sich auch Funk ist aber bei vielen Lampen meist teurer, da die einzelnen Leuchtmittel wie Hue auch nicht günstig sind.
IngoHB hat geschrieben:
29.11.2019, 13:44
Alles über die Hue Steuern, wenn der unsmarte Schalter dann aus ist, kann ich mit dem Hue System nichts mehr anfangen und den Schalter immer an zu lassen ist vielleicht auch nicht die Lösung.
Wenn Du Hue verbaust brauchst Du auch Schalter für Hue z.B. aus dem Hue Friends Programm, alles andere macht kein Sinn, da Hue ja immer Strom braucht, sonst hast Du auch kein Zigbee Netzwerk.
IngoHB hat geschrieben:
29.11.2019, 13:44
Alles über Aktoren und unsmarte Leuchtmittel?
Das ist auch eine Frage dessen ob Du wirklich nur dimmen willst oder wirklich Farbe brauchst. Und wenn Du Farbe brauchst, ob dann wirklich jedes Leuchtmittel einzeln ansteuerbar sein muss oder ob es reicht jeweils Gruppen einzustellen.

Ich würde das davon abhängig machen was die Umrüstung kosten darf bzw. soll und auch von den Schaltern die Du nutzten willst. Bei Homematic kannst Du halt nur die Schalter von Homematic nutzten, bei so was wie Zigbee hast Du eine größere Auswahl von Schaltern unterschiedlicher Hersteller.

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 9182
Registriert: 09.09.2008, 20:47
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Smarte Leuchten und/oder Smarte Schalter

Beitrag von Sammy » 29.11.2019, 14:18

Ich verwende nur "dumme Leuchtmittel" und verwende fast nur Dimmer für lampen im Haus. Vieles ist noch auf Halogen, aber einiges hab ich auch auf LED umgestellt. Es gibt schon gut dimmbare 230V-LEDs, aber man muss schon ein wenig testen. Links zu (ehemals) funktionierenden Kombis findest Du in den Tipps für Anfänger.
Besonders gut lassen sich übrigens LED-Stripes mit einem PWM-Dimmer dimmen. Hier ist der Dimbereich sehr groß und es gibt keine Kompatibilitätsprobleme (12V oder 24V Konstantspannungs-Stripes).
Wifi/Zigbee/Bluetooth-Leuchtmittel verwende ich überhaupt nicht. (Mir misfallen die Funkfrequenz, Reichweite, uneinheitliche oder eingeschränkte Funktionalität (Ramendauer, Einschaltdauer, Ausschaltvorwarnblinken,...)

Gruß Sammy
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Antworten

Zurück zu „Neubau - Renovierung - Planung“