Entfeuchter, der mit HM-Funksteckdose funktioniert

Selbstbauten, IRTrans, Vellemann K8055 / VM110, ALLNET Ethernet System:
ALLNET ALL3006, ALL3015, ALL3028, ALL3029, ALL3075, ALL3076, ALL4000, ALL4039

Moderator: Co-Administratoren

AlphaZulu
Beiträge: 127
Registriert: 25.05.2015, 17:32
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Entfeuchter, der mit HM-Funksteckdose funktioniert

Beitrag von AlphaZulu » 27.09.2021, 18:19

Ich nutze bei mir im Tauchraum (da hängt meine Tauchausrüstung) einen kleineren Entfeuchter von Trotec (müsste der TTK 24 sein) und im Hobbyraum einen größeren von Lidl. Beide haben jeweils um die 100 Euro gekostet und werkeln da schon seit mehreren Jahren.

Wichtig ist eigentlich nur, dass die Geräte sich den Zustand "merken", der vor dem Abschalten bestand (Memory-Funktion).

Ich schalte die über Homematic dann ein, wenn a) die Fenster im Raum geschlossen sind und b) die Luftfeuchtigkeit über 55 % liegt. Das klappt 1a!

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 7389
Registriert: 08.12.2012, 15:53
System: CCU
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 713 Mal

Re: Entfeuchter, der mit HM-Funksteckdose funktioniert

Beitrag von Roland M. » 27.09.2021, 18:46

Hallo!
AlphaZulu hat geschrieben:
27.09.2021, 18:19
Wichtig ist eigentlich nur, dass die Geräte sich den Zustand "merken", der vor dem Abschalten bestand (Memory-Funktion).
...oder so dumm sind, dass es nichts zu vergessen gibt! :D

Sprich mechanischer Hygrostat einmal eingestellen, anstecken (Aktor einschalten), läuft.

Findet man oft auf Baustellen. Also einfach nach "Bautrockner" oder "Baustellen-Entfeuchter" suchen.


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
1. CCU2 mit ~100 Geräten (geplant: Raspberrymatic-OVA auf Proxmox-Server)
2. CCU2 per VPN mit ~50 Geräten (geplant: Raspberrymatic auf Charly)
3. CCU2 per VPN mit ~40 Geräten (geplant: ???)
CCU1, Test-CCU2, Raspi 1 mit kleinem Funkmodul, Raspberrymatic als VM unter Proxmox, Access Point,...

NickHM
Beiträge: 3108
Registriert: 23.09.2017, 12:04
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Entfeuchter, der mit HM-Funksteckdose funktioniert

Beitrag von NickHM » 28.09.2021, 08:27

Hallo

Comfee MDDF-16DEN7 WF

Ich habe den Vorgänger 16DEN3 noch ohne Wlan
Der läuft nach Spannungsausfall so weiter, wie er vorher eingestellt war.

Sven_A
Beiträge: 3656
Registriert: 26.01.2016, 08:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Entfeuchter, der mit HM-Funksteckdose funktioniert

Beitrag von Sven_A » 30.09.2021, 10:23

Ich hab einen Voränger von diesem Teil.

Wichtig ist im Grund nur die dort genannte Funktion, das der Entfeuchter nach Strom ab- und wieder einschalten da weiter macht wo er aufgehört hat.

Code: Alles auswählen

Auto-Restart

Wird das Gerät unerwartet beispielweise durch eine Stromunterbrechung abgeschaltet, übernimmt es nach dem Neustart die vorgewählten Einstellungen.
Das nutze ich in Verbindung mit einer Strommesssteckdose um nicht nur ein und aus zu schalten, sondern auch "Tank voll" zu erkennen. Wenn die Leistungsaufnahme 5 Minuten unter 10Watt ist läuft der Entfeuchter nicht, und ich bekomme eine Mail/Pushnachricht.

Viele Grüße,
Sven

==== Edit ====
Nachtrag: Da hab ich wieder nicht gesehen das der Thread auf der nächsten Seite weitergeht. Aber im Grunde hab ich ja das Selbe geschrieben wie meine Vorgänger.

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 7389
Registriert: 08.12.2012, 15:53
System: CCU
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 713 Mal

Re: Entfeuchter, der mit HM-Funksteckdose funktioniert

Beitrag von Roland M. » 30.09.2021, 10:42

Hallo!
Sven_A hat geschrieben:
30.09.2021, 10:23
Das nutze ich in Verbindung mit einer Strommesssteckdose um nicht nur ein und aus zu schalten, sondern auch "Tank voll" zu erkennen.
Das mache ich auch.

WENN Entfeuchter mehr als 3 h aus
UND Luftfeuchtigkeit > 55%
DANN Meldung


Leider schaltet sich mein Entfeuchter (DeLonghi?) nach einem Stromausfall nicht mehr ein, aber das kommt ja Gott sei Dank nur sehr selten vor.


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
1. CCU2 mit ~100 Geräten (geplant: Raspberrymatic-OVA auf Proxmox-Server)
2. CCU2 per VPN mit ~50 Geräten (geplant: Raspberrymatic auf Charly)
3. CCU2 per VPN mit ~40 Geräten (geplant: ???)
CCU1, Test-CCU2, Raspi 1 mit kleinem Funkmodul, Raspberrymatic als VM unter Proxmox, Access Point,...

Antworten

Zurück zu „Sonstige Hardware (Vellemann USB-Board, IRTrans, ALLNET)“