Burgwächter TSE integrierbar?

Selbstbauten, IRTrans, Vellemann K8055 / VM110, ALLNET Ethernet System:
ALLNET ALL3006, ALL3015, ALL3028, ALL3029, ALL3075, ALL3076, ALL4000, ALL4039

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
omega235
Beiträge: 19
Registriert: 10.12.2016, 20:38

Burgwächter TSE integrierbar?

Beitrag von omega235 » 25.03.2017, 09:06

Hallo

Ich habe aktuell an der eingangstüre ein TSE4001. Ich finde das System echt gut. Nun würde ich nur gern das mit Homematic steuern wollen.

Der keymatic kommt vermutlich nicht in frage da ich eine codeingabe will und die Homematic Lösung mit 6fach Schalter funktioniert nicht gut genug da man nach jedem Tastendruck kurz warten muss.

Nun habe ich einige Ideen

1. Signal am TSE codepad abgreifen wenn Code richtig eingegeben wurde und ein keymatic kaufen. Dann hat man die Eingabe über TSE aber das schalten über Homematic.

2. Signal von Homematic an den Zylinder geben (im Innenraum) so dass codeingabe und Homematic parallel schalten können.

3. Fuksignal abgreifen oder senden damit Homematic erfährt wenn Code korrekt eingegeben. Bzw. dass Homematic Signal öffnen senden kann. Dies wird aber vermutlich nicht möglich sein.


Ist eins davon möglich bzw. hat jemand Erfahrung?

grissli1
Beiträge: 2214
Registriert: 22.06.2012, 17:46
Wohnort: Tirol/Austria

Re: Burgwächter TSE integrierbar?

Beitrag von grissli1 » 25.03.2017, 12:39

Hi,
1 und 3 funktionieren nicht.
Du kannst dir einen TSE 5103 E-KEY SB kaufen und diesen an das Schloss anlernen.
Dann zerlegst du ihn und schließt an die Tasterkontakte einen HM-Aktor mit potentialfreien Kontakten anlöten.
Damit kannst du dann über HM das Schloss frei schalten.

Viele Grüße
Chris
System: RaspberryMatic 2.31.25.20180225 auf RPi3, ReverseProxy auf RPi3, mehrere Harmony Hubs

omega235
Beiträge: 19
Registriert: 10.12.2016, 20:38

Re: Burgwächter TSE integrierbar?

Beitrag von omega235 » 26.03.2017, 21:02

Hört sich super an. Habs mal bestellt.

Danke

Antworten

Zurück zu „Sonstige Hardware (Vellemann USB-Board, IRTrans, ALLNET)“