Tinymatic einrichten /CCU3 einrichten

Support, Fragen und Diskussionen zur HomeMatic App für Android

Moderator: Co-Administratoren

Baxxy
Beiträge: 976
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Tinymatic einrichten /CCU3 einrichten

Beitrag von Baxxy » 07.01.2020, 17:21

Karsten0 hat geschrieben:
07.01.2020, 17:02
schaltet sich das VPN dann von alleine ab oder baut VPNCILLA das dann immer gleich wieder auf?
Normalerweise hält VpnCilla das VPN aktiv. Verlasse ich morgens das Haus und damit mein WLan wird das VPN automatisch aktiviert und wenn ich wieder heimkomme und sich mein Handy in mein WLan einklinkt wird das VPN automatisch deaktiviert.
Zu beachten ist dabei, das bei aktiver VPN-Verbindung auf dem Smartphone jeglicher Internet-Traffic erstmal vom Handy übers Mobilfunknetz nach Hause und von dort weiter ins Internet geleitet wird. Heißt die Daten sind "länger" unterwegs und z.B. das bowsen könnte sich etwas zäher als gewohnt anfühlen. Bei guter LTE-Verbindung merkt man das aber nicht wirklich. Ein weiterer Aspekt, zumindest auf meinem Handy, ist die etwas geringere Akkulaufzeit weil die VpnCilla-App ständig aktiv ist um das VPN aufrechtzuerhalten.
Es gibt von der APP auch eine 10tägige Testversion.

Grüße
Baxxy
Grüße
Baxxy

Karsten0
Beiträge: 28
Registriert: 14.03.2019, 00:51
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tinymatic einrichten /CCU3 einrichten

Beitrag von Karsten0 » 07.01.2020, 20:16

Baxxy hat geschrieben:
07.01.2020, 17:21
Karsten0 hat geschrieben:
07.01.2020, 17:02
schaltet sich das VPN dann von alleine ab oder baut VPNCILLA das dann immer gleich wieder auf?
Normalerweise hält VpnCilla das VPN aktiv. Verlasse ich morgens das Haus und damit mein WLan wird das VPN automatisch aktiviert und wenn ich wieder heimkomme und sich mein Handy in mein WLan einklinkt wird das VPN automatisch deaktiviert.
Zu beachten ist dabei, das bei aktiver VPN-Verbindung auf dem Smartphone jeglicher Internet-Traffic erstmal vom Handy übers Mobilfunknetz nach Hause und von dort weiter ins Internet geleitet wird. Heißt die Daten sind "länger" unterwegs und z.B. das bowsen könnte sich etwas zäher als gewohnt anfühlen. Bei guter LTE-Verbindung merkt man das aber nicht wirklich. Ein weiterer Aspekt, zumindest auf meinem Handy, ist die etwas geringere Akkulaufzeit weil die VpnCilla-App ständig aktiv ist um das VPN aufrechtzuerhalten.
Es gibt von der APP auch eine 10tägige Testversion.

Grüße
Baxxy

Das ist interessant. Als ich vor 2-3 Jahren damit getestet und gegoogelt habe kam das
heraus:

Android erlaubt nur ständige VPN Verbindungen, wenn das Ziel eine First-Level-Domain ist (xxxx.de).
Die kostenfreien Weiterleitungen sind Subdomains wie yy.xxxx.de, da wird es oft nach einer Stunde gekappt.

Hat sich da was geändert? Was für ein Android hast du und welchen Hersteller?
Damals war es Samsung mit Android 6.x oder so....
Aktuell habe ich Android 10.
Ich nutze aber aus Sicherheitsgründen die originalen VPN Einstellungen, mit VPNcilla hatte ich damals keinen Erfolg.
Viele Grüße
Karsten0

CCU2
  • diverser Skriptcode über Variablen
  • TinyMatic auf Android

Birke
Beiträge: 255
Registriert: 22.12.2019, 18:48
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tinymatic einrichten /CCU3 einrichten

Beitrag von Birke » 07.01.2020, 21:17

Das ist ja irgendwie doof, wenn der traffic erst nach Hause geht und dann erst richtig ins Internet.

Karsten0
Beiträge: 28
Registriert: 14.03.2019, 00:51
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tinymatic einrichten /CCU3 einrichten

Beitrag von Karsten0 » 07.01.2020, 21:21

Birke hat geschrieben:
07.01.2020, 21:17
Das ist ja irgendwie doof, wenn der traffic erst nach Hause geht und dann erst richtig ins Internet.
:D Das ist der Sinn ein Virtual Private Networks. Nur so sind die Daten sicher, wenn sie durch einen Tunnel in (d)ein sicheres Netzwerk geleitet werden.

Daher lass dich per Mail informieren, das reicht.
Viele Grüße
Karsten0

CCU2
  • diverser Skriptcode über Variablen
  • TinyMatic auf Android

Baxxy
Beiträge: 976
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Tinymatic einrichten /CCU3 einrichten

Beitrag von Baxxy » 07.01.2020, 22:06

Karsten0 hat geschrieben:
07.01.2020, 20:16
Android erlaubt nur ständige VPN Verbindungen, wenn das Ziel eine First-Level-Domain ist (xxxx.de).
Die kostenfreien Weiterleitungen sind Subdomains wie yy.xxxx.de, da wird es oft nach einer Stunde gekappt.
Hat sich da was geändert? Was für ein Android hast du und welchen Hersteller?
Ähm, gute Fragen... Es funktioniert einfach mit der App auf einem OnePlus One mit Android 7.1.2. Und wenn nach 1h tatsächlich gekappt wurde, wurde wohl gleich wieder aufgebaut ohne das ich davon was gemerkt habe. :wink:

Inzwischen nutze ich dieses Fritzbox-VPN aber nur noch selten, bin auf Wireguard mit nem Pi3B+ als Server umgestiegen.

Und um jetzt mal wieder zurück zum Thema zu kommen...
Black hat geschrieben:
07.01.2020, 13:04
Im Idealfall hast du das so programmiert, das eigentlich alles automatisiert läuft und nur bei aussergewöhnlichem oder Störungen eine pushover oder ähnliches kommt. Und dann mal eben vpn an und reingucken.
So wie Black handhabe ich das auch. Und da ich kein guter E-Mail Leser bin lasse ich mir meine Nachrichten mittels Telegram via dtp's zentrales Push-Nachrichten-Programm (zPNP) V4.0.1 zukommen.

Grüße
Baxxy
Grüße
Baxxy

Antworten

Zurück zu „TinyMatic“