Homematic IP Geräte mit CUxD loggen

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 3628
Registriert: 26.02.2011, 23:22
Kontaktdaten:

Re: Homematic IP Geräte mit CUxD loggen

Beitrag von uwe111 » 07.01.2018, 12:50

debianatoe hat geschrieben:Die POSTIT-Zeilen laufen bei mir alle auf Fehler:
POSTIT gibt es erst ab CUxD Version 1.12. Nutzt Du die aktuelle Version?
debianatoe hat geschrieben:Das Problem scheint erst dann aufzutreten, wenn der Eintrag dynamisch über ein Gerät erzeugt wird, also mit: (dom.GetObject((dp.Channel()))).Address() #"."# dp.HssType() #";"#dp.Value()
Teste das mal bitte, indem Du mein Script entsprechend anpasst und es dann erneut testest.
Ich vermute, es liegt an der Triggerung der Programmverknüpfungen. Aber das sollte sich ja eingrenzen lassen.
debianatoe hat geschrieben:Lassen sich also die Gerätefunktionen nicht beliebig schnell hintereinander aufrufen?
Das sollte eigentlich möglich sein. Teste das doch bitte mal.

CUxD HighCharts kannst Du Dir gerne ansehen und optimieren. Das hat schon lange keiner mehr gemacht.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.0.1, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

debianatoe
Beiträge: 138
Registriert: 05.12.2016, 20:04

Re: Homematic IP Geräte mit CUxD loggen

Beitrag von debianatoe » 11.01.2018, 01:00

uwe111 hat geschrieben: POSTIT gibt es erst ab CUxD Version 1.12. Nutzt Du die aktuelle Version?
Ja, ich nutze CUxD Version 1.12 und CCU-Firmware: 2.29.23
uwe111 hat geschrieben:
debianatoe hat geschrieben:Das Problem scheint erst dann aufzutreten, wenn der Eintrag dynamisch über ein Gerät erzeugt wird, also mit: (dom.GetObject((dp.Channel()))).Address() #"."# dp.HssType() #";"#dp.Value()
Teste das mal bitte, indem Du mein Script entsprechend anpasst und es dann erneut testest.
Ich vermute, es liegt an der Triggerung der Programmverknüpfungen. Aber das sollte sich ja eingrenzen lassen.
Mein Programm siehst Du im Bild unten. Mit den entsprechenden Verzögerungen (2 bzw. 4 Sekunden) funktioniert es. Ändere ich diese Verzögerungen auf 1 bzw. 2 Sekunden oder auf sofort, so werden manche Log-Einträge verschluckt.
uwe111 hat geschrieben: CUxD HighCharts kannst Du Dir gerne ansehen und optimieren. Das hat schon lange keiner mehr gemacht.
Gibt es da eine Einführungsdoku, wie man mit dem GITHUB umgeht?
Dateianhänge
HMIP_loggen.png
HM Ip Geräte loggen
Viele Grüße,
debianatoe

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 3628
Registriert: 26.02.2011, 23:22
Kontaktdaten:

Re: Homematic IP Geräte mit CUxD loggen

Beitrag von uwe111 » 11.01.2018, 10:49

debianatoe hat geschrieben:Ja, ich nutze CUxD Version 1.12 und CCU-Firmware: 2.29.23
Dann muss auch der POSTIT Datenpunkt existieren. Versuche mal, das System.Exec Gerät neu anzulegen. Auf jeden Fall musst Du zuerst die ScriptRuntimeError Meldung wegbekommen.
debianatoe hat geschrieben:Mein Programm siehst Du im Bild unten. Mit den entsprechenden Verzögerungen (2 bzw. 4 Sekunden) funktioniert es. Ändere ich diese Verzögerungen auf 1 bzw. 2 Sekunden oder auf sofort, so werden manche Log-Einträge verschluckt.
Ich glaube Dir gerne, dass Dein Programm nicht wie gewünscht funktioniert.
Zur Fehlersuche wäre es aber wichtiger, das Du mir zuerst meine Frage beantwortest.
debianatoe hat geschrieben:Gibt es da eine Einführungsdoku, wie man mit dem GITHUB umgeht?
Ja, zum Beispiel hier: https://guides.github.com/

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.0.1, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

debianatoe
Beiträge: 138
Registriert: 05.12.2016, 20:04

Re: Homematic IP Geräte mit CUxD loggen

Beitrag von debianatoe » 11.01.2018, 22:43

uwe111 hat geschrieben:
debianatoe hat geschrieben:Ja, ich nutze CUxD Version 1.12 und CCU-Firmware: 2.29.23
Dann muss auch der POSTIT Datenpunkt existieren. Versuche mal, das System.Exec Gerät neu anzulegen.
Kann es sein, daß das System.Exec-Gerät POSTIT nicht kennt, weil es mit einer älteren CUxD Version angelegt wurde? Ich habe den CUxD natürlich mittlerweile mehrmals aktualisiert.
Wie gehe ich vor, wenn ich das System.Exec-Gerät neu anlege? Wenn ich es lösche und dann neu erzeuge, könnte es passieren, daß mir alle meine Programme um die Ohren fliegen, in denen ich das System.Exec-Gerät verwende.
uwe111 hat geschrieben: Auf jeden Fall musst Du zuerst die ScriptRuntimeError Meldung wegbekommen.
Das ist richtig. Diese ScriptRuntimeError Meldung kommt nur, wenn ich POSTIT verwende. Mit LOGIT laufen die Skripte ohne RuntimeError.
uwe111 hat geschrieben: Zur Fehlersuche wäre es aber wichtiger, das Du mir zuerst meine Frage beantwortest.
Das versuche ich gerne, bin allerdings nun doch etwas abgehängt ... wie war Deine Frage konkret?
uwe111 hat geschrieben:Ja, zum Beispiel hier: https://guides.github.com/
Danke! Da hab ich was zu tun.
Viele Grüße,
debianatoe

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 3628
Registriert: 26.02.2011, 23:22
Kontaktdaten:

Re: Homematic IP Geräte mit CUxD loggen

Beitrag von uwe111 » 11.01.2018, 23:34

debianatoe hat geschrieben:Kann es sein, daß das System.Exec-Gerät POSTIT nicht kennt, weil es mit einer älteren CUxD Version angelegt wurde?
Eigentlich sollte der Datenpunkt nach dem Update automatisch auch bei allen 'alten' CUxD System.Exec Geräten zur Verfügung stehen. Dann gab es da wohl ein Problem mit dem Parameterupdate. Das kannst Du über die Geräte-Konfigurationsseite im CUxD auch manuell auslösen. Und zwar so:
1. Gerätekonfiguration aufrufen
2. System-Exec Gerät aus der aktuellen Geräteliste auswählen
3. "Gerät bearbeiten" klicken!
4. "Gerät auf CCU ändern!" klicken!
5. fertig
debianatoe hat geschrieben:Wie gehe ich vor, wenn ich das System.Exec-Gerät neu anlege? Wenn ich es lösche und dann neu erzeuge, könnte es passieren, daß mir alle meine Programme um die Ohren fliegen, in denen ich das System.Exec-Gerät verwende.
Lege im CUxD doch einfach ein weiteres System.Exec Gerät an. Damit kannst Du dann testen.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.0.1, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

debianatoe
Beiträge: 138
Registriert: 05.12.2016, 20:04

Re: Homematic IP Geräte mit CUxD loggen

Beitrag von debianatoe » 13.01.2018, 00:57

uwe111 hat geschrieben: Eigentlich sollte der Datenpunkt nach dem Update automatisch auch bei allen 'alten' CUxD System.Exec Geräten zur Verfügung stehen. Dann gab es da wohl ein Problem mit dem Parameterupdate. Das kannst Du über die Geräte-Konfigurationsseite im CUxD auch manuell auslösen. Und zwar so:
1. Gerätekonfiguration aufrufen
2. System-Exec Gerät aus der aktuellen Geräteliste auswählen
3. "Gerät bearbeiten" klicken!
4. "Gerät auf CCU ändern!" klicken!
5. fertig
Danke für den Tip! Der CUxD hat mit "CUX2801001 - param update!" geantwortet. Das Gerät war daraufhin nicht im Posteingang und im Syslog fand ich diesen Eintrag:
daemon.info cuxd[551]: CUX2801001 device update from (x) to (1.12)
Das sieht soweit für meine Begriffe soweit gut und korrekt aus.

Nun kommt wieder der Test mit "POSTIT": die gute Nachricht ist, daß die Skripte nun auch mit POSTIT fehlerfrei durchlaufen und kein ScriptRuntimeError mehr im Syslog erscheint. Die schlechte ist allerdings, daß der POSTIT scheinbar keine Wirkung hat, d.h. es erfolgt kein Eintrag im DEVLOG.
uwe111 hat geschrieben: Lege im CUxD doch einfach ein weiteres System.Exec Gerät an. Damit kannst Du dann testen.
Ich habe also ein zweites System.Exec Gerät CUX2801002 angelegt, das im Posteingang gelandet ist, dort mit "Fertig" bestätigt.
daemon.info cuxd[551]: create CUX2801002 'Exec2' dtype=28&dtype2=1&dserial=2&dname=Exec2&dbase=10041&dcontrol=0'

Mit dem neuen Gerät gibt es aber genau den gleichen Effekt: das Skript läuft fehlerfrei durch, erzeugt aber keinen DEVLOG-Eintrag.
Viele Grüße,
debianatoe

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 3628
Registriert: 26.02.2011, 23:22
Kontaktdaten:

Re: Homematic IP Geräte mit CUxD loggen

Beitrag von uwe111 » 15.01.2018, 09:37

debianatoe hat geschrieben:Mit dem neuen Gerät gibt es aber genau den gleichen Effekt: das Skript läuft fehlerfrei durch, erzeugt aber keinen DEVLOG-Eintrag.
Hast Du im CUxD-Setup entsprechende LOGIT= Einträge hinzugefügt? Bei .POSTIT ist das notwendig!

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.0.1, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

debianatoe
Beiträge: 138
Registriert: 05.12.2016, 20:04

Re: Homematic IP Geräte mit CUxD loggen

Beitrag von debianatoe » 25.01.2018, 00:45

uwe111 hat geschrieben:Hast Du im CUxD-Setup entsprechende LOGIT= Einträge hinzugefügt? Bei .POSTIT ist das notwendig!
Hatte ich nicht. Jetzt habe ich es und in dieser Kombination funktioniert es: man muß also tatsächlich im CUxD-Setup den LOGIT= Eintrag machen und dann erst kann man mit dem .POSTIT eine Reaktion im DEVLOG bewirken. Das war mir so nicht bewußt.
Und mir ist, ehrlich gesagt, nicht klar, warum man es so machen sollte, wenn man doch mit einem einfach .LOGIT denselben DEVLOG-Eintrag erzielen kann.
Viele Grüße,
debianatoe

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 3628
Registriert: 26.02.2011, 23:22
Kontaktdaten:

Re: Homematic IP Geräte mit CUxD loggen

Beitrag von uwe111 » 25.01.2018, 10:12

debianatoe hat geschrieben:Und mir ist, ehrlich gesagt, nicht klar, warum man es so machen sollte, wenn man doch mit einem einfach .LOGIT denselben DEVLOG-Eintrag erzielen kann.
Wie Du es machst, ist Dir überlassen.

Der Unterschied der beiden Datenpunkte besteht darin, dass .LOGIT nur den übergebenen Wert in das Logfile schreibt.
Während .POSTIT den übergebenen Wert als externe Datenpunktänderung verarbeitet. Den Wert kannst Du mittels LOGIT= loggen und/oder zur Steuerung von CUxD Geräten (z.B. Wrapper-Devices) nutzen.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.0.1, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

Bandit2001
Beiträge: 8
Registriert: 24.12.2014, 16:32

Re: Homematic IP Geräte mit CUxD loggen

Beitrag von Bandit2001 » 22.04.2018, 16:47

Hallo zusammen,

ich habe anscheinend das gleiche Problem, finde hier aber die Lösung nicht.
Ich habe u.A. ein HM Wandthermotat, und ein HM-IP Wandthermostat.
Beide möchte ich mit CUxD loggen, was auch gelingt.

Was nicht gelingt ist die Anzeige der Werte der HM-IP Thermostat im CUxD-Highchart.
Mache ich da etwas falsch, oder geht das aktuell einfach nicht.

Was mir an den Logs noch aufgefallen ist:

Code: Alles auswählen

2018-04-22T16:34:57 MEQ1842901:2.ACTUAL_TEMPERATURE 23.8
2018-04-22T16:34:57 MEQ1842901:2.ACTUAL_HUMIDITY 56.0
2018-04-22T16:34:57 MEQ1842901:2.SET_TEMPERATURE 21.0
2018-04-22T16:34:57 000C9709AAB333:1.SET_POINT_TEMPERATURE 18.000000
2018-04-22T16:34:57 000C9709AAB333:1.HUMIDITY 52
2018-04-22T16:34:57 000C9709AAB333:1.ACTUAL_TEMPERATURE 21.100000
2018-04-22T16:35:01 000C9709AAB333:1.SET_POINT_TEMPERATURE 18.000000
2018-04-22T16:35:01 000C9709AAB333:1.ACTUAL_TEMPERATURE 21.100000
Die HM Werte haben nur eine Nachkomma-Stelle, die HM-IP Werte haben sechs Nachkomma-Stellen.
Kann dies das Problem sein? Kommt das CUxD-Highchart mit der Anzahl von Nachkomma-Stellen nicht zurecht?

Vielleicht kann mir da jemand kurz helfen.

mfg
Ralph
piVCCU mit FW 2.31.25 und ioBroker auf RasPi2

Antworten

Zurück zu „CUxD“