Zustand von Schranktüren preiswert erkennen

AVS 5, FS20 AMS, FS20 AS1, FS20 AS4, FS20 DAP3, FS20 DAV4, FS20 DCRC, FS20 DH20, FS20 DI, FS20 DI10, FS20 DI20-2, FS20 DI20-3, FS20 DI22-2, FS20 DT, FS20 DU, FS20 EAM, FS20 ES1, FS20 ESH, FS20 FG, FS20 FMS, FS20 HGS, FS20 IRP, FS20 KSE, FS20 LD, FS20 LED, FS20 MS-2, FS20 PIRA, FS20 PIRI-2, FS20 PIRI-2 HR, FS20 RBM, FS20 RPT, FS20 RST, FS20 S20, FS20 S20-, FS20 S4, FS20 S4M, FS20 S4U, FS20 S4UB, FS20 S8, FS20 SA, FS20 SA4, FS20 SD, FS20 SH, FS20 SIG, FS20 SM4, FS20 SN, FS20 SPC, FS20 SPIR, FS20 SR, FS20 SS, FS20 ST, FS20 STR, FS20 SU, FS20 SV, FS20 SW, FS20 TC6, FS20 TFK, FS20 TK, FS20 TKS, FS20 TS, FS20 USR1, FS20 UTS, FS20 ZE, FS20 ZPS

Moderator: Co-Administratoren

klassisch
Beiträge: 3442
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Zustand von Schranktüren preiswert erkennen

Beitrag von klassisch » 02.06.2011, 12:18

Floydi hat geschrieben:Es fehlt nur noch der kurze Schalt-Impuls beim Umschalten
Entweder als solide Lösung eine Batterie Monoflops mit NE 555 aufbauen (Schaltplan im Datenblatt, z.B. bei Conrad runterladen) oder "gefrickelt" direkt mit Elko in Reihe zum Kontakt und zum Elko parallel geschaltetem Widerstand. Dimensionen hängen von der Eingangsimpedanz und des Funkmoduls ab.
Zuerst Widerstand auswählen. Da dieser Parallel zum C hängt muß er so groß sein, daß der Eingang nicht "ein" erkennt.
Starte mal mit 200 kOhm und 10 µF.
Du brauchst dann pro Tür 2 Eingänge.
Die Masse der beiden Eingänge zusammenschalten und an den Mittelkontakt des Umschalters. An die Außenkontakte dann entweder das Monoflop (das leider Strom braucht) oder über die C//R-Kombination an den jeweiligen Eingang.

leknilk0815
Beiträge: 6693
Registriert: 19.03.2007, 08:21

Re: Zustand von Schranktüren preiswert erkennen

Beitrag von leknilk0815 » 02.06.2011, 12:34

klassisch hat geschrieben:
Floydi hat geschrieben:Da dieser Parallel zum C hängt muß er so groß sein, daß der Eingang nicht "ein" erkennt.
Starte mal mit 200 kOhm und 10 µF.
...noch einfacher, müsste funktionieren. Der Elko scheint etwas groß, vermutlich wird da der Impuls zu lang, da die Schaltung sehr hochohmig ist (10M PullUp, zumindest beim FS20 TFK)
Einfach probieren.
Gruß - Toni

KS300 + Sonnendauer + Windrichtung, KS888, HM-CC-TC/HM-CC-VD, FHT80b, und etwas FS20-xx, Keymatic, EM1000, CCU2 und FHZ2000 sowie HP Studio, HPCL + Upgrade für FHZ

Benutzeravatar
Floydi
Beiträge: 33
Registriert: 02.12.2008, 11:28
Wohnort: Stuttgart

Re: Zustand von Schranktüren preiswert erkennen

Beitrag von Floydi » 02.06.2011, 13:53

Danke für eure Vorschläge.

Das mit den Elkos und Widerständen habe ich probiert. Funktioniert bei mir nicht, oder ich habe es falsch gemacht... Das Modul ist zu meinem Glück sehr robust :-)
Das S8M Modul schaltet nur, wenn die Eingänge (kurzfristig) auf Masse gehen. Das habe ich noch nicht geschafft umzusetzen.
Bei einem positiven Impuls macht das Modul gar nichts und wartet auf Masse.
Kontakt bleibt auf Masse geht nicht, da das Modul dann die anderen Eingänge blockiert, bzw. der Kanal zu dimmen anfängt.

Die Verwendung von ICs und Monoflops erscheint mir zu aufwendig in der Umsetzung (Platine mit 8 Monoflops für alle Kanäle löten, zu viele externe Bauteile etc.)

Kann ich denn denn EIngang mit Elko und Widerstand kurzfristig bei Schliessung des Kontaktes für 0,1 bis 1 Sekunde nach Masse ziehen ?
Wenn einer einen Schaltplan posten kann, wäre das super.
-------------------------------
FHZ 2000, HM-LAN, 180 Module quer durch die FS20-Palette, Steuerung über PC mit Touchscreen, Sprachausgabe, email, iPhone

klassisch
Beiträge: 3442
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Zustand von Schranktüren preiswert erkennen

Beitrag von klassisch » 02.06.2011, 14:49

Leider kenne ich das Modul nicht, habe nur einige wenige Homematic Module.
Welche Spannung mißt man mit einem Ohmmeter an einem unbeschalteten Eingang?
Ab welchem Widerstand nach Masse wird eine Schaltung erkannt? Bzw. welcher Strom fließt in der Verbindung zwischen Masse und eingang?
Ab welcher Elko-Größe nach Masse geschaltet wird eine Schaltung erkannt?
Für die erste Schaltung braucht man den Parallelwiderstand noch nicht.
Ein Elko zwischen Eingang und Masse wirkt erst mal wie ein Kurzschluß.
Durch den Meßstrom des Eingangs wird der Elko aufgeladen und die Schaltung wird nicht mehr als solche erkannt. Je größer der Elko und je kleiner der Meßstrom des Eingangs um so länger dauert das.
Damit auch eine zweite und weitere Schaltungen erkannt werden, muß der Elko wieder entladen werden. Das leistet der Parallelwiderstand.

leknilk0815
Beiträge: 6693
Registriert: 19.03.2007, 08:21

Re: Zustand von Schranktüren preiswert erkennen

Beitrag von leknilk0815 » 02.06.2011, 15:16

Floydi hat geschrieben:Kann ich denn denn EIngang mit Elko und Widerstand kurzfristig bei Schliessung des Kontaktes für 0,1 bis 1 Sekunde nach Masse ziehen ?
das kannst Du auch stundenlang.
Wenn einer einen Schaltplan posten kann, wäre das super.
Du hast nichts darüber geschrieben, wie sattelfest Du in Sachen Lötkolben/E- Technik bist, ich vermute aber eher Richtung Anfänger.
Der Schaltplan ist einfach, den richtigen Wert zu ermitteln ist etwas schwieriger und erfordert eine kleine Bauteilsammlung, die Du nicht haben wirst?
Statt eines Festwiderstands wäre ein Poti mit 100k praktisch.
Hier noch der "Schaltplan":
Dateianhänge
RC-Glied.jpg
RC-Glied.jpg (9.18 KiB) 699 mal betrachtet
Gruß - Toni

KS300 + Sonnendauer + Windrichtung, KS888, HM-CC-TC/HM-CC-VD, FHT80b, und etwas FS20-xx, Keymatic, EM1000, CCU2 und FHZ2000 sowie HP Studio, HPCL + Upgrade für FHZ

Benutzeravatar
Floydi
Beiträge: 33
Registriert: 02.12.2008, 11:28
Wohnort: Stuttgart

Re: Zustand von Schranktüren preiswert erkennen

Beitrag von Floydi » 02.06.2011, 19:01

Hallo Toni,

Super, danke für deinen Schaltplan !

Die Sache funktioniert und die Bauteile sind verschwindend preiswert.
Zu deiner Frage ob ich Elektronikkenntnisse habe: Ja, ich elektronisch bewandert und baue auch die ELV Bausätze selbst. Messgeräte und umfangreiche Bauteilesammlung sind auch vorhanden.
Leider reichten meine Kenntnisse nicht für das Erstellen der Schaltung aus :-(

Ich habe mit verschiedenen Werten des Elkos und auch des Widerstandes rumprobiert.
Dein Vorschlag Elko 4,7uF und 100KOhm sind optimal.
Die Schaltung benötigt ca. 0,5 Sekunden um wieder schaltbereit zu sein. Das ist bei der Verwendung bei Türen ausreichend.
Eine Erhöhung des Widerstandes auf 200kOhm bedeutet das die Schaltung dann ca. 1 Sekunde zum Aufladen benötigt. Das scheint mir etwas zu lange.

Ich habe auch den Strom mal gemessen:
Bei 100kOhm fliessen permanent 0,02mA.
Bei den insgesamt 8 Kanälen des Moduls sind das dann 0,16 mA.

Jetzt muss ich nur noch ausrechnen, wie lange das mit einem Batteriepack von 3x1,5V Mignon funktioniert, oder ob ich doch ein Netzteil benötige ?
Der S8M läßt sich durch einen Jumper umstellen und anstelle der Knopfzelle mit dem Batteriepack versorgen, wäre also kein Problem.

Gruß
Oliver
-------------------------------
FHZ 2000, HM-LAN, 180 Module quer durch die FS20-Palette, Steuerung über PC mit Touchscreen, Sprachausgabe, email, iPhone

leknilk0815
Beiträge: 6693
Registriert: 19.03.2007, 08:21

Re: Zustand von Schranktüren preiswert erkennen

Beitrag von leknilk0815 » 02.06.2011, 19:15

Servus,
schön, daß es tut.
Der Vorschlag war übrigens nicht von mir sondern von "klassisch", ich hab nur die Schaltung hingeschmiert.
Gruß - Toni

KS300 + Sonnendauer + Windrichtung, KS888, HM-CC-TC/HM-CC-VD, FHT80b, und etwas FS20-xx, Keymatic, EM1000, CCU2 und FHZ2000 sowie HP Studio, HPCL + Upgrade für FHZ

klassisch
Beiträge: 3442
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Zustand von Schranktüren preiswert erkennen

Beitrag von klassisch » 03.06.2011, 01:11

Wenn Du "öffnen" und "schließen" erkennen möchtest, brauchst Du ja 2 Eingänge proTür, also in Summe 16.
Da wird es mit Mignon schon etwas kanpp, unter einem Jahr. Mit 3 x Baby zwischen 2 und 3 Jahren, womit man schon mal starten kann. Kosten: 1,69 (4 Stck beim Qualitätsdiscounter)+ 1,65 für den Halter sind allerdings nicht weit weg vom billigen 12V High efficiency-Netzteil mit geringem Standby oder einem USB-Netzteil (Beisp. 1; Beisp. 2). Wobei zu prüfen wäre, ob die Sender auch direkt an 5V laufen können. Das erspart die Bastelei mit Spannungsregler.
Und so ein USB-Netzteil liegt vielleicht noch rum, evtl vom USB Hub oder einem anderen Gerät.

Benutzeravatar
Floydi
Beiträge: 33
Registriert: 02.12.2008, 11:28
Wohnort: Stuttgart

Re: Zustand von Schranktüren preiswert erkennen

Beitrag von Floydi » 03.06.2011, 09:40

Du hast etwas falsch gerechnet.
Das S8M Modul hat nur 8 Eingänge. Für jeweils 4 Schranktüren (Auf/Zu) sind das 4 Reedkontakte (Wechsler), und damit 8x die Bauteile Elko und Widerstand für die Impulsschaltung
(4,7uF Elko und 100kOhm haben sich bis jetzt bewährt).
Das Modul kann mit Spannungen von 3-24 Volt betrieben werden.
Ich würde demnach für 4 Türen bei 0,16mA Stromaufnahme liegen.

Wenn die 3x Mignons damit für 1 Jahr reichen würden, ist mir das ausreichend.

Das Modul kostet 20.-€ als Fertigmodul und 15.- als Bausatz. Die Reeds und Bauteile pro Tür jeweils zwischen 5-10€ (Abhängig von offenen Reeds, oder vergossenen Reeds).
Bei 4 Türen fallen demnach Gesamtkosten von ca. 10-15 Euro pro Tür an. Das ist preiswerter als die HMS Sensoren und auch kompakter umsetzbar. (Das Modul hat nur 4x5 cm Größe)

Gruß
Oliver
-------------------------------
FHZ 2000, HM-LAN, 180 Module quer durch die FS20-Palette, Steuerung über PC mit Touchscreen, Sprachausgabe, email, iPhone

Antworten

Zurück zu „ELV FS20 Sender, Empfänger und Aktoren“