Genauigkeiten Klimasensoren BME280

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

dondaik
Beiträge: 10391
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Genauigkeiten Klimasensoren BME280

Beitrag von dondaik » 13.09.2018, 22:20

:-) :-)
wenn sie in china im angebot sind werde ich ggf mal welche ordern.... doch dann muss ich ja wieder eine neue "verwaltungsroutine" in die prg bringen ... so brauche ich nur den korrekturfaktor ändern und alle sensoren sind "gleich" ... da selber gefälscht ;-)
( man muss ja so ein 5-10 pack ordern ;-) )
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Borsti84
Beiträge: 34
Registriert: 16.07.2017, 17:25

Re: Genauigkeiten Klimasensoren BME280

Beitrag von Borsti84 » 13.09.2018, 22:24

ich habe jetzt zum probieren mal einen etwas teureren adafruit si7021 bestellt zum testen. ist möglicherweise doch etwas andere Qualität.
MfG Sebastian

dondaik
Beiträge: 10391
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Genauigkeiten Klimasensoren BME280

Beitrag von dondaik » 13.09.2018, 22:36

:-)
schau mal auf die technischen daten ......
da kannst du x in china orden und selektieren.
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Borsti84
Beiträge: 34
Registriert: 16.07.2017, 17:25

Re: Genauigkeiten Klimasensoren BME280

Beitrag von Borsti84 » 15.09.2018, 11:22

Hallo.
Wie bereits geschrieben habe ich mir mal einen adafruit Si7021 bestellt zum probieren und vergleichen. Zunächst habe ich über einfache Example Libarys im Seriell Monitor mit meinen Werten verglichen. Dank Jerome´s Hilfe konnte dann aber auch vorrübergehend mit einem HM-WDS40 Sketch probiert und gelogt werden. Hierzu mal die Ergebnisse inklusive Si7021.

TempSi7021.JPG
Wie auch schon in den vorrigen Tests geht es in Sachen Temperatur nicht weit auseinander.

LuftfSI7021.JPG
In Sachen Luftfeuchtigkeit sieht das schon anders aus. Die BME280 wie immer über 7%RF abweichung von meiner Referenz (grün).
Der Si7021 nur 2-3%RF. Was absolut super ist und schon Baulich bedingt der Sensoren diese kleine Abweichung mit sich bringen kann.

Dieser Test soll in keiner Weise irgendeine Art Laborbedingung oder ähnliches Widerspiegeln.

Also das Fazit für mich aus dieser Geschichte ist das für die Temperaturmessung der Sensor nicht so eine große Rolle spielt. Der BME280 meiner Meinung nach manchmal aber auch etwas träge reagiert. In Sachen Luftfeuchtigkeit fand ich den BME280 nicht geeignet. Die integrierte LuftDruckmessung funktioniert allerdings Super (100% zu meiner Wetterapp und Außenbarometer).
Zum jetzigen Zeitpunkt sagt mir der Si7021 gut zu in Sachen abweichung der Werte zu meinen Referenzen wie Orignal Wandthermostat, Technoline TX29 und auch Wetter App. Eine Abweichung von 2-3%RF ist Top. und Temperatur stimmt ziemlich genau. manchmal 0,2°C abweichung. Das spielt für meinen zweck aber keine rolle.

Hier möchte ich mich nochmal für die großartige und schnelle Hilfe bei Jerome bedanken. Der mal fix den WDS40 Sketch für den Si7021angepasst hat.
WDS40 Si7021 Sketch -> https://github.com/jp112sdl/Beispiel_As ... SI7021.ino

Um diesen Sketch zu nutzen benötigt man noch diese Libary -> https://github.com/jayjayuk/Si7021-Humi ... or-Library

und die Aktuelle AskSinPP(Master) wo der Si7021 eingepflegt wurde -> https://github.com/pa-pa/AskSinPP
MfG Sebastian

dondaik
Beiträge: 10391
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Genauigkeiten Klimasensoren BME280

Beitrag von dondaik » 15.09.2018, 11:55

:-) - dann viel spass , ich habe mir mal 5 SI geordert ... sie kommen in bienenbeuten .
doch was ich da so sehe ist das nichts anderes als das eingeben eines korrekturfaktors ( bedingt durch bauform und messort oder sleepmode des sensors ) und alles ist gut - und diesen faktor benutze ich bei allen sensoren .... und einen sleepmode mögen die sensoren nicht wirklich. ( aus meiner erfahrung )
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

klassisch
Beiträge: 3487
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Genauigkeiten Klimasensoren BME280

Beitrag von klassisch » 15.09.2018, 12:13

Vielen Dank fürs Messen und Teilen der Ergebnisse.
Ich zweifle nicht daran, daß Du das so gemessen hast und wahrscheinlich ist das wieder ein weiterer Beleg, wie schwierig die Feuchtemessung ist.
Bei Dir liegen die BM280 "trockener" als der HM-Sensor. Meine BME280 liegen höher ("feuchter") als mein jahrealter HM-Sensor und der neuere SHT31. Dafür kommen beide letztere bei Regen und Morgennebel nicht auf 100%.
Habe mir jetzt mal "wasserdichte" Stecker und Kabel bestellt und werde meine Aussensensoren damit ausstatten. Bis die kommen, lege ich zwei "neue" BME280 ins Badezimmer und tausche dann mal sukzessive meine beiden BME280 Aussensenoren gegen neue. Dann sehen wir mal, wo die sich finden. Und dann sind sie auch schnell getauscht, wenn einer im durch Frost oder Pollen Schaden nimmt.

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“