HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Alexxx2005
Beiträge: 135
Registriert: 17.12.2014, 19:56

Re: HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Beitrag von Alexxx2005 » 15.09.2018, 22:41

Hallo,

habe heute den Füllstandsmesser zusammen gebastelt zum ermitteln des Heizölstandes,
als Sensor nutze ich den JSN-SR04T V2.0. Nachdem ich die Einstellungen in der CCU
vorgenommen habe (Höhe:160,Weite:200,Länge:140) .
Als Offset habe ich 0 eingestellt da ich den Sensor direkt am Einfüllstutzen halte.
Die Aktualisierungszeit habe ich auf 10Sek. gestellt. Der Messer errechnet mir 3892Liter
von Gesamten 4200Liter. Leider kommt das nicht hin da mein aktueller Messer 1134Liter
anzeigt, hat hier jemand eine Idee an was das liegt, oder ist er nicht für Heizöl geeignet ?

Viele Grüße Alex

jp112sdl
Beiträge: 1451
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Beitrag von jp112sdl » 15.09.2018, 23:44

Nabend!

Was wird dir im seriellen Monitor als "gemessener Abstand" angezeigt?
Stimmt dieser mit dem Abstand Sensor<->Ölstand überein?
VG,
Jérôme



Alexxx2005
Beiträge: 135
Registriert: 17.12.2014, 19:56

Re: HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Beitrag von Alexxx2005 » 16.09.2018, 21:15

Hey :-) ,

Code: Alles auswählen

Abstand gemessen         : 21
Abstand abzgl. OFFSET    : 21
Behaelterhoehe           : 160
Fuellhoehe               : 139
Behaeltervolumen (gesamt): 4480
Inhalt                   : 3892L (86%)

<- 0F 0E 84 53 F9D201 27509B 56 1C 00 00 0F 34  - 7565
das merkwürdige ist wenn ich den Sensor auf den Metalltank
halte in einem Abstand von ca.5cm dann meldet er ebenfalls
Abstand gemessen 21, lege ich den Sensor direkt auf den Tank
so meldet er :

Code: Alles auswählen

Abstand gemessen         : 0
Abstand abzgl. OFFSET    : 0
Behaelterhoehe           : 160
Fuellhoehe               : 160
Behaeltervolumen (gesamt): 4480
Inhalt                   : 4480L (100%)

<- 0F 12 84 53 F9D201 27509B 64 1C 00 00 11 80  - 8910
Viele Grüße Alex

jp112sdl
Beiträge: 1451
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Beitrag von jp112sdl » 16.09.2018, 22:15

Laut Datenblatt des JSN-SR04T-2.0 wird ein Mindestabstand von 20cm zwischen Sensor und Objekt benötigt.
Der Sensor muss also zwingend mindestens 20cm über der max. Füllhöhe deines Tanks befestigt sein.
VG,
Jérôme



cmjay
Beiträge: 392
Registriert: 19.09.2012, 10:53
Wohnort: Jottweedee

Re: HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Beitrag von cmjay » 17.09.2018, 09:07

da mein aktueller Messer 1134Liter anzeigt
Das würde einer Füllhöhe von etwa 40cm bzw. 120cm Abstand entsprechen -> dein US-Sensor misst Mist.
Ich würde mal ein Massband auslegen und die Sensor-Antwort in definierten Abständen zwischen 20cm und 160 cm anschauen.
Eine Fehlerquelle, die mir aus meinen Versuchen mit dem HC-SR04 in Erinnerung ist, besteht in parasitären Reflexionen von Objekten aus dem Randbereich der Ultraschallwelle (Behälterwand, Fussboden, etc.pp.). Beim HC-SR04 ist der Öffnungswinkel mit stattlichen 15 Grad angegeben. Für den JSN-SR04T habe ich dazu keine eindeutige Spezifikation gefunden. Muss man also am Objekt testen, ob das ein Problem darstellt.
Eine weitere Beobachtung ist, dass viele Sensoren (US, Temp+Hum,...) bei Betreiben am unteren Ende des spezifizierten Spannungsbereichs Probleme machen. Es scheint generell so zu sein, dass die Zuverlässigkeit bei höherer Versorgungsspannung besser ist. Du könntest also beim JSN-SR04T noch einen 3.3V<->5V Level Shifter ausprobieren.
Es kann leider nicht ganz ausgeschlossen werden, dass ich mich irre.

ACHTUNG! Per Portweiterleitung aus dem Internet erreichbare CCU2-WebUI ist unsicher! AUCH MIT PASSWORTSCHUTZ! Daher: Portweiterleitung deaktivieren!

jp112sdl
Beiträge: 1451
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Beitrag von jp112sdl » 17.09.2018, 10:37

cmjay hat geschrieben:
17.09.2018, 09:07
Das würde einer Füllhöhe von etwa 40cm bzw. 120cm Abstand entsprechen -> dein US-Sensor misst Mist.
Ich hab mit dem SR04 auch keine guten Erfahrungen gemacht. Der MaxSonar EZ4 von Maxbotix läuft jetzt zuverlässig. Bei mir zumindest.
VG,
Jérôme



Dampfmotor
Beiträge: 31
Registriert: 20.03.2016, 12:32

Re: HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Beitrag von Dampfmotor » 17.09.2018, 12:22

Der MaxSonar EZ4 kostet aber auch einiges mehr.

jp112sdl
Beiträge: 1451
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Beitrag von jp112sdl » 17.09.2018, 13:33

Die 15,- EUR waren es mir Wert.

Welche Alternative hätte ich sonst noch?
VG,
Jérôme



cmjay
Beiträge: 392
Registriert: 19.09.2012, 10:53
Wohnort: Jottweedee

Re: HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Beitrag von cmjay » 18.09.2018, 10:39

Bin gerade im FHEM Forum über nachfolgenden Thread gestolpert.
https://forum.fhem.de/index.php/topic,89857.0.html
Da wird ein US-100 Sensor verwendet, der von den Specs her (mind the Chenglish!) ganz vielversprechend aussieht. Allerdings ist der Ruhestrom von 2mA ein Ausschlusskriterium für AA-Batteriebetrieb. Werde mir wohl trotzdem mal einen zum Spielen bestellen.
https://www.aliexpress.com/item/US-100- ... 33459.html
Es kann leider nicht ganz ausgeschlossen werden, dass ich mich irre.

ACHTUNG! Per Portweiterleitung aus dem Internet erreichbare CCU2-WebUI ist unsicher! AUCH MIT PASSWORTSCHUTZ! Daher: Portweiterleitung deaktivieren!

jp112sdl
Beiträge: 1451
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-LEV-US - Ultraschall Füllstandsensor

Beitrag von jp112sdl » 18.09.2018, 12:24

cmjay hat geschrieben:
18.09.2018, 10:39
Bin gerade im FHEM Forum über nachfolgenden Thread gestolpert.
https://forum.fhem.de/index.php/topic,89857.0.html
Beim Usernamen "gloob" gehen mir schon wieder die Nackenhaare hoch. :roll:
Bist du auch über den Thread zu seiner "kommerziellen" Vermarktung von AskSinPP Fertiggeräten gestolpert? :mrgreen:
cmjay hat geschrieben:
18.09.2018, 10:39
Allerdings ist der Ruhestrom von 2mA ein Ausschlusskriterium für AA-Batteriebetrieb.
Warum? Der Sensor wird doch nur während der Messung mit Spannung versorgt.
Dazu hab ich den EN_PIN im Code vorgesehen.
VG,
Jérôme



Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“