HB-UNI-Sen-TEMP-IR

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

danmo
Beiträge: 17
Registriert: 10.08.2018, 21:49

Re: HB-UNI-Sen-TEMP-IR

Beitrag von danmo » 20.09.2018, 12:54

Ich frag mich immer noch wo ich das Ding dann hinpacken soll.
Hinter Kamin? Er steht ziemlich frei das würde auffallen.
Gegenüber ins Regal? Wie hoch ist die Reichweite von dem Sensor?

Noch ne Idee?

mar-fish
Beiträge: 9
Registriert: 06.03.2018, 08:37

Re: HB-UNI-Sen-TEMP-IR

Beitrag von mar-fish » 25.09.2018, 14:50

Hallo Zusammen.

ich hatte mir zur letzten Heizperiode für unseren Ofen einen solchen IR-Sensor mit dem GY-90615 gebaut (allerdings auf MySensors basierend).
Jetzt wollte ich auf HM umbauen, so bin ich auf diesen Thread gestoßen. Deshalb kann ich sagen, dass es hervorragend klappt mit der Erkennung. Allerdings sollte der Abstand zum Ofenrohr nicht zu groß sein, da sonst die gemessene Oberfläche zu groß wird und damit natürlich die Temperatur sehr verfälscht wird. Bei mir lag mein Testaufbau so ca. 20 cm entfernt. Ich werde ihn, sobald er vernünftig zusammen gebaut ist an die Wand hinter dem Ofenrohr anbauen.

Es war sehr praktisch sich in Kombination mit einer Sprachausgabe ansagen zu lassen, wenn mal wieder Holz nachgelegt werden müsste.
30° Abgasrohroberflächentemp. war eine gute Schwelle zur An/Aus Erkennung.
Bei 80°war dann die "Betriebstemperatur"-Unterschwelle. Wenn der Wert dann unter wieder unter 80° fiel wurde es Zeit Holz nachzulegen.

Danke für die Umsetzung der Idee in HM und die gute Doku auf Github. Jetzt brauche ich mir den Kopf nicht zu zerbrechen.

VG
Marco

jp112sdl
Beiträge: 3626
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-TEMP-IR

Beitrag von jp112sdl » 25.09.2018, 20:06

mar-fish hat geschrieben:
25.09.2018, 14:50
Allerdings sollte der Abstand zum Ofenrohr nicht zu groß sein, da sonst die gemessene Oberfläche zu groß wird und damit natürlich die Temperatur sehr verfälscht wird. Bei mir lag mein Testaufbau so ca. 20 cm entfernt. Ich werde ihn, sobald er vernünftig zusammen gebaut ist an die Wand hinter dem Ofenrohr anbauen.
Messung am Ofenrohr... Danke für den Tipp, das werd ich die Tage mal testen!

VG,
Jérôme

mar-fish
Beiträge: 9
Registriert: 06.03.2018, 08:37

Re: HB-UNI-Sen-TEMP-IR

Beitrag von mar-fish » 05.10.2018, 17:53

Welche MLX-Library verwendest du im Sketch?

jp112sdl
Beiträge: 3626
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-TEMP-IR

Beitrag von jp112sdl » 05.10.2018, 18:07

Die Sensorklasse basiert auf der Adafruit MLX90614.

Du brauchst sie aber nicht zu installieren.
Die benötigten Funktionen sind in der Sensorklasse sensors/MLX90614.h integriert.

VG,
Jérôme

mar-fish
Beiträge: 9
Registriert: 06.03.2018, 08:37

Re: HB-UNI-Sen-TEMP-IR

Beitrag von mar-fish » 06.10.2018, 11:37

Super Danke, ich war noch auf V3 da war der noch nicht drin.

jp112sdl
Beiträge: 3626
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-TEMP-IR

Beitrag von jp112sdl » 06.10.2018, 12:32

Stimmt, ja du brauchst die master.

Allgemein ist da immer Bewegung in der AskSinPP-Lib - regelmäßiges Aktualisieren lohnt sich. :)

VG,
Jérôme

mar-fish
Beiträge: 9
Registriert: 06.03.2018, 08:37

Re: HB-UNI-Sen-TEMP-IR

Beitrag von mar-fish » 23.10.2018, 21:48

Hallo Zusammen,

endlich bin ich dazugekommen, meinen Sensor auf Homematic umzubauen. Was dank der Vorarbeit von jp112sdl sehr einfach war ;-)).

Allerdings habe ich ein komisches Verhalten... Zum einen erkennt das Addon anscheinend etwas nicht richtig, da der Sensor als unbekanntes Gerät eingebunden wird und dementsprechend kein Icon zugewiesen bekommt. Des Weiteren wir die Temperatur um Faktor 10 zu niedrig angezeigt, also 34 Grad werden als 3,4 angezeigt. Ich musste zwar den Sketch an meinen MLX90615 Sensor anpassen, aber im Seriellen Monitor werden die richtigen Temperaturen angezeigt. Wie gesagt sehr komisch.

Irgendwelche Ideen?

Wie oft wird die Temperatur eigentlich ermittelt und wie oft per Nachricht versendet.

VG
Marco

jp112sdl
Beiträge: 3626
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-UNI-Sen-TEMP-IR

Beitrag von jp112sdl » 23.10.2018, 21:53

mar-fish hat geschrieben:
23.10.2018, 21:48
Zum einen erkennt das Addon anscheinend etwas nicht richtig, da der Sensor als unbekanntes Gerät eingebunden wird und dementsprechend kein Icon zugewiesen bekommt.
Das Addon selbst kann nichts erkennen.
Es modifiziert ein paar Dateien und hinterlegt die Gerätebeschreibungsdateien.

Entweder hat die ReGa noch nicht alle Änderungen "gefressen" oder es liegt (wie in den meisten Fällen) am Browsercache.
Also -> CCU noch mal neustarten und Cache löschen, dann sollten alle Eventualitäten beseitigt sein.

mar-fish hat geschrieben:
23.10.2018, 21:48
aber im Seriellen Monitor werden die richtigen Temperaturen angezeigt.
Hier muss die Temperatur mit dem Faktor 10 erscheinen.
23,4°C = 234 im seriellen Monitor.

VG,
Jérôme

mar-fish
Beiträge: 9
Registriert: 06.03.2018, 08:37

Re: HB-UNI-Sen-TEMP-IR

Beitrag von mar-fish » 23.10.2018, 22:04

Du bist ja schneller als die Feuerwehr, Respekt :-))

Icon/unbekanntes Gerät -> Jipp Browsercache leeren wars :D

Bzgl. der Temperatur, dann war mein Workaround "*10" also richtig :D . Wahrscheinlich haut die von mir verwendete Library einfach zu niedrige Werte raus.
Dann ist jetzt ja alles gut.

Jetzt noch Gehäuse basteln und ab an die Wand hinter dem Ofen, meine Frau fragt schon wann endlich wieder die Holznachlegen-Nachricht funktioniert.

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“