Nachbau Energiezähler HM-ES-TX-WM

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
Nitram101
Beiträge: 42
Registriert: 20.02.2017, 18:00
Wohnort: Moormerland

Nachbau Energiezähler HM-ES-TX-WM

Beitrag von Nitram101 » 02.10.2018, 22:33

Hallo Bastelgemeinde,
hat sich schon jemand an den Nachbau der Energiezählers HM-ES-TX-WM gewagt?
Hier würde doch der Kostenvorteil recht deutlich greifen.
Wäre schon mal intgerresant zu wissen, wie zu den einzelenn Sensortypen die Beschaltung des Arduino Pro Mini ATmega328P aussehen würde.
Martin

dondaik
Beiträge: 11545
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 546 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Nachbau Energiezähler HM-ES-TX-WM

Beitrag von dondaik » 02.10.2018, 22:42

:-) ... das mit den kostenvorteil ist doch nicht wirklich ernst gemeint ... 44,95 .... was soll das ?
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

jp112sdl
Beiträge: 5460
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 452 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Energiezähler HM-ES-TX-WM

Beitrag von jp112sdl » 02.10.2018, 22:46

dondaik hat geschrieben:
02.10.2018, 22:42
:-) ... das mit den kostenvorteil ist doch nicht wirklich ernst gemeint ... 44,95 .... was soll das ?
Pro Mini + CC1101, Batteriehalter + bisschen Gehäuse drumherum für rund 10 EUR.
Hängt ja auch nicht wie'n Poster an der Wand, wo es vorrangig auf Design + Optik ankommt.

Ersparnis 35 EUR. Top.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

jp112sdl
Beiträge: 5460
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 452 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Energiezähler HM-ES-TX-WM

Beitrag von jp112sdl » 02.10.2018, 22:48

Nitram101 hat geschrieben:
02.10.2018, 22:33
Hallo Bastelgemeinde,
hat sich schon jemand an den Nachbau der Energiezählers HM-ES-TX-WM gewagt?
Ja.
Nitram101 hat geschrieben:
02.10.2018, 22:33
Hier würde doch der Kostenvorteil recht deutlich greifen.
Jup.
Nitram101 hat geschrieben:
02.10.2018, 22:33
Wäre schon mal intgerresant zu wissen, wie zu den einzelenn Sensortypen die Beschaltung des Arduino Pro Mini ATmega328P aussehen würde.
Bisher nur Reedkontakte bzw ext. Impuls von nem anderen Arduino, um Wasserzähler zu erfassen.
Das Ganze dann auch Netzteilbetrieben.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

dondaik
Beiträge: 11545
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 546 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Nachbau Energiezähler HM-ES-TX-WM

Beitrag von dondaik » 02.10.2018, 22:50

und die entwicklungszeit usw usw ..... milchmädchenrechnung
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

jp112sdl
Beiträge: 5460
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 452 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Energiezähler HM-ES-TX-WM

Beitrag von jp112sdl » 02.10.2018, 23:00

dondaik hat geschrieben:
02.10.2018, 22:50
und die entwicklungszeit usw usw ..... milchmädchenrechnung
Betreibst du private Kosten-Leistungsrechnung und stellst deine dem Hobby gewidmeten Zeiten haushaltärisch auf? :roll: :lol:
Es geht hier schon eher um den Spaß am Basteln.
Die rd. 600 EUR, die ich bisher durch Eigenbauten gespart habe, sind definitiv nicht an "entwicklungszeit usw usw" draufgegangen.


Wenn man sich natürlich 3 Stunden daran aufhält, 2 Widerstände einzulöten, dann mag deine Aussage evtl. stimmen.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

deimos
Beiträge: 3584
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 218 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Energiezähler HM-ES-TX-WM

Beitrag von deimos » 02.10.2018, 23:04

Hi,
dondaik hat geschrieben:
02.10.2018, 22:50
und die entwicklungszeit usw usw ..... milchmädchenrechnung
Das machen doch andere und das auch noch kostenlos... :?

Ich für meinen Teil bau die Geräte nicht wg. der Kostenersparnis, sondern weil ich gerne bastle und weil es manche Dinge einfach so nicht fertig gibt, wie ich sie gerne hätte.

Viele Grüße
Alex

dondaik
Beiträge: 11545
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 546 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Nachbau Energiezähler HM-ES-TX-WM

Beitrag von dondaik » 02.10.2018, 23:07

:-)
kann man sehen wie man will ... lohnt nur wenn man einen recht grossen gerätevorrat an hardware hat um die platienen zu entwickeln usw und sehr gut im programmieren ist .... man rechnet es halt schön!
viel spass!

( ich könnte die platinen nicht nachbauen ... es mangelt an den geräten :-) und ja, auch ich baue einiges selber :-) :-))
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Benutzeravatar
Nitram101
Beiträge: 42
Registriert: 20.02.2017, 18:00
Wohnort: Moormerland

Re: Nachbau Energiezähler HM-ES-TX-WM

Beitrag von Nitram101 » 02.10.2018, 23:42

Hi
ich finde den Nachbau und das Basteln an diversen Teilen auch als Hobby und würde nie die Kosten dagegenstellen.

Da ich mich aber noch nicht so lange mit dem Nachbau in den Homematic Geräten beschäftige, bin ich natürlich um jeden Tip froh den ich hier finden kann. Wird aber sicher auch bei mir besser werden.
Deshalb frage ich auch!
Martin

Benutzeravatar
Nitram101
Beiträge: 42
Registriert: 20.02.2017, 18:00
Wohnort: Moormerland

Re: Nachbau Energiezähler HM-ES-TX-WM

Beitrag von Nitram101 » 03.10.2018, 00:48

Hallo Jerome,
den Netzbetrieb finde ich sogar eher vorteilhaft.

Eine kleine Übersicht in Fritzling wäre sehr hilfreich.
Wäre toll wenn du da ein par Daten zu liefern könntest-
DANKE
Martin

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“