sonoff Geräte mit espurna- oder tasmota-Firmware auf CCU3 oder RaspberryMatic

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
DerHeimer
Beiträge: 165
Registriert: 30.08.2014, 00:57

Re: sonoff Geräte mit espurna- oder tasmota-Firmware auf CCU2

Beitrag von DerHeimer » 16.12.2018, 18:47

SadWombat hat geschrieben:
20.11.2018, 07:35
Hallo zusammen,

ich habe hier kleine Anleitung (nach meinen Erfahrungen) geschrieben, wie man auf einer Sonoff s20 Basic Steckdose tasmota-Firmaware installiert und die auch in Homematic System über http-requests integriert. https://smarthome.kuklin.de/2018/11/02/ ... einbinden/

Viele Grüße
Zum Schluss schreibst Du
"Es gibt aber einen Nachteil bei dieser Art der Integration: wenn die Sonoff-Steckdose manuell durch das Betätigen des Knopfes am Gerät ein- bzw. ausgeschaltet wird, erfährt das Homematic-System nichts davon."
Genau das könnte man doch aber lösen.

Das hier vorgestellte sonoff.sh script habe ich einmal per Hand aufgerufen und erhalte einige json formatierte Infos zurück. Auch den Status in form:

Code: Alles auswählen

{"Status":{"Module":46,"FriendlyName":["Sonoff"],"Topic":"sonoff","ButtonTopic":"0","Power":1,"PowerOnState":3,"LedState":1,"SaveData":1,"SaveState":1,"SwitchTopic":"0","SwitchMode":[0,0,0,0,0,0,0,0],"ButtonRetain":0,"SwitchRetain":0,"SensorRetain":0,"PowerRetain":0}}
Dabei ist "Power":1 genau der wünschenswerte Wert. 1 = an; 0 = aus.

Was ich aber überhaupt noch nicht verstehe, ist, wie ich bei einem CuxD Gerät den Status überschreibe.
Ich kann ja mittels KEY|TIMER_PRESET einen Zeitraum setzen, wo das sonoff.sh Skript immer wieder gestartet wird.
Das Skript selber gebe ich wohl unter KEY|CMD_TIMER an.

Und nun? Wohin kommt dieser ganze Output (siehe Ausgabezeilen zuvor) hin? Wo steht dieser und wie kann ich den verwenden? Müsste dann ja wahrscheinlich auch noch die JSON Daten zerlegen.
Hier wäre ich über einen Hinweis sehr dankbar.

Heimer

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 3876
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Kontaktdaten:

Re: sonoff Geräte mit espurna- oder tasmota-Firmware auf CCU2

Beitrag von uwe111 » 17.12.2018, 10:08

DerHeimer hat geschrieben:
16.12.2018, 18:47
Was ich aber überhaupt noch nicht verstehe, ist, wie ich bei einem CuxD Gerät den Status überschreibe.
Das hatte ich letzte Woche hier beschrieben: viewtopic.php?f=37&t=47496&p=475507#p475587
DerHeimer hat geschrieben:
16.12.2018, 18:47
Und nun? Wohin kommt dieser ganze Output (siehe Ausgabezeilen zuvor) hin? Wo steht dieser und wie kann ich den verwenden? Müsste dann ja wahrscheinlich auch noch die JSON Daten zerlegen.
Hier wäre ich über einen Hinweis sehr dankbar.
Am besten mittels CMD_TIMER ein TCL-Script aufrufen, das den Status abfragt, danach den Output auseinandernimmt und am Ende mittels SET_STATE den Gerätestatus setzt.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.2.0, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

rettro
Beiträge: 10
Registriert: 18.12.2018, 22:18

Re: sonoff Geräte mit espurna- oder tasmota-Firmware auf CCU2

Beitrag von rettro » 18.12.2018, 22:28

Hallo Zusammen ,

kann ich diese Anleitung auch auf dem Raspperymatic anwenden?

Spätestens hier steh ich auf der Leitung da ich keinen Zugriff habe:

"Als erstes kopieren wir das folgende Skript auf die CCU2 nach /usr/local/addons/cuxd/user/espurna.sh:"

lg,
rettroo

frodo.
Beiträge: 35
Registriert: 06.07.2016, 15:13

Re: sonoff Geräte mit espurna- oder tasmota-Firmware auf CCU2

Beitrag von frodo. » 19.12.2018, 12:59

@DerHeimer + @uwe111
Hat einer von euch den Anfang dieses Beitrags gelesen? Dort steht doch das der Status des Aktors an die CCU bzw. CUX übermittelt wird.

Des weiteren ist dort auch beschrieben wie das Skript an welcher Position und mit welchen Parametern eingebunden werden muß. :roll:

@rettro
Der Raspberrymatic verhält sich genauso wie die CCU2/3. Um Zugriff zu bekommen muß man über die CCU Oberfläche ssh aktivieren (Startseite > Einstellungen > Systemsteuerung > Sicherheit) und sich per geeignetem ssh-Client (z.B. Putty) auf den Raspberry verbinden.

Bei mir funktioniert das Skript sehr gut und meldet den Status an CUX, wenn man die passenden Systemvariablen in der CCU definiert hat bekommt man auch Sensor Werte in die CCU übermittelt und kann diese in Skripte oder einfach nur zum Anzeigen verwenden.
raspberrymatic1.png
raspberrymatic1.png (15.11 KiB) 528 mal betrachtet

rettro
Beiträge: 10
Registriert: 18.12.2018, 22:18

Re: sonoff Geräte mit espurna- oder tasmota-Firmware auf CCU2

Beitrag von rettro » 19.12.2018, 22:41

Halllo Frodo,

habe es nun geschafft... meine gewohnten Telnet-Befehle ala´sudo,nano und co . wollten nicht funktionieren. Mit "vi" konnte ich die Datei das Skript aber erstellen. Musste in im Espurna-WebIf auch noch "Restful-API" abschalten. Vorher ging es nicht.

Habe aber noch 2 Probleme: zum einen funktioniert der Sonoff-Basic nur wenn ich ihn per Flasher und USB speise. Sobald ich diesen ausstecke und über die 220V speise, loggt sich der Sonoff nicht in mein WLAN?? Blinkt nur 3x mit verschieden langen pausen.

Zum anderen kann ich auf das WebIF des Sonoff nur per LAN zugreiffen aber nicht per WLAN. Obwohl es das selbe Netz und der selbe Laptop ist.

rettro
Beiträge: 10
Registriert: 18.12.2018, 22:18

Re: sonoff Geräte mit espurna- oder tasmota-Firmware auf CCU2

Beitrag von rettro » 26.12.2018, 20:33

Hallo,

habe nun den Flasher abgelötet und nun funktioniert er der Sonoff auch mit 220....

Interessant ist nur das ich auf das WebIF nur über LAN zugreifen kann, nicht aber über WLAN.

manolo
Beiträge: 80
Registriert: 04.12.2018, 11:23

Re: sonoff Geräte mit espurna- oder tasmota-Firmware auf CCU2

Beitrag von manolo » 27.12.2018, 19:16

Hi zusammen,

hat es schon jemand erfolgreich geschafft einen RGBW Controller mit Tasmota über diese Nicht Weg einzubinden?

Ich bin da etwas blauäugig ran... Controller geflasht und nun checke ich nicht mal mehr wie man ihn überhaupt ansteuern soll. Es gibt weder App oder ähnliches soweit ich das überblicke. Hätte gehofft ihn per App einzurichten und per CCU an/aus schalten zu können. Aber selbst daran scheiter ich...Hat jemand einen Tipp?

Grüße

Manuel
piVCCU3 / Homebridge

garfield2412
Beiträge: 23
Registriert: 17.11.2017, 00:43

Re: sonoff Geräte mit espurna- oder tasmota-Firmware auf CCU2

Beitrag von garfield2412 » 27.12.2018, 23:34

Manuel:
Stichwort Cuxd Multi-Dim-Exec (siehe Handbuch)
Kannst dann die 4 Kanäle einzeln ansteuern und für jeden einen Wert von 0-255 ausgeben. Dann kannst alle Farben mischen.

VORAUSSETUNG ist allerdings das du das Tasmota Device vorher per Weoboberfläche eingerichtet hast und mal per http Befehle getestet hast ob du es richtig konfiguriert hast. Dann kannst dich an den Homematic/CuxD Teil machen.
Es gibt nämlich unterschiedliche RGBW devices bei den China Modulen... je nachdem musst den passenden tasmota Config Satz in der Weboberfläche auswählen.

Kleine Hilfe als Screenshot im Anhang und der passende Befehl für das Multi-Dim-Exec

Code: Alles auswählen

/usr/local/addons/cuxd/curl -s http://deine.ip.des.geräts/cm?cmnd~3dColor%20$1$,$2$,$3$,$4$
Was allerdings fehlt ist eine Rückmeldung zur CCU... d.h. one way, wenn der HTTP Übergabewert zur Ansteuerung nicht ankam, bleibt dunkel. Aber darum geht's ja auch hier in diesem Thread ;)

@CuxD Entwickler: ein Farbrad für dieses Device währe schön... hierzu gab's wohl auch mal einen Thread hier der eingeschlafen ist.
Dateianhänge
Screenshot_20181227-233046_Samsung Internet.jpg

manolo
Beiträge: 80
Registriert: 04.12.2018, 11:23

Re: sonoff Geräte mit espurna- oder tasmota-Firmware auf CCU2

Beitrag von manolo » 28.12.2018, 23:01

garfield2412 hat geschrieben:
27.12.2018, 23:34
Manuel:
Stichwort Cuxd Multi-Dim-Exec (siehe Handbuch)
Kannst dann die 4 Kanäle einzeln ansteuern und für jeden einen Wert von 0-255 ausgeben. Dann kannst alle Farben mischen.

VORAUSSETUNG...
Halleluja!!! Ich habe es dank deiner Hilfe geschnallt und kann tatsächlich den LED Stripe über die CCU steuern. Das ist ja der absolute Hammer. Vielen Dank.

Vermutlich wird man mehrere Stunden in bestimmte Szenarien versenken können um Farbwechsel & Co zu integrieren aber der Anfang ist gemacht. An, aus, Rot, Grün, Blau, Weis usw.

Da muss ich dann am Ende des Tages mal schauen ob sich dieser Aufwand wirklich so enorm lohnt nur um auf einen zusätzlichen Aktor und die MagicHome App zu verzichten um einen Stripe mit Farbwechsel ein / aus zu schalten je nach Randbedindungen. Soooo schön ist die Bedienung dann ja nicht, zusätzlich eine App wäre schon cool.
Anderseits fallen mir schon jetzt spannende Automatisierungen ein die sich damit bewerkstelligen lassen wie "Farbgebung XY wenn Pool an", Dimmen wenn TV an und Stripe an sein sollte, Rot bei Alarmmeldungen, andere Farbe bei XY°C draußen oder nach Tageszeit usw.
Blöd wird es halt dann wenn man mal spontan "Grün" haben will und erst mit den Schiebereglern versucht die Farbe zu treffen :D
piVCCU3 / Homebridge

garfield2412
Beiträge: 23
Registriert: 17.11.2017, 00:43

Re: sonoff Geräte mit espurna- oder tasmota-Firmware auf CCU2

Beitrag von garfield2412 » 28.12.2018, 23:14

Ja, so Zwischenfarben oder gemischte Farben zu treffen ist net so prickelnd bei der Lösung...
Für mich ist es okay, hab mir für bestimmte Programme die Szenen mit den Farbwerten einmalig ermittelt und dann passt das zum schalten. Oder bestimmte Regler manuell (oder per Alexa) 100% aufdrehen.

So oft verstell ich das bei mir nicht, da ich damit nur die Glasscheiben vom Treppengeländer in einen bestimmten Farbton färbe, je nach Aufgabe des Programms.
Vorteil der kleinen Module war halt das ich die direkt ins Profil versenken könnte ohne das man was sieht :)

Antworten

Zurück zu „CUxD“