Nachbau HM-Dis-WM55

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

stan23
Beiträge: 550
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von stan23 » 29.01.2019, 13:42

Wenn der Config-Taster noch parallel an den Reset-Eingang gehen würde, hätte der ATMega resettet ohne was weiteres anzuzeigen ;-)

Ist es nicht eher so?
pressed
5 Sekunden halten
longpressed
noch weitere 5 Sekunden halten
Reset - Der Sketch macht einen Werksreset.

Hast du den Knopf zu lange gedrückt? Nach gut 5 Sekunden kann man ihn loslassen.

Oder bleibt der Taster hängen?
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

HolgerK
Beiträge: 60
Registriert: 22.01.2018, 08:33

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von HolgerK » 29.01.2019, 14:30

Hallo,

nein, ich habe den Taster nur minimal kurz angetastet.
Nicht mal ein Bruchteil einer Sekunde.

stan23
Beiträge: 550
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von stan23 » 29.01.2019, 14:52

Dann dürfte aber nicht das longpressed kommen.
Erscheint diese Zeile denn nach rund 5 Sekunden oder sofort nach pressed?

Kannst du mit dem Multimeter messen ob der Taster festhängt?
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

jp112sdl
Beiträge: 2871
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von jp112sdl » 29.01.2019, 16:24

stan23 hat geschrieben:
29.01.2019, 13:42
Wenn der Config-Taster noch parallel an den Reset-Eingang gehen würde, hätte der ATMega resettet ohne was weiteres anzuzeigen ;-)
Ich wusst grad nicht, ob der Reset bei steigender oder fallender Flanke ausgelöst wird.
Hab derzeit auch keine HW zum Testen.

VG,
Jérôme

stan23
Beiträge: 550
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von stan23 » 29.01.2019, 17:58

Aus dem Bauch raus sollte der Reset level-getriggered sein, und zwar so lange wie der Pin low gezogen wird.

Flankentrigger sind böse :)
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

HolgerK
Beiträge: 60
Registriert: 22.01.2018, 08:33

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von HolgerK » 29.01.2019, 19:32

Hallo, also es sind vielleicht 2 Sekunden zwischen pressed und longpressed.
Den Taster habe ich geprüft und auch schon getauscht.

Habe jetzt mal einen anderen Sketch bzw. den HB-UNI-RGB-LED-CTRL hochgeladen und siehe da der Taster und anlernen geht.
Der Config_Button ist bei beiden Pin 13.
Zurück auf HM-Dis-WM55 und wieder das selbe, pressed und longpressed kurz danach.

Denke also mein Aktor passt, jemand eine Idee was ich hier noch tun kann?

Danke, Holger

jp112sdl
Beiträge: 2871
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von jp112sdl » 29.01.2019, 20:17

Anlernen über Seriennummer mal versuchen.

VG,
Jérôme

HolgerK
Beiträge: 60
Registriert: 22.01.2018, 08:33

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von HolgerK » 29.01.2019, 20:39

Danke, da hätte ich auch selbst drauf kommen können.
Anlernen ging nun mit der SN.

Nur kommen schon die nächsten Probleme, das Display zeigt kurz das Startbild und dann ist es aus.
Hat Jemand zufällig die richtige Pinbelegung für Displays mit der roten Platine?

jp112sdl
Beiträge: 2871
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von jp112sdl » 29.01.2019, 21:01

HolgerK hat geschrieben:
29.01.2019, 20:39
Nur kommen schon die nächsten Probleme, das Display zeigt kurz das Startbild und dann ist es aus.
Das ist kein Problem - das Display geht initial nach 5 Sekunden aus.
Du kannst die Standby-Zeit jedoch über die WebUI Geräteeinstellungen verändern.

VG,
Jérôme

HolgerK
Beiträge: 60
Registriert: 22.01.2018, 08:33

Re: Nachbau HM-Dis-WM55

Beitrag von HolgerK » 29.01.2019, 21:16

Danke, da habe ich mich falsch ausgedrückt, der Standby Modus ist mir bekannt.
Hatte zwei Pins vertauscht und einen kleinen Wackelkontakt durch die Steckbrücken.
Jetzt geht alles. Danke für die super(-schnelle) Unterstützung! :D

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“