RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

hammeran
Beiträge: 2
Registriert: 23.12.2018, 04:56

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von hammeran » 19.05.2019, 10:42

hammeran hat geschrieben:
19.05.2019, 09:35
Die SV für den DutyCycle geht auf "-1%", die SV für den Status bleibt aber auf "Online". Unter Systemsteuerung / LAN Gateway wird "nicht verbunden" angezeigt.
Da sucht man eine Woche nach dem Fehler und kaum stellt man die Frage online, hat man die rettende Idee. Die Ursache war die Netzwerkverbindung zwischen den Geräten (WLAN, 2 Access-Points und Port-Based VLAN. Die Verbindung LAN-GW - Admin PC war immer möglich, CCU - LAN-GW aber nur über einen Access-Point)

Bleibt nur noch die Frage, warum die SV zum Status des LAN-GW auf "Online" bleibt? Ich habe jetzt das Gateway mal komplett vom Strom getrennt und bekomme dann ebenfalls die o.g. Konstellation.

mfg

Ralf

iberti
Beiträge: 5
Registriert: 27.11.2018, 23:10

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von iberti » 19.05.2019, 10:44

In der neuen Version bekomme ich Alarmmeldungen
Biem Neustart nach der Installation hatte ich einen "Low voltage Alarm" den habe ich weggeklickt und ist auch nicht mehr aufgetaucht.
Allerdings gibt es zur Zeit immer wieder die Alarmmeldung : "ReGaHss neu gestartet". Es fing heute früh an als die Aktion Alle Jalousien hochzufahren getrigert wurde. Nur ein Teil der Jalousien sind hochgefahren (Zeitversetzt programmiert). Als ich die restlichen über die UI hochfuhr bekam ich die Alarmmeldung wieder.

Seltsam ist das alles, weil ich seit ich Homematic nutze noch nie eine "Alarmmeldung hatte" sondern nur Servicemeldungen.
Woran könnte es den liegen?

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 2042
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von Black » 19.05.2019, 11:16

Ich bekomm dauernde Fehlermeldungen

Code: Alles auswählen

May 19 11:12:34 homematic-raspi user.warn monit[980]: 'hasUSB' status failed (1) -- no output
May 19 11:12:34 homematic-raspi user.err monit[980]: Filesystem '/media/usb1' not mounted
May 19 11:12:34 homematic-raspi user.err monit[980]: 'usb1' unable to read filesystem '/media/usb1' state
May 19 11:12:34 homematic-raspi user.info monit[980]: 'usb1' trying to restart
May 19 11:12:51 homematic-raspi user.warn monit[980]: 'hasUSB' status failed (1) -- no output
May 19 11:12:51 homematic-raspi user.err monit[980]: Filesystem '/media/usb1' not mounted
May 19 11:12:51 homematic-raspi user.err monit[980]: 'usb1' unable to read filesystem '/media/usb1' state
May 19 11:12:51 homematic-raspi user.info monit[980]: 'usb1' trying to restart
Ich habe nix an USB 1... warum müllt das teil mir den log zu,

und das auf dem Hautpsystem, das Spielesystem hat das nicht (nein, ich hab keine Diagramme, noch nie gehabt und werde ich auch nie haben)

Black
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 3.47.18.20190918 mit Groundplane Antennenmod und depatchter Favoritensortierung
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker unter ProxMox auf NUC als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.3
SDV 3.09.01 Scripteditor und Objektinspektor

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5053
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von jmaus » 19.05.2019, 11:49

sauss hat geschrieben:
19.05.2019, 10:25
Allerdings würde ich eher dazu raten über das Anlegen einer Datei /etc/config/CronBackupMaxBackups mit dem Inhalt der maximalen Anzahl zu behaltener Backups einzustellen wieviele parallele Backups du behalten willst. Z.b. über folgenden SSH Befehl

Code: Alles auswählen

echo 5 >/etc/config/CronBackupMaxBackups
reduzierst du die maximale Anzahl auf 5 zu behaltende Backups, d.h. maximal fünf Tage wird ein backup dann alt sein. Und standardmäßig steht dieser Wert momentan auf 30, d.h. raspberryMatic versucht Backups von dreissig Tagen zu behalten bevor es dann das älteste automatisch löscht.

Achja, und wenn man den Parameter auf 0 stellt löscht er übrigens kein Backup und generiert unendlich viele bis der Speicher voll ist. Ist in meinem Falle so, weil ich die Backups allerdings auf ein NAS System erledigen lasse.
kann man dies nicht in Zukünftigen Versionen Standardmäßig gleich fest auf maximal 5 oder 7 Backups Reduzieren? Ich habe dies aber schon einmal angesprochen in der Vorgänger Version das ich dies reduzieren musste und es in meinen Augen kein Sinn macht diese Masse an Backups.
Können kann man natürlich alles ;) Allerdings entscheidet das in dem Falle eben der Maintainer und da habe ich das eben nach reichlicher Überlegung auf 30 gesetzt weilnich dee Meinung bin das das ein guter/ausreichender Kompromiss ist. Und 16GB USB sticks kosten wirklich nicht die welt und da könnte man bei normalen Backupgrößen locker 30 oder mehr Backups dauerhaft drauf lagern. Und wem das alles zuviel ist oder der ein bitzähler ist der kann gerne die von mir genannte Datei einfach anlegen und dort kleinere Zahlen einstellen - das überlebt auch ein Firmwareupdate übrigens. Hier also das default wesentlich kleiner einzustellen halte ich wirklich weiterhin nicht für notwendig.
RaspberryMatic 3.47.18.20190918 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5053
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von jmaus » 19.05.2019, 11:55

Black hat geschrieben:
19.05.2019, 11:16
Ich bekomm dauernde Fehlermeldungen

Code: Alles auswählen

May 19 11:12:34 homematic-raspi user.warn monit[980]: 'hasUSB' status failed (1) -- no output
May 19 11:12:34 homematic-raspi user.err monit[980]: Filesystem '/media/usb1' not mounted
May 19 11:12:34 homematic-raspi user.err monit[980]: 'usb1' unable to read filesystem '/media/usb1' state
May 19 11:12:34 homematic-raspi user.info monit[980]: 'usb1' trying to restart
May 19 11:12:51 homematic-raspi user.warn monit[980]: 'hasUSB' status failed (1) -- no output
May 19 11:12:51 homematic-raspi user.err monit[980]: Filesystem '/media/usb1' not mounted
May 19 11:12:51 homematic-raspi user.err monit[980]: 'usb1' unable to read filesystem '/media/usb1' state
May 19 11:12:51 homematic-raspi user.info monit[980]: 'usb1' trying to restart
Ich habe nix an USB 1... warum müllt das teil mir den log zu,
Vielleicht hattest du was am USB stecken als du das Teil hochgefahren hast? Die Bedingung für die USB sticküberwachungbist nämlich die Existenz der /var/status/hasUSB Datei wie man hier einsehen kann:

https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... nitrc#L337

D.h. Es muss auf dem System also so sein das wohl die Datei existiert. Und die wird vom System eigentlich nur angelegt wenn man eben ein USB device einsteckt. So sollte es eigentlich sein.
RaspberryMatic 3.47.18.20190918 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 2042
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von Black » 19.05.2019, 12:00

jens, das ist mein hauptsystem... da steckt nix drin ausser nem funkmodul, der S.USV nem netzwerkkabel und nem Netzteil und der SD karte

Kein USB, Nix. Hat nicht gesteckt, steckt nicht und wird nicht stecken.

Black

Code: Alles auswählen

# cd /usr
# cd /var/status
# ls
HMServerStarted      hasLink              rfd.status
NEQ1694194.connstat  hasNTP               startupFinished
hasIP                hasSD
hasInternet          multimacd.status
#
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 3.47.18.20190918 mit Groundplane Antennenmod und depatchter Favoritensortierung
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker unter ProxMox auf NUC als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.3
SDV 3.09.01 Scripteditor und Objektinspektor

Sven_A
Beiträge: 2486
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von Sven_A » 19.05.2019, 12:14

@Jens: ja, 30 Backups halte ich auch für völlig okay. Ein Monat ist im Zweifelsfall schnell rum. Bitte nicht verkürzen!

Benutzeravatar
sauss
Beiträge: 64
Registriert: 25.03.2018, 09:12
Wohnort: Hennigsdorf
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von sauss » 19.05.2019, 12:16

jmaus hat geschrieben:
19.05.2019, 11:49
sauss hat geschrieben:
19.05.2019, 10:25
Allerdings würde ich eher dazu raten über das Anlegen einer Datei /etc/config/CronBackupMaxBackups mit dem Inhalt der maximalen Anzahl zu behaltener Backups einzustellen wieviele parallele Backups du behalten willst. Z.b. über folgenden SSH Befehl

Code: Alles auswählen

echo 5 >/etc/config/CronBackupMaxBackups
reduzierst du die maximale Anzahl auf 5 zu behaltende Backups, d.h. maximal fünf Tage wird ein backup dann alt sein. Und standardmäßig steht dieser Wert momentan auf 30, d.h. raspberryMatic versucht Backups von dreissig Tagen zu behalten bevor es dann das älteste automatisch löscht.

Achja, und wenn man den Parameter auf 0 stellt löscht er übrigens kein Backup und generiert unendlich viele bis der Speicher voll ist. Ist in meinem Falle so, weil ich die Backups allerdings auf ein NAS System erledigen lasse.
kann man dies nicht in Zukünftigen Versionen Standardmäßig gleich fest auf maximal 5 oder 7 Backups Reduzieren? Ich habe dies aber schon einmal angesprochen in der Vorgänger Version das ich dies reduzieren musste und es in meinen Augen kein Sinn macht diese Masse an Backups.
Können kann man natürlich alles ;) Allerdings entscheidet das in dem Falle eben der Maintainer und da habe ich das eben nach reichlicher Überlegung auf 30 gesetzt weilnich dee Meinung bin das das ein guter/ausreichender Kompromiss ist. Und 16GB USB sticks kosten wirklich nicht die welt und da könnte man bei normalen Backupgrößen locker 30 oder mehr Backups dauerhaft drauf lagern. Und wem das alles zuviel ist oder der ein bitzähler ist der kann gerne die von mir genannte Datei einfach anlegen und dort kleinere Zahlen einstellen - das überlebt auch ein Firmwareupdate übrigens. Hier also das default wesentlich kleiner einzustellen halte ich wirklich weiterhin nicht für notwendig.
Ja die Überlegung ist gut... nur betreibe ich eine RM mit 16GB und eine RM mit 32GB USB Stick. Bei der RM mit dem 16GB Stick musste ich das ändern da die WatchDog Meldung echt nervig ist.
LG Stefan

trevyn
Beiträge: 67
Registriert: 25.04.2017, 17:19
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von trevyn » 19.05.2019, 15:08

leo013 hat geschrieben:
19.05.2019, 07:43
hm-rpc.0 2019-05-17 19:46:16.496 error init error: Error: Unknown XML-RPC tag 'TITLE'
Kommt meist, wenn die Logindaten in IOBroker falsch hinterlegt sind.
Da reicht schon ein admin statt Admin (und das kann dort schonmal verrutschen).
RPi 3B im Serverschrank mit Aurel Groundplane Antenne an RPI-RF-MOD - Firmware: 3.47.15.20190831
LanGW: RPi Model A 256MB RAM mit HM-MOD-RPI-PCB, ~ 100 Geräte, IOBroker, Lightify
Addons: XML-API 1.20 - CUx-Daemon 2.3.3- WebMatic 2.2.3

leo013
Beiträge: 85
Registriert: 10.11.2014, 14:21
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von leo013 » 19.05.2019, 15:18

trevyn hat geschrieben:
19.05.2019, 15:08
leo013 hat geschrieben:
19.05.2019, 07:43
hm-rpc.0 2019-05-17 19:46:16.496 error init error: Error: Unknown XML-RPC tag 'TITLE'
Kommt meist, wenn die Logindaten in IOBroker falsch hinterlegt sind.
Da reicht schon ein admin statt Admin (und das kann dort schonmal verrutschen).
Nein es war nur das Häckchen in der Authentifizierung. ( Systemsteuerung - Sicherheit - Authentifizierung)
Es war aktiviert und damit war ein Passwort erforderlich.
Jetzt ist alles wieder gut ;-)
CCU3 ( thinkerboard)
Raspi3 mit IOBROKER / RF-Link / ESP8266
Homeduino als vielseitiges LAN/WLAN-Sensormodul
Weatherman, diverse HB-UNI-Sen Hardware

Gesperrt

Zurück zu „RaspberryMatic“