Homematic IP - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

HMIP Installation - Server im Internet

Moderator: Co-Administratoren

Gluehwurm
Beiträge: 9444
Registriert: 19.03.2014, 00:37

Re: Homematic IP - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von Gluehwurm » 10.07.2019, 23:03

Glemp hat geschrieben:
10.07.2019, 16:31
... Seit über einem Jahr werden tolle Vorschläge, Verbesserungswünsche und Ideen gesammelt. Was wird umgesetzt? Ein Witz! ...
Nicht zu vergessen, daß das hier die private "Sammlung" von tomi_cc16 ist. Weiter ist das hier kein Forum von eq-3.

Inwieweit da irgendwas an eq-3 getragen wird, bzw., jemanden dort interessiert, keine Ahnung.
ratzguenter hat geschrieben:
10.07.2019, 18:22
... Mein Fazit: Man will Kohle machen ...
Nicht Liebhaberei ... :shock:


Gruß
Bruno

Glemp
Beiträge: 11
Registriert: 19.02.2018, 10:07

Re: Homematic IP - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von Glemp » 11.07.2019, 07:41

Gluehwurm hat geschrieben:
10.07.2019, 23:03
Nicht zu vergessen, daß das hier die private "Sammlung" von tomi_cc16 ist. Weiter ist das hier kein Forum von eq-3.

Inwieweit da irgendwas an eq-3 getragen wird, bzw., jemanden dort interessiert, keine Ahnung.
Das ist mir schon klar. Intension war aber, dass diese Themen an eQ-3 herangetragen werden, was sicherlich auch passiert sein wird.
Bei uns kommen auch immer wieder Kundenanfragen und -wünsche rein, die selbstverständlich auch umgesetzt werden. Der Kunde zahlt schließlich dafür. Genauso wie wir hier, durch den Kauf der Aktoren.
Wenn eQ-3 damit seine Cloud und die Weiterentwicklung der Software nicht finanziert bekommt, läuft bei denen an der Stelle halt was falsch. Aber zu sagen wir verkaufen jetzt nur noch Aktoren und der Kunde kann zusehen, wie er mit dem aktuellen Softwarestand klar kommt, kann ja wohl kaum die Lösung sein.
Abgesehen davon, dass ja auch der Wunsch nach neuen Aktoren aufkam. Aber es kommt ja nichts. Und wenn, dann ist es für den AccessPoint nicht freigegeben. Siehe Beispiel HmIP-WGC. Den gibt es jetzt wie lange? Keine Ahnung. Aber Hauptsache ich bringe einen Aktur unter HMIP raus, der aber mit dem IP AccessPoint und der Cloud nicht läuft.
Was "Eine Integration in die Homematic IP Cloud-Lösung ist für die Zukunft geplant" bedeutet, habe ich dort auch schon gefragt. Aber von ELV/eQ-3 bekommt man ja grundsätzlich keine brauchbaren Antworten.
Viele Grüße

tomi_cc16
Beiträge: 699
Registriert: 30.11.2013, 16:35
Wohnort: Mordor

Re: Homematic IP - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von tomi_cc16 » 11.07.2019, 20:28

peissl.at hat geschrieben:
10.07.2019, 17:32
Hallo,

hier ist deine Chance:
https://www.eq-3.de/unternehmen/karrier ... ebote.html

Sonnige Grüße!
Robert
Noch kurz meine 5cent Offtopic:
Was ich nicht verstehe warum bei den vielen offenen Entwicklerstellen nicht ein Außenstandort an einem attraktiven Standort wie z.B. Hamburg oder Berlin eröffnet wird oder wenigstens "Home Office" angeboten wird. Im Softwarebereich steckt noch viel Potential für eQ3.
Anderseits hat eQ3 bei solchen Pressenews auch keinen akuten Handlugsschmerz:
https://www.eq-3.de/aktuelles/newsreade ... t-883.html

Erfolg ist manachmal Segen und Fluch zugleich.

P.s. Das hier ist nicht meine private Sammlung sondern die der Mitglieder im Forum hier -auf 13 Seiten finden sich gerade mal 6 Antworten von mir - 1x Beschreibung, 2x Vorschlägen und 3x mal Sonstiges
Zuletzt geändert von tomi_cc16 am 11.07.2019, 20:36, insgesamt 1-mal geändert.

stan23
Beiträge: 552
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Kontaktdaten:

Re: Homematic IP - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von stan23 » 11.07.2019, 20:34

Home Office ist bei hardwarenaher Entwicklung immer etwas schwierig. Selbst wenn bei HomeMatic-Produkten die Geheimhaltung nicht das größte Problem ist, so haben doch die wenigsten das passende Equipment zu Hause.
Und die direkte Kommunikation mit den Kollegen (aka Flurfunk) ist nicht zu unterschätzen.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

tomi_cc16
Beiträge: 699
Registriert: 30.11.2013, 16:35
Wohnort: Mordor

Re: Homematic IP - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von tomi_cc16 » 11.07.2019, 20:40

stan23 hat geschrieben:
11.07.2019, 20:34
Home Office ist bei hardwarenaher Entwicklung immer etwas schwierig. Selbst wenn bei HomeMatic-Produkten die Geheimhaltung nicht das größte Problem ist, so haben doch die wenigsten das passende Equipment zu Hause.
Und die direkte Kommunikation mit den Kollegen (aka Flurfunk) ist nicht zu unterschätzen.
Letztes mal Offtopic zu dem Punkt:
Aus der persönlichen Erfahrung, unser Unternehmen hat auch hardwarenahe Entwicklung & Cloud Entwicklung und Home Office klappt über VPN und virtuelle Teams wunderbar seit Jahren.
https://www.mehr-fuehren.de/homeoffice/

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP mit Access Point“