Probleme mit HM-MOD-EM-8Bit

Kabellose und kabelgebundene Sender und Empfänger der Serie Homematic "classic"

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
smotomike
Beiträge: 19
Registriert: 13.12.2017, 20:41
Hat sich bedankt: 3 Mal

Probleme mit HM-MOD-EM-8Bit

Beitrag von smotomike » 13.11.2019, 10:42

Ich hatte noch einen HM-MOD-EM-8Bit rum liegen und wollte die 2 Tasterkanäle dafür verwenden den Klingelknopf und den Schaltkontakt des Fingerabdruckscanners in die Homematic zu integrieren. Nun habe ich das Problem, dass ein Tastendruck des Klingelknopfs oder der Relaiskontakt am Fingerabdruckscanner meist erst nach dem 2ten drücken erkannt wird. Das Modul wird an 12V an einem Netzteil betrieben. Kann es evtl. daran liegen?

Verbindungsprobleme bestehen hier keine seitens Homematic. Evtl. ein Massefehler? Die Taster werden ja gegen Masse geschaltet.

UPDATE:

Ich habe in der Anleitung gesehen, dass ich auf IN10 und IN20 auch 12V Impulse schalten kann. Ich hab also das Potenzial jetzt auf 12V geändert und Relais und Taster von TA10 und TA20 auf IN10 und IN20 umgelötet. Mal sehn was das bringt.

smotomike
Beiträge: 19
Registriert: 13.12.2017, 20:41
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Probleme mit HM-MOD-EM-8Bit

Beitrag von smotomike » 13.11.2019, 17:24

Hat leider nix gebracht...

Ondas[tm]
Beiträge: 542
Registriert: 09.04.2017, 10:16
System: CCU
Wohnort: Nierstein [D]
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Probleme mit HM-MOD-EM-8Bit

Beitrag von Ondas[tm] » 13.11.2019, 17:58

Passiert gar nichts? Bei mir geht das gut... Es ist halt ein langer Tastendruck.
Link:
viewtopic.php?f=18&t=45604
Aufgrund wiederholter nerviger Werbung und "product placement" würde ich mein Haus eher entsmarten als Mediola/NEO zu kaufen.

smotomike
Beiträge: 19
Registriert: 13.12.2017, 20:41
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Probleme mit HM-MOD-EM-8Bit

Beitrag von smotomike » 13.11.2019, 21:26

Nein, beim ersten Druck passiert meist garnix. Es kommt immer drauf an wie lange der Knopf nicht gedrückt wurde. Wenn nur ein paar Stunden zwischen den Betätigungen liegt funktioniert es beim ersten mal.

Sven_A
Beiträge: 3545
Registriert: 26.01.2016, 08:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Probleme mit HM-MOD-EM-8Bit

Beitrag von Sven_A » 14.11.2019, 07:30

Der 8 Bit Sender ist dafür mMn auch nicht das richtige Teil (ich hab den zwar da lilegen, aber nie mit gearbeitet, war ein reiner "haben-wollen" kauf... :roll: ). Der sendet laut Doku erst wenn der zusätzliche Sende-Pin betätigt wird, weil eben keine Einzelimpulse, sondern ein Bit-Wert aus allen Eingängen übertragen wird. Da wäre das normale 8-Kanal Sendemodul besser geeignet: https://de.elv.com/elv-homematic-komple ... ion-132939

Das habe ich in meinen 8fach Tastern auch mehrfach im Einsatz, die reagieren auf einzelne, kurze (oder lange) Impulse wie erwartet.

Ondas[tm]
Beiträge: 542
Registriert: 09.04.2017, 10:16
System: CCU
Wohnort: Nierstein [D]
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Probleme mit HM-MOD-EM-8Bit

Beitrag von Ondas[tm] » 14.11.2019, 09:13

Ah, auf das "bit" hatte ich nicht geachtet. Den kenne ich nicht, das von mir benutzte für eine ähnliche Anwendung ist mit Erfolgen/Misserfolgen im Link beschrieben.
Ralf
Aufgrund wiederholter nerviger Werbung und "product placement" würde ich mein Haus eher entsmarten als Mediola/NEO zu kaufen.

smotomike
Beiträge: 19
Registriert: 13.12.2017, 20:41
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Probleme mit HM-MOD-EM-8Bit

Beitrag von smotomike » 14.11.2019, 09:30

Ja aber er hat ja zu Kanal3 auch 2 normale Tastereingänge in Form von High und Low Eingängen. Hierfür benötigt man doch nicht den Sendepin.? :?:

Sven_A
Beiträge: 3545
Registriert: 26.01.2016, 08:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Probleme mit HM-MOD-EM-8Bit

Beitrag von Sven_A » 14.11.2019, 09:58

Gerade mal die Anleitung angeschaut, du hast natürlich recht. Die beiden Tasterkanäle sollten ganz normal funktionieren. Wusste ich nicht das die auch noch dabei sind.

Dann.... bleibt ein (Denk-)Fehler in deiner Verkabelung. Wie hast du das denn angeschlossen? Sind das an der Klingel und am Fingerabdrucksensor potenzialfreie Relais?

smotomike
Beiträge: 19
Registriert: 13.12.2017, 20:41
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Probleme mit HM-MOD-EM-8Bit

Beitrag von smotomike » 15.11.2019, 17:41

Ja sind potenzialfreie Relais und Taster...

Seitdem ich das ganze auf Hiph Pegel umgestellt habe ist eine Verbesserung zu spüren. Ich denke es liegt wirklich an einer Induktionsspannung oder Ahnlichem. Problem ist, dass die 8V Wechselspannung für das Türsprechmodul über das selbe Kabel laufen... Da ich aber eh momentan mit einem Raspberry und DoorPi spiele fliegt, hat sich das Problem wahrscheinlich bald erledigt. Ich bin mit der Gesamtlösung meiner Türsprechanlage nicht zufrieden, da alles etwas gebastelt ist und mehrere Systeme kombiniert sind. Sprich, WLAN Kamera,Fingerabdruckscanner,Türklingeltaster,Türsprechmodul a/b und das Homematic Sendemodul in einem Gehäuse..... Kein Wunder, dass es da zu Problemen kommt.

In Zukunft soll alles über den Raspi laufen und einer POE Ethernet Leitung.Dank dem DoorPi Projekt und evtl. einem Nextion Touch lässt sich hier alles in einem System realisieren. Zwar ohne Fingerabdruckscanner aber ein programmiertes PIN Tastenfeld, langt mir auch.

Trotzdem Danke für die Infos

PS: Auch an Kanal3 kann man z.b. im Modus 4 oder 6 ein Signal senden ohne jedesmal die Taste 30 zu drücken.Hierfür langt ein dauerhafter Low oder High Pegel. Was das Modul ja auch für ein mechanisches Pinfeld z.B. für die Garage interessant macht.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Aktoren und Sensoren“