OrangePi goes to Helios64 -> Docker ?

Virtualisierte CCU für Raspberry Pi und Clones

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
TDCroPower
Beiträge: 10
Registriert: 27.01.2019, 02:51
Hat sich bedankt: 2 Mal

OrangePi goes to Helios64 -> Docker ?

Beitrag von TDCroPower » 01.03.2020, 13:17

Ich erhalte hoffentlich März/April mein neues OpenSource NAS Helios64 mit ARM 64 Bit Board.
Dorthin würde ich gerne all meine Projekte, die aktuell auf einem OrangePi laufen, transferieren und gerne im Docker Container laufen lassen.

Welche Projekte werden umgezogen bzw. sollen nur noch als Docker Container laufen...
  • piVCCU
  • ioBroker
  • piHole
  • Unifi Controller
Aktuell habe ich leider das Problem das die Homematic Instanz keine IP mehr erhält, nachdem ich Docker installiert habe und 2 Container (Portainer + Unifi Controller) darin laufen lasse.
Habe gelesen das Docker den Bridge überschreibt und somit Homematic damit rausschmeißt.
Habe da noch nicht tiefer nachgeforscht worin das Problem genau besteht, zum Glück ist die Homematic Instanz aktuell nicht mehr so dringend da die Temperatur steigt und ich dort lediglich Homematic IP Heizkörperthermostate gekoppelt habe.

Ist es denn generell möglich die Projekte parallel auf einem System im Docker laufen zu lassen?

deimos
Beiträge: 3977
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal
Kontaktdaten:

Re: OrangePi goes to Helios64 -> Docker ?

Beitrag von deimos » 01.03.2020, 14:36

Hi,

piVCCU braucht zwingend spezielle Kernel Module, weil die CCU Architektur es so vorgibt und Docker verhindert, dass man KernelModule im Container lädt. Dadurch ist es unmöglich piVCCU in einem Docker Container laufen zu lassen.

Viele Grüße
Alex

Benutzeravatar
TDCroPower
Beiträge: 10
Registriert: 27.01.2019, 02:51
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: OrangePi goes to Helios64 -> Docker ?

Beitrag von TDCroPower » 01.03.2020, 15:04

Ok danke, dann muss ich wohl die piVCCU auf einem separaten Gerät installieren, dafür reicht ja dann noch ein alter Raspberry locker aus.
Schade ich dachte ich kann endlich alles zentral auf einem Gerät installieren und das am liebsten im Docker Container um es jederzeit ohne Reste im System zu löschen.

Antworten

Zurück zu „piVCCU“