Platine für LED PWM Dimmer

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 8056
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 436 Mal
Danksagung erhalten: 983 Mal
Kontaktdaten:

Re: Platine für LED PWM Dimmer

Beitrag von jp112sdl » 21.12.2020, 13:25

Asselhead hat geschrieben:
21.12.2020, 12:58
Ich habe diesen hier genommen: https://www.reichelt.de/eeprom-32-kb-4k ... tml?&nbc=1
Funzt einwandfrei.
Jup, den verwende ich auch (jedoch nicht für das Projekt hier)

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Asselhead
Beiträge: 234
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Platine für LED PWM Dimmer

Beitrag von Asselhead » 21.12.2020, 13:48

stan23 hat geschrieben:
19.12.2020, 08:45
Soweit ich meine alten Bestellungen nachvollziehen kann, habe ich auch nur den 24C32 bestückt.
Die Seriennummer holen sich die STM-Sketche aus dem STM selber, nicht aus dem EEPROM.
Sehe gerade, dass Du das EEPROM ebenfalls verlinkt hattest :lol: :lol: :lol:
Viele Grüße

Stefan

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 566
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Platine für LED PWM Dimmer

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 22.12.2020, 13:06

Vielen Dank für die Antworten.
Die Eeproms sind inzwischen eingetroffen. Ich habe die AT24C32 geordert, nachdem papa geschrieben hatte, dass die okay seien.
Die übrigen Bauteile habe ich sowieso hier liegen. Nun fehlen nur noch die georderten Platinen. Sind laut Tracking schon unterwegs. Ich hoffe nur, dass die nicht über die Insel müssen...

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 566
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Platine für LED PWM Dimmer

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 08.01.2021, 08:28

Kleiner Tipp zum StepDown:

Wer wie ich dem Billig-Poti auf dem "Mini360 DC-DC" StepDown nicht traut, der kann das Poti durch einen Widerstand von etwa 21k5 ersetzen. Ich hatte diesen Wert nicht in meinem Sortiment und habe daher 1M und 22k übereinander gesetzt. Nun muss ich mir keine Sorgen mehr darüber machen, dass die Spannung auf Grund des Potis nicht passt.
Dateianhänge
IMG_20210108_082438.jpg

papa
Beiträge: 566
Registriert: 22.05.2018, 10:23
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Platine für LED PWM Dimmer

Beitrag von papa » 08.01.2021, 08:34

Wegen dem blöden Poti sind mir schon mehrere STMs abgeraucht.
Mitterweile verwende ich nur noch Regler, die sich fest einstellen lassen.
Anfragen zur AskSin++ werden nur im Forum beantwortet

Asselhead
Beiträge: 234
Registriert: 07.02.2019, 17:04
System: CCU
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Platine für LED PWM Dimmer

Beitrag von Asselhead » 08.01.2021, 08:57

Wer wie ich 24V LED Streifen an diesem Dimmer betreiben möchte, sollte auch darauf achten, dass der Mini360 DC-DC mit MP2307 drauf nur bis zu einer Eingangsspannung von 23V zugelassen ist.
Da ich ein Meanwell Schaltnetzteil zur Versorgung verwende, stelle ich dieses am Poti auf 22.5V ein und bin safe.
Viele Grüße

Stefan

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“