Eine Multiroom-Sprechanlage (Intercom) bauen

Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
Daniel
Beiträge: 219
Registriert: 16.01.2012, 17:33

Eine Multiroom-Sprechanlage (Intercom) bauen

Beitrag von Daniel » 10.12.2013, 10:24

Hallo zusammen!

Wie kürzlich in http://homematic-forum.de/forum/viewtop ... 19&t=15473 geschrieben, planen wir ja einen Neubau. Was uns aktuell schon im "Altbau" stört und im Neubau noch "schlimmer" werden wird, ist das Brüllen über Zimmer / Etagen hinweg, um kleine Info-Häppchen an den Mann / die Frau zu bringen.

Die auf dem Markt befindlichen Systeme sind entweder Tür-Gegensprechanlagen oder für den Betrieb in Praxen & Co. (und kosten ab 700(!) Euro pro Station) gedacht. Auch ein Funk-System wie dieses (Link zu *onrad) kommt für mich nicht in Frage.

Ich möchte in jedem Raum (oder halt in denen, die wir dann für sinnvoll erachten) eine "Wandstation" mit Mikrofon, Lautsprecher und x Tasten haben. Jede Taste steht für einen Raum. Hält man sie gedrückt und spricht, tönt es im betreffenden Raum aus dem Lautsprecher. Eine Taste sollte zudem für alle Räume, also einen Rundruf, stehen.

Das Ganze soll ausdrücklich als "Freisprecher" realisiert werden, also kein schnurloses Telefon in jedem Raum, das man abheben und eine Kurzwahl wählen muss (und das auf der Gegenseite klingelt und abgehoben werden muss).

Anscheinend sind diese "Intercoms" seit den 50er und 60er Jahren etwas aus der Mode gekommen, obwohl der Pro-Kopf-Wohnraum erheblich größer geworden ist...
CCU2 mit 61+ Geräten, CCU-Historian und OpenHab auf einem Raspberry 2

nickperetti
Beiträge: 1
Registriert: 05.02.2019, 22:15

Re: Eine Multiroom-Sprechanlage (Intercom) bauen

Beitrag von nickperetti » 05.02.2019, 22:26

Hallo Daniel,

es ist zwar vielleicht etwas kurios hier nach 5 Jahren noch auf einen Betrag zu antworten, aber ich versuche es einfach mal, hab mich gerade dafür extra angemeldet.
Ich interessiere mich dafür, ob du das von dir in deinem Betrag beschriebene Intercom - System realisieren konntest, denn wir planen momentan auch den Hausbau, welcher im März beginnt und mir schwebt für die Kommunikation zwischen den Etagen und Räumen genau das gleiche von dir beschriebene "Retro - Intercomsystem vor....so ganz ohne Funk und Internetanbindung, einfach ein in sich Kabelgebundenes und leicht zu bedienendes System.
Ich hatte aber bereits schon bisher Probleme, dass was ich mir vorstelle überhaupt richtig zu beschreiben, du hast das mir mit deiner in die Runde geworfenen Frage abgenommen - ich brauche das gleiche!

Hast du das letztlich realisieren können und wenn ja wie? (Hoffentlich gibts hier überhaupt noch eine Reaktion :-) )

viele Grüsse, Thomas

RO-Smart
Beiträge: 28
Registriert: 02.02.2018, 10:57
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Eine Multiroom-Sprechanlage (Intercom) bauen

Beitrag von RO-Smart » 22.08.2019, 14:45

Hallo Ihr beiden,

vielleicht klingt mein Vorschlag etwas simpel aber bei mir funzt das perfekt. Fritz!Box + Fritz!Phones (ich hab die C5), geht aber wahrscheinlich auch bei anderen Herstellern (nur Telekom ist immer a bißerl zickig). Mit den Telephonen kann man Durchsagen an einzelne oder alle im Haus verteilten Telefone machen ohne dasss die aktiv "abgehoben" werden müssen. Haben wir intensiv zwecks "Essensdurchsage" an Junior im DG benutzt
Herzliche Grüße,
Dieter
RPi3+, Umfeld Hm (RF+Wired(inaktiv) und HmIP+HmIPWired
bin am Lernen von OpenHab2

dtp
Beiträge: 6674
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Eine Multiroom-Sprechanlage (Intercom) bauen

Beitrag von dtp » 22.08.2019, 16:17

Man, man, man. Da nutzen wir seit zig Jahren mehrere FRITZ!Fon C4 im Haus, um erst jetzt diesen tollen Tipp hier zu lesen. Danke Dieter.

Ich frage mich aber, ob sowas nicht auch mit den Echo-Geräten von Amazon realisierbar ist?

Gruß,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Benutzeravatar
TomT
Beiträge: 546
Registriert: 19.11.2014, 15:13
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Eine Multiroom-Sprechanlage (Intercom) bauen

Beitrag von TomT » 27.08.2019, 06:37

dtp hat geschrieben:
22.08.2019, 16:17
Ich frage mich aber, ob sowas nicht auch mit den Echo-Geräten von Amazon realisierbar ist?
Versuchs mal mit "Alexa, Drop In <EchoName> " :D

Grüße Tom

Benutzeravatar
Akwak
Beiträge: 316
Registriert: 07.05.2013, 21:00
Wohnort: Seevetal
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Eine Multiroom-Sprechanlage (Intercom) bauen

Beitrag von Akwak » 27.08.2019, 08:04

TomT hat geschrieben:
27.08.2019, 06:37
Versuchs mal mit "Alexa, Drop In <EchoName> " :D

Grüße Tom
Aber nicht wundern, das Funktioniert nur mit den Amazon Echos, nicht mit Alexa enabled Devices wie z. B. den Sonos Speaker

dtp
Beiträge: 6674
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Eine Multiroom-Sprechanlage (Intercom) bauen

Beitrag von dtp » 27.08.2019, 09:06

Danke für die Info. Ich probier's mal aus. Wir haben aber aktuell nur zwei Echo Show 5 im Einsatz.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Antworten

Zurück zu „OffTopic“