HomeMatic CCU2 bei ELV bestellen

Homematic Visualisierung

Allgemeines zur HomeMatic Haussteuerung

Werbung


Re: Homematic Visualisierung

Beitragvon chka » 16.04.2018, 17:49

hast du im Biobroker forum mal nachgeschaut bzw um Hilfe gebeten.

ggf mal ein backup eingespielt?
CCU2 - Watchdog Watchdog2- CuL V2 868mHz- CuxDemon - PioTek Tracker - Veluxe und Somfy Anbinung- io.Broker aufm ESX 6.5
chka
 
Beiträge: 1208
Registriert: 13.02.2012, 21:23

Re: Homematic Visualisierung

Beitragvon Black » 16.04.2018, 20:09

ich hoffe doch, du hattest mal über obroker stop , iobroker backup ein backup deines sysems gezogen und das woanders gegespeichert. (Hilfreich ist auch, ein zip über iobroker-data laufen zu lassen)

Black
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 2.31.25.20180225 mit Groundplane Antennenmod (Mein Grundstück ist halt etwas gross)
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.2
Benutzeravatar
Black
 
Beiträge: 613
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg

Re: Homematic Visualisierung

Beitragvon ChristianL » 17.04.2018, 08:50

Klar hab ich ein Backup.
Und natürlich hab ich das schon versucht einzuspielen.
Ich hab auch den ioBorker komplett neu aufgesetzt usw.
Alles auch mit Hilfe und Anleitung der Profis im ioBroker Forum.
Aber leider es hilft nichts so wie es aussieht ist alles verloren. :oops:
ChristianL
 
Beiträge: 11
Registriert: 14.02.2017, 11:13

Re: Homematic Visualisierung

Beitragvon Fonzo » 17.04.2018, 09:30

ChristianL hat geschrieben:Aber leider es hilft nichts so wie es aussieht ist alles verloren.

Ich drücke die Daumen, das sich das eventuell doch noch mit Hilfe der Experten lösen lässt und nicht alle Arbeit vergebens war.
Ansonsten gibt es ja im Markt auch kommerzielle Lösungen wie z.B. Mediola NEO, das ab der CCU3 auch mit der CCU3 zusammen ausgeliefert werden wird. Hier sind die Daten Ausfall sicher, da sämtliche Daten als auch Backup Daten in die Cloud in seinem persönlichen Acount hochgeladen werden können. Im Falle eines Verlusts oder Beschädigung des lokalen Backups kann dann jederzeit das System komplett aus der Datensicherung in der Cloud wiederhergestellt werden. Weiterer Vorteil von so Lösungen ist der schnelle Seitenaufbau, da sämtliche Grafiken bei einer Remote mit auf das jeweilige Gerät sychronisiert werden. Der Aufbau von komplexen Remote Seiten erfolgt also sofort, da die Grafiken für die Remoteoberfläche schon auf dem Gerät vorhanden sind und nicht erst von einem entfernten Server geladen werden müssen.
Fonzo
 
Beiträge: 828
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: Homematic Visualisierung

Beitragvon ChristianL » 17.04.2018, 14:54

Danke!

Mal sehen, obwohl nach drei Tagen hab ich ehrlich gesagt nicht mehr viel Hoffnung.

Ja das mit Mediola wäre mir persönlich am liebsten.
Ich hab seit fast mehr als zwei Jahren ein Tablet auf dem ich mit dem NeoCreator mein komplettes WZ steuere.
Licht, Fernseher, Musikanlage ect.
Das hat von anfang an super funktioniert,
war vom Zeitaufwand den man dafür benötigt ein absoluter Clacks gegen den ioBroker und ich hab in der ganzen Zeit in der ich das jetzt verwende noch nie auch nur ein einzige Problem damit gehabt.
Da ist das größte Problem das das Tablet öfter mal nicht richtig geladen ist :lol:
Auch für meine Frau ist das Tablet im WZ zur Steuerung des selben, heute eine absolute selbstverständlichkeit.
Und ich glabue das kennt jeder von uns, wehe wenn da dann irgendwas nicht funktioniert :roll:

Leider gibt es bis heute keine Lösung, zumindestens ist mir keine bekannt, um das ganze auf einem Synology NAS oder zumindest auf einem Raspberry laufen zu lassen.
Wenn da jemend andere Infos dazu hat dann BITTE her damit.

Klar kostet Mediola Geld.
Geld das ich aber gerne ausgebe, wenn ich mir damit solche Probleme wie die die ich jetzt habe vom Leib halte.
Denn ehrlich gesagt, mit den drei Tagen Arbeit die ich jetzt in den ioBroker gesteckt habe, ohne Ergebnis, kann ich mir viel bei Mediola kaufen. Von den fünf Monaten Zeitaufwand vorher ganz zu schweigen.

Ausserdem sehen die ganzen Steuerelemente die man bei Mediola zu kaufen bekommt wesentlich besser aus, als alles was man sich bei ioBroker selber zusammenklicken kann. Wenn man da kein Grafiker ist oder zumindestens ein Profi auf dem Gebit kannst du Tagelang ja warscheinlich Wochenlang davor sitzen, solche Steurelemente wirst du nie auch nur annähernd hin bekommen.
Alleine schon aus diesem Grund würde ich gerne jederzeit lieber heute als morgen auf Mediola umsteigen.
Wie gesagt einzige Bedinnung bei mir wäre, es müßte am liebsten auf dem Synlology Nas laufen, oder zumindestens auf dem Raspberry.
ChristianL
 
Beiträge: 11
Registriert: 14.02.2017, 11:13

Re: Homematic Visualisierung

Beitragvon Black » 17.04.2018, 15:28

gehört zwar in blaue forum... aber kurze frage noch.

version js Controller ? 1.4.0 ? dann upgrade mal auf 1.4.2, die .0 variante hatte einen Bug beim restore.

Ansonsten dein Backup mal auf dem PC entpacken.. sind die Dateien da ?

wenn ja. die Brutale methode machen.. von hand die Adapter in neuinstallation anlegen. anschliesend iobroker stop und über filezilla und so die Datein händisch zurückkopieren. sollte nen versuch wert sein. wenn das Backup sich öffnen lässt bekommt man den auch wieder in Gang. (wenns die selbe hardwareplattform ist und die gleiche node.js version sollte es auch ohne reinstall.sh klappen)

Black
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 2.31.25.20180225 mit Groundplane Antennenmod (Mein Grundstück ist halt etwas gross)
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.2
Benutzeravatar
Black
 
Beiträge: 613
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg

Re: Homematic Visualisierung

Beitragvon Fonzo » 17.04.2018, 15:55

ChristianL hat geschrieben:Alleine schon aus diesem Grund würde ich gerne jederzeit lieber heute als morgen auf Mediola umsteigen.
Wie gesagt einzige Bedinnung bei mir wäre, es müßte am liebsten auf dem Synlology Nas laufen, oder zumindestens auf dem Raspberry.

Ich habe in dem Fall noch nicht ganz verstanden was auf dem Synology bzw. Raspberry laufen soll. NEO ist ja in erster Linie eine Visualisierungsumgebung und läuft auf einem Tablett, Handy oder PC auf dem die Visualisierung läuft. Das hat ja zunächst wenig mit einem Raspberry bzw. NAS zu tun. Wenn es Dir darum geht z.B. auf einem großen Monitor zu visualisieren und Du brauchst für diesen Monitor einen Signalgeber dann bietet sich ein Intel Compute Stick an. Das ist ein vollwertiges Betriebssystem, das an den HDMI des Monitors angeschlossen wird. Da läuft auch NEO Remote drauf.

Wenn es Dir darum geht irgendwas zu automatisieren, dann ist dies wiederum unabhängig von einer Visualisierung. Automatisieren kannst Du entweder in IoBroker falls Du damit zurecht kommst und es nicht zu komplex und langwierig einzurichten war. Alternativ kannst Du auch den NEO Automation Manager nutzen, der läuft auch auf NAS oder Raspberry. Wenn Du was suchst das komplexe Prozesse abbilden kann in Kombination mit NEO kann man auch IP-Symcon nutzen. Das läuft ebenfalls auf einem NAS im Docker oder auf einem Raspberry. Ist also die Frage was Du damit genau meinst es muss auf einem NAS bzw. Raspberry laufen bzw. was das Ziel sein soll.
Fonzo
 
Beiträge: 828
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: Homematic Visualisierung

Beitragvon ChristianL » 17.04.2018, 16:38

OK!

Also bei mir ist es zur Zeit so aufgebaut.

Die ganze HomeAutomation funktioniert bei mir über Homematic mit den dementsprechenden Homematic komponenten.
Alle komplexeren Steuerungsaufgaben werden von der CCU2 ausgeführt.

Der ioBroker läuft im Doker auf einem Synology NAS (wenn er denn wieder irgendwann laufen sollte)

Im VZ habe ich einen 21" Touch eingebaut.
An dem ist ein Raspi3 angeschlossen der auf die VIS des ioBrokers zugreift.

Weiters habe ich im WZ, wie schon erwähnt ein billiges Tablet mit dem ich über den NEOCreator alles was im WZ ist steuere. Angefangen vom Zimmerbrunnen über diverse Lichter und LED-Beleuchtungen bis hin zum Philips Fernseher und Teufel Musikanlage.

So was ich gerne machen würde ist das ich diese Visualisierungssoftware von Mediola auch am 21" Touch im VZ hinbekomme.
Nur dazu müsste meines Verständnis nach, eben das NEO auf dem Raspi im VZ laufen, und das geht meines wissens nach nicht.
Oder doch?
ChristianL
 
Beiträge: 11
Registriert: 14.02.2017, 11:13

Re: Homematic Visualisierung

Beitragvon Fonzo » 17.04.2018, 16:52

ChristianL hat geschrieben:Die ganze HomeAutomation funktioniert bei mir über Homematic mit den dementsprechenden Homematic komponenten.
Alle komplexeren Steuerungsaufgaben werden von der CCU2 ausgeführt.

Wenn so oder so alles über die CCU läuft Bedarf es ja auch zunächst mal grundsätzlich eigentlich keiner weiteren zusätzlichen Software.

ChristianL hat geschrieben:So was ich gerne machen würde ist das ich diese Visualisierungssoftware von Mediola auch am 21" Touch im VZ hinbekomme.
Nur dazu müsste meines Verständnis nach, eben das NEO auf dem Raspi im VZ laufen, und das geht meines wissens nach nicht.
Oder doch?

Dazu brauchst Du keinen Raspberry sondern wie oben schon geschrieben einen Intel Compute Stick. Da ist kein Linux drauf sondern ein vollwertiges Windows, da installierst Du in dem Fall die NEO Remote für Windows drauf schließt den Compute Stick an den HDMI Eingang des 21“ Touch an und fertig.
Fonzo
 
Beiträge: 828
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: Homematic Visualisierung

Beitragvon chka » 17.04.2018, 17:13

wenn du ein backup hast dann kann man es auch wieder einspielen.
CCU2 - Watchdog Watchdog2- CuL V2 868mHz- CuxDemon - PioTek Tracker - Veluxe und Somfy Anbinung- io.Broker aufm ESX 6.5
chka
 
Beiträge: 1208
Registriert: 13.02.2012, 21:23

VorherigeNächste

Zurück zu HomeMatic allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste







© homematic-forum.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder & Texte auf dieser Seite sind Eigentum
der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.