[GELÖST] Backup für "Dummies"

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

zabiwa
Beiträge: 37
Registriert: 05.11.2017, 00:05

Re: [GELÖST] Backup für "Dummies"

Beitrag von zabiwa » 27.11.2017, 23:50

Vielen Dank :)

merlincu2n8
Beiträge: 10
Registriert: 28.02.2018, 23:00

Re: [GELÖST] Backup für "Dummies"

Beitrag von merlincu2n8 » 08.08.2018, 21:05

Hi zusammen,
auch ich bin ein Newbie....
ich habe diesen Thread durchgelesen und komme leider nicht weiter.....
Wenn ich im CUxD unter Status schaue, ist mein Laufwerk (ist ebenfalls ein Synology) gemountet...
Es wird aber kein automatisches Backup erstellt.....
Nun bin ich selber Techniker und würde gerne logisch bei der Fehlerbeseitigung vorgehen.... dazu bräuchte ich aber auch etwas Hilfe....
Könnte mich dabei jemand unterstützen?!??

Vielen Dank :shock: :shock: :shock:

roe1974
Beiträge: 211
Registriert: 17.10.2017, 16:15
Wohnort: Wien

Re: [GELÖST] Backup für "Dummies"

Beitrag von roe1974 » 08.08.2018, 22:31

ja klar :)
habe ähnliche konstellation (syn, raspberrymatic, etc.)
was hast du schon alles gemacht ?

lg richard

merlincu2n8
Beiträge: 10
Registriert: 28.02.2018, 23:00

Re: [GELÖST] Backup für "Dummies"

Beitrag von merlincu2n8 » 09.08.2018, 21:35

Hi,
ich habe die Anleitung hier studiert und versucht den Fehler zu lokalisieren....
Gebe ich unter SSH folgenden Befehl ein:

"mount -t nfs -o nolock,hard,intr,relatime,fsc 192.168.1.250:/volume1/Backups/merliMatic /mnt"
bekomme ich die Fehlermeldung "Device or resource busy"

Wenn du ebenfalls eine Synlogy hast, könntest du mir deinen Befehl mal zukommen lassen bzw. die Einstellungen in der NAS selbst.

Lieben Dank

Thomas

roe1974
Beiträge: 211
Registriert: 17.10.2017, 16:15
Wohnort: Wien

Re: [GELÖST] Backup für "Dummies"

Beitrag von roe1974 » 09.08.2018, 23:31

vorausgesetzt das NFS für das verzeichnis aktiviert ist mounte ich auf der SYN so:

Code: Alles auswählen

mount -t nfs 192.xxx.xxx.xxx:/volume1/hmbackup/ -o rw,nolock /mnt
..... geht das ?

wobei "Device or resource busy„ klingt eher danach als ob schon etwas gemountet wäre ....

mach mal vorher ein :

Code: Alles auswählen

umount -f /mnt
lg richard

merlincu2n8
Beiträge: 10
Registriert: 28.02.2018, 23:00

Re: [GELÖST] Backup für "Dummies"

Beitrag von merlincu2n8 » 12.08.2018, 15:55

Hi,
danke für die Hilfe!!!

Fehler gefunden:
Zum einen: ja, das Laufwerk war bereits korrekt gemountet (daher die Busy-Meldung).
Mein Problem war folgendes: hatte als Uhrzeit im Crontab "21 10 * * *" zum testen angegeben; das wird natürlich nicht um 21.10h ausgeführt, sondern um 10.21h.... :roll: :roll: :roll:

Jetzt läuft alles, wie gewünscht!!

Danke!!!

davidsieg
Beiträge: 6
Registriert: 18.05.2016, 10:50

Re: [GELÖST] Backup für "Dummies"

Beitrag von davidsieg » 12.08.2018, 18:42

Hallo an Alle,

ich möchte nun auch mal mein Skript loswerden:

Auf der RaspMatic muss folgendes Verzeichnis angelegt werden: "/usr/local/addons/backup/mnt/NAS/Backup"
(Wie man mag, entsprechend muss die Variable angepasst werden)
Natürlich müssen hier auch der NFS Server, sowie der NFS Export angepasst werden.

Bei Fragen könnt ihr mich gerne "löchern".
Dieses Skript nutze ich auch für andere Raspi-Backups, da nehme ich aber "dd" um ein Abbild der SD zu erstellen.

Das Skript führe ich einmal am Tag aus, die alten Backups lösche ich nach 30 Tagen (anpassbar).

Code: Alles auswählen

0 2 * * * /bin/sh /usr/local/addons/backup/backup-raspi.sh >> /dev/null

Code: Alles auswählen

#!/bin/sh
BACKUP_SYSTEM="Homematic"
NFS_SERVER="10.10.10.20"
NFS_EXPORT="mnt/ZFS1/Raspi"
NFS_SHARE="/usr/local/addons/backup/mnt/NAS/Backup"
BACKUP_PFAD="${NFS_SHARE}/${BACKUP_SYSTEM}"
BACKUP_ANZAHL="30"
BACKUP_NAME="homematic-ccu2*"
LOCK_FILE="${BACKUP_PFAD}/backup.lck"

#Mounte NFS share wenn nicht vorhanden
if [ ! -d "$BACKUP_PFAD" ]; then
        mount -t nfs -o nolock ${NFS_SERVER}:/${NFS_EXPORT} ${NFS_SHARE}
fi

if [ -f "$LOCK_FILE" ]
then
        exit
else
        # Lockfile erstellen
        touch $LOCK_FILE
        /bin/createBackup.sh $BACKUP_PFAD
        # Alte Sicherungen die nach X neuen Sicherungen entfernen
        cd ${BACKUP_PFAD}; ls -tr ${BACKUP_PFAD}/${BACKUP_NAME} | head -n -${BACKUP_ANZAHL} | xargs rm;
        # Lockfile loeschen
        rm -f $LOCK_FILE
fi
exit
Gruß
David

merlincu2n8
Beiträge: 10
Registriert: 28.02.2018, 23:00

Re: [GELÖST] Backup für "Dummies"

Beitrag von merlincu2n8 » 15.08.2018, 19:37

Ich muss mich leider noch mal an euch wenden...
Grundsätzlich funtioniert bei mir alles... ABER:

nach einem Neustart der Zentrale, ist mein Eintrag
"15 21 * * * /bin/createBackup.sh /mnt 2>&1 >/dev/null"
nicht mehr in der Crontab drin !?!?

Jemand ne Idee??

:?: :?:

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 3255
Registriert: 17.02.2015, 15:45
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: [GELÖST] Backup für "Dummies"

Beitrag von jmaus » 15.08.2018, 20:08

Um cron Einträge dauerhaft hinzuzufügen musst du diese in die Datei /usr/local/crontabs/root hinzufügen und NICHT "crontab -e" aufrufen.
RaspberryMatic 3.37.8.20180929 @ TinkerS mit ~150 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPal

merlincu2n8
Beiträge: 10
Registriert: 28.02.2018, 23:00

Re: Backup für "Dummies"

Beitrag von merlincu2n8 » 15.08.2018, 20:40

Danke Jens für die Info.....
hatte mich an deinen folgenden Post gehalten:
jmaus hat geschrieben:
04.09.2017, 11:11

[*] Dann über SSH Login und Aufruf von "crontab -e" folgenden Cronjob eintragen:

Code: Alles auswählen

0 0 * * * /bin/createBackup.sh /mnt 2>&1 >/dev/null
Damit sollte dann jede nacht um 0:00 Uhr ein Backup in /mnt bzw. /volum1/Backup landen[/list]
Vielleicht keine so unwichtige Info für DAU's wie mich, das es in die "/usr/local/crontabs/root" gehört.

Läuft jetzt aber, trotz bzw. mit Neustart :D :D :D

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“