mediola

Google Assistant / Google Home für Homematic

HMIP Installation - Server im Internet

Werbung


Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitragvon Keichi » 13.02.2018, 01:12

Gibts den schon was neues zur Nativen Home Unterstützung in der CCU?

Das es mit Webhooks geht is mir zwar klar, aber aus meiner Erfahrung mit Tasker und AutoVoice auf Android weiß ich, das das ganze dann eher auf Schlüsselwörter hört, statt wie die KI von Google Home sich diese Schlüsselwörter selbst raus hört.

Außerdem habe ich keine Lust für jeden Aktor nen eigenen Webhook anzulegen.. bzw dann nochmal für jede Gruppe nen Webhook... Deutlich zuviel Aufwand.
Keichi
 
Beiträge: 49
Registriert: 28.01.2018, 17:23

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitragvon cuto8 » 26.03.2018, 13:16

Ich muss hier auch noch einmal nachhaken, weil ich das trotz des Überfliegens des Threads noch nicht verstanden habe:
Ich möchte meine Homematic (nicht IP) Steckdosen, Dimmer und Heizungssteuerungen sprachgesteuert via Google Home ohne irgendwelche zusätzlichen Clouddienste (Cloudmatic) steuern. Eine CCU2 ist vorhanden.
Klappt das?
cuto8
 
Beiträge: 5
Registriert: 01.01.2016, 14:38

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitragvon Fonzo » 26.03.2018, 14:06

cuto8 hat geschrieben:Ich möchte meine Homematic (nicht IP) Steckdosen, Dimmer und Heizungssteuerungen sprachgesteuert via Google Home ohne irgendwelche zusätzlichen Clouddienste (Cloudmatic) steuern. Eine CCU2 ist vorhanden.
Klappt das?

Nein, denn die Sprache wird vom Google Server verarbeitet und dieser schickt dann den Befehl zum Schalten an einen Cloudendpunkt. Du musst, wenn Du also eine SmartHomeSteuerung, die in der Google App gelistet wird, einen Dienst nutzten, der zumindest einen Cloudendpunkt besitzt. Die Hard- oder Software, die dann wiederum die CCU steuert, kann dann im lokalen Netzwerk laufen, ist aber über das Internet über eine gesicherte Verbindung über diesen Cloudendpunkt erreichbar.

Dienste die Homematic (CCU oder OCCU) steuern können findest Du in der Google Home App, siehe auch Homematic und Google Home.
Fonzo
 
Beiträge: 870
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitragvon alex`` » 12.05.2018, 21:32

baudreas hat geschrieben:Schließe mich meinem Vorredner an. Da ließt man, HomeMatic IP kann Google Home, schafft sich ein "Starter Set Beschattung" an und muss feststellen, die Steckdosen gehen, aber keine Rollläden.
Herbe Enttäuschung!


Geht das denn mittlerweile? Oder fehlt es immer noch an den Befehlen?
alex``
 
Beiträge: 12
Registriert: 05.11.2017, 16:39

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitragvon Fonzo » 12.05.2018, 22:13

alex`` hat geschrieben:Geht das denn mittlerweile? Oder fehlt es immer noch an den Befehlen?

Weder Google noch Alexa unterstützten zur Zeit einen Gerätetyp Shutter, das kann zur Zeit nur Siri. Wenn man Rollläden nutzten will, muss man da Umwege gehen z.B. über eine Hausautomationssoftware oder IFTTT, darüber lassen sich dann auch Rollläden mit Google steuern.
Beispiel zur Einrichtung für IFTTT und Rollladensteuerung findest Du z.B. ganz unten in der Anleitung zu IPSymconIFTTT. Du brauchst dann lediglich einen Endpunkt, der aus dem Internet erreichbar ist, und der in der Lage ist Homematic zu schalten.
Fonzo
 
Beiträge: 870
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitragvon alex`` » 12.05.2018, 22:17

Fonzo hat geschrieben:
alex`` hat geschrieben:Geht das denn mittlerweile? Oder fehlt es immer noch an den Befehlen?

Weder Google noch Alexa unterstützten zur Zeit einen Gerätetyp Shutter, das kann zur Zeit nur Siri. Wenn man Rollläden nutzten will, muss man da Umwege gehen z.B. über eine Hausautomationssoftware oder IFTTT, darüber lassen sich dann auch Rollläden mit Google steuern.
Beispiel zur Einrichtung für IFTTT und Rollladensteuerung findest Du z.B. ganz unten in der Anleitung zu IPSymconIFTTT. Du brauchst dann lediglich einen Endpunkt, der aus dem Internet erreichbar ist, und der in der Lage ist Homematic zu schalten.


Danke für die schnelle Antwort. Ich habs fast befürchtet. D.h. CCU2 oder CCU3 + einen Raspberry Pi sollten zum Einsatz kommen?

Btw: IFTTT nutze ich schon. Nur worauf IPSymcon laufen soll, ist mir nicht ganz klar. Läuft das auf der CCU oder auf einem Raspberry Pi?
alex``
 
Beiträge: 12
Registriert: 05.11.2017, 16:39

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitragvon Fonzo » 12.05.2018, 22:25

alex`` hat geschrieben:Danke für die schnelle Antwort. Ich habs fast befürchtet.

Da musst Du Google anschreiben, wenn sich da was ändern soll.
alex`` hat geschrieben:D.h. CCU2 oder CCU3 + einen Rasperry Pi sollten zum Einsatz kommen?

Wie gesagt das lässt sich z.B. in Kombination von IFTTT und einer CCU bzw. OCCU lösen. Wie Du die CCU bzw. OCCU dann ansteuerst, da hast Du viele Wege, entweder über einen Clouddienst wie Cloudmatic oder bei einer CCU3 auch Mediola Cloud Services. Oder einen eigenen Webserver der den Webhook auswertet und dann Homematic schaltet oder irgendeine der vielen Hausautomationslösungen die aus dem Internet per Webhook erreichbar sind und Homematic schalten können.
Fonzo
 
Beiträge: 870
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitragvon Fonzo » 12.05.2018, 22:32

alex`` hat geschrieben:Btw: IFTTT nutze ich schon. Nur worauf IPSymcon laufen soll, ist mir nicht ganz klar. Läuft das auf der CCU oder auf einem Raspberry Pi?

Eine CCU2 ist für so was zu langsam, daher läuft so was wie IP-Symcon auf einem Raspberry oder irgendeinem anderen Rechner. Eine CCU3 ist ja auch nichts anderes als ein Raspberry, diese hat dann genug Leistung um noch andere Dinge drauf laufen lassen zu können. Mit einem Raspberry bist Du zumindest flexibel, da kannst Du ja drauf installieren was Du willst, da gibt es viele Möglichkeiten eine CCU zu steuern oder den Raspberry selber zu einer OCCU mit Funkchip zu machen.
Fonzo
 
Beiträge: 870
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitragvon alex`` » 12.05.2018, 22:40

Ich muss zugeben, ich versteh teilweise echt nur Bahnhof ;) Ich bin auf dem Gebiet Homematic absolut neu. Ich bin technisch bewandert, wollte mich aber nicht so sehr in das Thema einarbeiten. Deshalb Homematic IP. Da ich aber nun wohl ne andere Lösung brauche. Muss ich mich doch mit Homematic beschäftigen.

Was ist eine OCCU?
Hab ich das richtig gelesen, dass IPsymcon ein kostenpflichtiger Dienst ist?
Kann ich auf einer CCU3 selbst noch Programme installieren? Was läuft da drauf? Ein Linux?
Wäre eine CCU2 + Raspberry eine ausreichende Kombo?

Cloudmatic kann ich direkt auf der CCU laufen? CUxDaemon? und über IFTTT und Webhooks angesteuert werden?
alex``
 
Beiträge: 12
Registriert: 05.11.2017, 16:39

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitragvon Fonzo » 12.05.2018, 23:02

alex`` hat geschrieben:Deshalb Homematic IP. Da ich aber nun wohl ne andere Lösung brauche. Muss ich mich doch mit Homematic beschäftigen.

Homematic IP kannst Du ja nutzten nur der Access Point ist von den Möglichkeiten halt eingeschränkt, in einer Kombination mit einer CCU geht da deutlich mehr.
alex`` hat geschrieben:Was ist eine OCCU?

Schau hier mal nach so was wie piVCCU oder RaspberryMatic, damit kannst Du einen Raspberry mit Funkchip zu einem CCU Ersatz machen.
alex`` hat geschrieben:Hab ich das richtig gelesen, dass IPsymcon ein kostenpflichtiger Dienst ist?

Ja ist kostenpflichtig, dafür kannst Du aber auch auf IFTTT verzichten, denn IP-Symcon hat einen eignen Google Dienst Anbindung. Ansonsten gibt es noch andere kostenpflichte Lösungen zur Anbindung an Google wie Cloudmatic, Mediola Cloudservices, Homee, everHome usw.. Kostenfrei an Google Diensten mit Homematic Anbindung und Google Dienst wäre OpenHAB.
alex`` hat geschrieben:Kann ich auf einer CCU3 selbst noch Programme installieren? Was läuft da drauf? Ein Linux?

Ja da läuft ein Linux drauf, aber da kannst Du nicht machen was Du willst, sondern nur CCU Add Ons installieren, bzw. einen Clouddienst nutzten der mit einer CCU funktioniert.
alex`` hat geschrieben:Wäre eine CCU2 + Raspberry eine ausreichende Kombo?

Ja, auf dem Raspberry bist Du dann frei zu installieren was Du willst.
alex`` hat geschrieben:Cloudmatic kann ich direkt auf der CCU laufen?

Ja, CloudMatic connect - IFTTT oder ab CCU3 auch NEO Server und IFTTT, kostet aber auch Geld und kann deutlich weniger als eine externe Hausautomationssoftware.
alex`` hat geschrieben:und über IFTTT und Webhooks angesteuert werden?

Die CCU direkt aus dem Internet erreichbar zu machen ich absolut keine gute Idee, daher sollte da immer ein abgesicherter Dienst oder Rechner dazwischenhängen, das keine Ports offen sind, und die CCU selber hinter der NAT nicht aus dem Internet erreichbar ist.
Fonzo
 
Beiträge: 870
Registriert: 22.05.2012, 08:40

VorherigeNächste

Zurück zu HomeMatic IP mit Access Point

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast







© homematic-forum.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder & Texte auf dieser Seite sind Eigentum
der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.