Google Assistant / Google Home für Homematic

HMIP Installation - Server im Internet

Moderator: Co-Administratoren

alex``
Beiträge: 27
Registriert: 05.11.2017, 16:39

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitrag von alex`` » 12.05.2018, 23:26

Ich hab mich gerade noch etwas belesen.
Ich bevorzuge mittlerweile Cloudmatic oder Neo Server. Bei den Diensten von Mediola blickt man nur nicht so richtig durch, was man wirklich braucht, was ist vorinstalliert und was kostet noch obendrauf.

Geht Cloudmatic auch auf der CCU3, oder nur auf der CCU2?

Leider hat die CCU3 13 Wochen Lieferzeit :-o


Wäre der iobroker auf einem Raspberry Pi auch ne Möglichkeit? Allerding bräuchte ich dann eine IPv4 Adresse. Aktuell habe ich das nicht :/ In der neuen Wohnung werd ich Telekom haben. Ich hoffe, dass ich dort noch einen IPv4 Adresse bekomme.

Fonzo
Beiträge: 1140
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitrag von Fonzo » 13.05.2018, 00:05

alex`` hat geschrieben:Ich bevorzuge mittlerweile Cloudmatic oder Neo Server. Bei den Diensten von Mediola blickt man nur nicht so richtig durch, was man wirklich braucht, was ist vorinstalliert und was kostet noch obendrauf.
Auf einer CCU3 ist der NEO Server drauf um dann aber von extern Zugreifen zu können braucht man die Mediola Cloud Services die kosten eben pro Jahr.
alex`` hat geschrieben:Geht Cloudmatic auch auf der CCU3, oder nur auf der CCU2?
Davon ist wohl auszugehen, daran wird sich wohl nichts ändern ob jetzt CCU2 oder CCU3.
alex`` hat geschrieben:Wäre der iobroker auf einem Raspberry Pi auch ne Möglichkeit?
Das kommt darauf an für was, ioBroker hat zur Zeit keine native Google Anbindung. Wenn Du was kostenloses suchst wirst Du bei OpenHAB fündig. Das kann sich ja aber in Zukunft mal ändern, das es auch für ioBroker eine native Google Anbindung gibt.
alex`` hat geschrieben:Allerding bräuchte ich dann eine IPv4 Adresse. Aktuell habe ich das nicht :/ In der neuen Wohnung werd ich Telekom haben. Ich hoffe, dass ich dort noch einen IPv4 Adresse bekomme.
Da musst Du Dich bei dem jeweiligen Dienst erkundigen, den Du dann nutzten willst, ob das geht, IP-Symcon Connect unterstützt z.B. sowohl IPv4 als auch IPv6, das ist also egal.

Coldplayer
Beiträge: 94
Registriert: 27.09.2017, 20:22

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitrag von Coldplayer » 13.05.2018, 09:23

Ich möchte auch eigentlich auch Google Home für meine Sprachsteuerung benutzen. Die Rollläden sind da ein primärer Use Case für mich. Bis jetzt funktioniert das ja nur mit Alexa.

Da ich das System erst Ende Juli in Betrieb nehme, warte ich noch etwas. Wer weiß was sich - jetzt wo gerade die Google I/O 2018 war - so tut. Falls im Juli nichts passiert, werde ich wohl zu einem Amazon Echo greifen :(

Weiß jemand wie man diese Funktion bei Google genau im Fachjargon nennt? Shutter Control Skill? Ich würde gerne etwas danach googlen ob etwas angekündigt wurde oder so.
Zuletzt geändert von Coldplayer am 13.05.2018, 09:27, insgesamt 1-mal geändert.

alex``
Beiträge: 27
Registriert: 05.11.2017, 16:39

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitrag von alex`` » 13.05.2018, 09:24

Fonzo hat geschrieben: Das kommt darauf an für was, ioBroker hat zur Zeit keine native Google Anbindung. Wenn Du was kostenloses suchst wirst Du bei OpenHAB fündig. Das kann sich ja aber in Zukunft mal ändern, das es auch für ioBroker eine native Google Anbindung gibt.
Das ist klar, den iobroker würd ich über IFTTT ansteuern. Aber ich schau mir heute mittag mal OpenHab an.
Fonzo hat geschrieben:Da musst Du Dich bei dem jeweiligen Dienst erkundigen, den Du dann nutzten willst, ob das geht, IP-Symcon Connect unterstützt z.B. sowohl IPv4 als auch IPv6, das ist also egal.
Bei Cloudmatic sollte es egal sein, wenn ich es richtig verstanden habe. Bei Mediola müsste ich mal schauen. Wenn ich nen iobroker zuhause laufen lassen sollte, bräuchte der wohl ne IPv4 Adresse.

Coldplayer
Beiträge: 94
Registriert: 27.09.2017, 20:22

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitrag von Coldplayer » 21.07.2018, 08:36

Hallo!

Viele Wochen sind vergangen inzwischen.
Hat sich hier etwas getan bezüglich Google Home (Assistant) und der Unterstützung für Rollläden? Im Netz hab ichs nichts Neues gefunden und bei EQ3 gibt's diesbezüglich auch keine News.

Weiß jemand mehr?

Thx

Fonzo
Beiträge: 1140
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitrag von Fonzo » 21.07.2018, 18:42

Coldplayer hat geschrieben:
21.07.2018, 08:36
Viele Wochen sind vergangen inzwischen.
Hat sich hier etwas getan bezüglich Google Home (Assistant) und der Unterstützung für Rollläden? Im Netz hab ichs nichts Neues gefunden und bei EQ3 gibt's diesbezüglich auch keine News.
Hier findest Du eine Übersicht der unterstützten Geräte der Sprachsteuerungssysteme. Am meisten unterstützt Siri, das System ist auch am längsten im Markt, Google und Alexa unterstützten zur Zeit nach wie vor keine Rollläden, diese können aber dennoch gesteuert werden wenn Du z.B. ein Rollladen als Dimmer dem System bekannt machst.

Coldplayer
Beiträge: 94
Registriert: 27.09.2017, 20:22

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitrag von Coldplayer » 21.07.2018, 19:20

Hi Fonzo!

Interessantes Posting. Gilt das für HomeMatic?
Ich habe einen HmIP Access Point im Einsatz. Laut HmIP Handbuch kann Alexa die Rollläden steuern, aber Google Home nicht. Hab ich hier etwas grundlegend falsch verstanden?

Fonzo
Beiträge: 1140
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitrag von Fonzo » 21.07.2018, 20:28

Coldplayer hat geschrieben:
21.07.2018, 19:20
Interessantes Posting. Gilt das für HomeMatic?
Ich habe einen HmIP Access Point im Einsatz. Laut HmIP Handbuch kann Alexa die Rollläden steuern, aber Google Home nicht. Hab ich hier etwas grundlegend falsch verstanden?
Das gilt für die unterstützten Datentypen des jeweiligen Systems was dann letztendlich gesteuert wird ist davon unabhängig. Wenn also z.B. Alexa zur Zeit keinen Typ Rollladen anbietet, heißt das dann das funktioniert weder mit Homematic noch KNX oder sonst was, weil den Datentyp ja Alexa anbietet. Das gleiche gilt zur Zeit für Google Home.

Im Umkehrschluss bedeutet das aber wie gesagt nicht, das man überhaupt keine Rollläden steuern kann. Diese werden eben nur von dem System wie Alexa oder Google Home nicht als Rollläden angezeigt. Da man einen Dimmer von 0 - 100 % ansteuern kann kann man auch einen Rollladen von 0 - 100 % ansteuern.

Ob dies speziell mit einem Homematic Access Point funktioniert kann ich selber nicht beantworten, da ich diesen nicht nutzte. Über eine CCU und Google Home lassen sich aber auch Rollläden über den Umweg diese als Dimmer anzusteuern auf Position fahren.

Coldplayer
Beiträge: 94
Registriert: 27.09.2017, 20:22

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitrag von Coldplayer » 22.07.2018, 18:05

Du meinst also, dass das man beim HmIP AP im Skill einfach auch den verfügbaren Dimmer-Datentyp nutzt oder wie? (obwohl Alexa eigentlich keine Rollläden kann)

Fonzo
Beiträge: 1140
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: Google Assistant / Google Home für Homematic

Beitrag von Fonzo » 22.07.2018, 18:17

Coldplayer hat geschrieben:
22.07.2018, 18:05
Du meinst also, dass das man beim HmIP AP im Skill einfach auch den verfügbaren Dimmer-Datentyp nutzt oder wie? (obwohl Alexa eigentlich keine Rollläden kann)
Wie gesagt zum Homematic IP Access Point kann ich selber nichts sagen ich kenne weder das Gerät noch den dazugehörigen Skill. Da würde ich mich direkt an ELV wenden, die müsten ja wissen was der Skill kann und was nicht. Da Google zur Zeit kein Rollladen Typ kennt muss man eben einen Wert von 0-100 übergeben an ein Gerät das dies unterstützt. Mit Google Home Skills wie Symcon oder mediola SmartHome geht die Steuerung von Rollläden in Kombination mit einer CCU oder einem AIO Gateway.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP mit Access Point“