Mounten eines Fritz!NAS-Verzeichnis

Anbindung von FS20-Komponenten, ELV-Wetterstationen, EnOcean und DMX an HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
joesch
Beiträge: 661
Registriert: 03.02.2007, 14:57

Mounten eines Fritz!NAS-Verzeichnis

Beitrag von joesch » 22.10.2017, 13:45

Hallo zusammen,

zum Thema mounten eines NAS gibt es ja schon einige Einträge ;-)
Diese und das CUXD-Handbuch habe ich so interpretiert, dass ich zum Mounten eines (in Bezug auf die CCU externen Verzeichnisses) wie folgt vorgehen muss:

Im Setup des CuxD muss der Eintrag

Code: Alles auswählen

MOUNTCMD=
wir folgt ergänzt werden:

Code: Alles auswählen

MOUNTCMD=mount -o user=xxxx,password=yyyyyy //<ip-Adresse FritzBox>/nas media/box
Das würde dazu führen, dass ein Verzeicnis "NAS" auf der FritzBox im Filesystem der CCU als "box" eingehängt wird.

Auf der Statusseite des CuxD wird jedoch kein extern gemountestes Verzeichnis dargestellt. Auch im Log des CUXD finde ich keine (Fehler) Einträge.

Kann mir hier bitte jemand weiterhelfen?

Vielen Dank schon mal und VG,
joesch

DiJe
Beiträge: 382
Registriert: 04.03.2015, 05:51

Re: Mounten eines Fritz!NAS-Verzeichnis

Beitrag von DiJe » 05.11.2017, 09:27

Hallo joesch,
bist du schon weiter?
Ich versuche auch den USB Stick Fritzs Nas zu mounten.
Klappt leider nicht.

Code: Alles auswählen

MOUNTCMD=mount -t nfs -o nolock user=xxx,password=yyyyy//192.168.178.1:/FRITZ.NAS/Lexar-USBFlashDrive-01 /media
Bekomme die Meldung
daemon.err cuxd[24605]: AUTOMOUNT system(mount -t nfs -o nolock user=xxx,password=yyyyy//192.168.178.1:/FRITZ.NAS/Lexar-USBFlashDrive-01 /media) exit(1)
Ich habe das so verstanden die Ip der Fritzbox,NAS Speicher wird dann im Ordner media gemoutet.

Vielleicht hat Uwe ja einen Rat was wir da falsch machen.

Liebe Grüße
Dieter

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 3743
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Mounten eines Fritz!NAS-Verzeichnis

Beitrag von uwe111 » 05.11.2017, 13:19

Hallo Dieter,

ich würde den Mount-Befehl zuerst per ssh (z.B. Putty) direkt auf der CCU ausführen.
Dann bekommst Du ggf. auch eine lesbare Fehlermeldung. Hinter password=yyyy fehlt m.E. schon mal ein Leereichen.

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.2.0, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

DiJe
Beiträge: 382
Registriert: 04.03.2015, 05:51

Re: Mounten eines Fritz!NAS-Verzeichnis

Beitrag von DiJe » 05.11.2017, 15:10

Hallo Uwe,
danke für deine Rückmeldung.
Werde ich mal testen und mich dann wieder melden.

Liebe Grüße
Dieter

DiJe
Beiträge: 382
Registriert: 04.03.2015, 05:51

Re: Mounten eines Fritz!NAS-Verzeichnis

Beitrag von DiJe » 05.11.2017, 15:27

Hallo Uwe,
das kommt als Rückmeldung.
Ich kann damit nicht viel anfangen.
Beim Raspi habe ich den Stick mit der fstab gemoutet.

Code: Alles auswählen

/media$ mount -t nfs user=xxx password=yyyyy //192.168.178.1:/FRITZ.NAS/Lexar-USBFlashDrive-01 /media
BusyBox v1.20.2 (2016-11-22 12:43:12 CET) multi-call binary.

Usage: mount [OPTIONS] [-o OPTS] DEVICE NODE

Mount a filesystem. Filesystem autodetection requires /proc.

	-a		Mount all filesystems in fstab
	-r		Read-only mount
	-w		Read-write mount (default)
	-t FSTYPE[,...]	Filesystem type(s)
	-O OPT		Mount only filesystems with option OPT (-a only)
-o OPT:
	loop		Ignored (loop devices are autodetected)
	[a]sync		Writes are [a]synchronous
	[no]atime	Disable/enable updates to inode access times
	[no]diratime	Disable/enable atime updates to directories
	[no]relatime	Disable/enable atime updates relative to modification time
	[no]dev		(Dis)allow use of special device files
	[no]exec	(Dis)allow use of executable files
	[no]suid	(Dis)allow set-user-id-root programs
	[r]shared	Convert [recursively] to a shared subtree
	[r]slave	Convert [recursively] to a slave subtree
	[r]private	Convert [recursively] to a private subtree
	[un]bindable	Make mount point [un]able to be bind mounted
	[r]bind		Bind a file or directory [recursively] to another location
	move		Relocate an existing mount point
	remount		Remount a mounted filesystem, changing flags
	ro/rw		Same as -r/-w

There are filesystem-specific -o flags.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
uwe111
Beiträge: 3743
Registriert: 26.02.2011, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Mounten eines Fritz!NAS-Verzeichnis

Beitrag von uwe111 » 06.11.2017, 08:16

Hallo Dieter,

der Fehler liegt ganz klar im Mount-Befehl. Woher hast Du den?
Auf den ersten Blick ist mir eine Kombination von nfs mit user und passwort neu. :roll:
Aber vielleicht kennt sich da jemand besser aus...
DiJe hat geschrieben:Beim Raspi habe ich den Stick mit der fstab gemoutet.
Wie sieht denn der fstab-Eintrag aus?

Viele Grüße

Uwe
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's einfach gemacht.
SPENDEN :wink: Download: CUxD 2.2.0, RFD-Monitor, Vellemann K8055, SSH KeyDir

DiJe
Beiträge: 382
Registriert: 04.03.2015, 05:51

Re: Mounten eines Fritz!NAS-Verzeichnis

Beitrag von DiJe » 06.11.2017, 11:07

Hallo Uwe,
auf der CCU läst sich die fstab nicht bearbeiten, keine Rechte setzen.
Ich habe es mit dem Befehl nfs und cifs probiert.
Den nfs habe ich aus der CUxD Doku.
Auf dem Raspi habe ich in der fstab den Befehl eingetragen um den Stick bei reboot zu mounten.

Code: Alles auswählen

//192.168.178.1/FRITZ.NAS/Lexar-USBFlashDrive-01 /media/fritzbox-usb cifs credentials=/home/pi/smbcredentials,uid=1000,gid=1000 0 0
In der Datei smbcredentials sind user und pw gespeichert

Code: Alles auswählen

username=xxxx
password=yyyyy
Für einmaliges mounten kann der Befehl genommen werden:

Code: Alles auswählen

mount -t cifs -o username=xxxx ,password=yyyyy,uid=1000,gid=1000,sec=ntlm //192.168.178.1/FRITZ.NAS/Lexar-USBFlashDrive-01 /media
Habe ich von dieser Webseite
https://raspberry.tips/raspberrypi-tuto ... k-mounten/
Auf der CCU klappt das leider nicht !
Ich möchte gerne das Backup regelmäßig darauf verschieben.
Jetzt mach ich das auf Speicherkarte der CCU mit dem CUxD.

Gruß
Dieter

DiJe
Beiträge: 382
Registriert: 04.03.2015, 05:51

Re: Mounten eines Fritz!NAS-Verzeichnis

Beitrag von DiJe » 10.11.2017, 15:56

Hallo Uwe,
habe ich jetzt mit diesem Script gelöst.
viewtopic.php?t=37284
Backup wird auf dem Raspi erstellt.
Danke für deine Hilfe
Gruß
Dieter

joesch
Beiträge: 661
Registriert: 03.02.2007, 14:57

Re: Mounten eines Fritz!NAS-Verzeichnis

Beitrag von joesch » 08.12.2017, 11:48

Hallo zusammen,

ich würde gern noch mal auf das ursprüngliche Thema "Mounten eines NAS" zurückkommen ;-)

Derzeit ist mein Stand so:
Ich habe auf der CCU2 unter /media das Verzeichnis /fritz-box angelegt.
Hier möchte ich das NAS einhängen.
Dazu habe ich testweise über Putty/SSH folgenden Befehl abgesetzt/folgende Fehlermeldung bekommen:

Code: Alles auswählen

# mount -o user=xxx,password=yyy //192.168.10.100/TestLAN/TOSHIBA
-STORE-EPARTNER-01/CCU-Platz /media/fritz-box
mount: mounting //192.168.10.100/TestLAN/TOSHIBA-STORE-EPARTNER-01/CCU-Platz on /media/fritz-box failed: No such device
Stimmt der Mount-Befehl oder feheln ggf. notwendige Parameter (Filesystem, ...)?

Vielen Dank und VG,
joesch

garfield2412
Beiträge: 20
Registriert: 17.11.2017, 00:43

Re: Mounten eines Fritz!NAS-Verzeichnis

Beitrag von garfield2412 » 10.10.2018, 00:35

joesch hat geschrieben:
08.12.2017, 11:48
Hallo zusammen,

ich würde gern noch mal auf das ursprüngliche Thema "Mounten eines NAS" zurückkommen ;-)

Derzeit ist mein Stand so:
Ich habe auf der CCU2 unter /media das Verzeichnis /fritz-box angelegt.
Hier möchte ich das NAS einhängen.
Dazu habe ich testweise über Putty/SSH folgenden Befehl abgesetzt/folgende Fehlermeldung bekommen:

Code: Alles auswählen

# mount -o user=xxx,password=yyy //192.168.10.100/TestLAN/TOSHIBA
-STORE-EPARTNER-01/CCU-Platz /media/fritz-box
mount: mounting //192.168.10.100/TestLAN/TOSHIBA-STORE-EPARTNER-01/CCU-Platz on /media/fritz-box failed: No such device
Stimmt der Mount-Befehl oder feheln ggf. notwendige Parameter (Filesystem, ...)?

Vielen Dank und VG,
joesch
Hallo,

Habe das selbe wie du versucht... mehrfach und mit diversen Parametern.
Weiss jemand wie der korrekte Befehl zum Mount der USB Platte an der Fritte lautet?

Antworten

Zurück zu „CUxD“