Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSinPP

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 1033
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von jp112sdl » 14.06.2018, 23:43

DiJe hat geschrieben:
An die Windmesser-User:
Wie habt ihre eure Anemometer kalibriert? Oder liegt der Faktor beim Produkt als Datenblatt bei?
Bei mir war keine Info dabei. Der Anemometer sendet seine Daten 433mhz an eine Station ,
die ich aber nicht habe.
Kann so damit auch nicht viel anfangen. :( :!:
Gruß Dieter
Naja doch... 433MHz Modul raus und Impulse mit dem Arduino erfassen.

Die Sache mit der Genauigkeit... Rein ideal berechnest du die Geschwindigkeit ja mit
V = 2 * R * Pi * N
R = Radius von Mitte Nabe bis Mitte Becher
N = Anzahl der Umdrehungen

Nun wirkt der Wind beim Antreiben des Anemometers aber auch gegen die anderen Becher (rückseits) und beim Drehen arbeiten die der Windseite abgekehrten Becher gegen den Wind, was die Drehgeschwindigkeit reduziert. Das Maß dieser Reduktion gilt es nun möglichst genau zu ermitteln, um anschließend die errechnete Geschwindigkeit mit diesem Faktor zu multiplizieren.
Ich gehe dabei von einem linearen Anstieg aus... Wobei er es womöglich auch nicht ganz ideal ist.
VG,
Jérôme



JoeHMS
Beiträge: 324
Registriert: 28.02.2012, 12:09

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von JoeHMS » 15.06.2018, 06:02

Ich hab ganz einfach parallel mit meinem Surfanemometer einige Punkte gemessen. Die Umrechnung hab ich dann mit einem Cuxd Device gemacht...
CCU2(2.31.25 YAHM 1.9) auf RasPi3 * Wired * CUXD(1.11a) mit CUL868 (v1.66), 1 Wire USB FTDI * Synology mit ccu-historian spk (V1.2) * ccu.io(1.0.51) * dashui(0.9beta120) openHAB 2.1 mit auf RasPI 3
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
132 Kanäle in 38 Geräten und 140 CUxD-Kanäle in 21 CUxD-Geräten

jp112sdl
Beiträge: 1033
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von jp112sdl » 15.06.2018, 06:09

JoeHMS hat geschrieben:Ich hab ganz einfach parallel mit meinem Surfanemometer einige Punkte gemessen.
Gut wenn man eins hat. :D
VG,
Jérôme



JoeHMS
Beiträge: 324
Registriert: 28.02.2012, 12:09

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von JoeHMS » 15.06.2018, 06:17

Mir ging's auch nur um die Markise. Hätte auch einfach sagen können ab x Umdrehungen rein :)
CCU2(2.31.25 YAHM 1.9) auf RasPi3 * Wired * CUXD(1.11a) mit CUL868 (v1.66), 1 Wire USB FTDI * Synology mit ccu-historian spk (V1.2) * ccu.io(1.0.51) * dashui(0.9beta120) openHAB 2.1 mit auf RasPI 3
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
132 Kanäle in 38 Geräten und 140 CUxD-Kanäle in 21 CUxD-Geräten

jp112sdl
Beiträge: 1033
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von jp112sdl » 15.06.2018, 06:41

JoeHMS hat geschrieben:Mir ging's auch nur um die Markise. Hätte auch einfach sagen können ab x Umdrehungen rein :)
Dafür reicht es allemal, das stimmt.
VG,
Jérôme



Bratmaxe
Beiträge: 634
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von Bratmaxe » 15.06.2018, 08:14

Gibt es auch einen Repeater-Sketch (HM-Sys-sRP-PI)
Bzw. ist so einer in Planung oder einfach unmöglich nachzubilden?

Gruß Carsten

jp112sdl
Beiträge: 1033
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von jp112sdl » 15.06.2018, 08:16

Bratmaxe hat geschrieben:Gibt es auch einen Repeater-Sketch (HM-Sys-sRP-PI)
Bzw. ist so einer in Planung oder einfach unmöglich nachzubilden?

Gruß Carsten
Ich glaub, eQ3 hat das Produkt eingestampft, weil es für extrem erhöhten Funkverkehr gesorgt hat.
Unabhängig von der Nachbaumöglichkeit halte ich von dem Einsatz eines solchen Repeaters nicht viel.
VG,
Jérôme



Bratmaxe
Beiträge: 634
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von Bratmaxe » 15.06.2018, 08:20

Ja stimmt, den kann man nicht mehr kaufen.

Ich habe einen davon im Einsatz, ist aber evtl noch historisch gewachsen, ich hab erst später eine Externe Antenne an die CCU gebaut.

Wäre nur interessant, wenn man einen Repeater nachbauen könnte, den es nicht mehr als Ersatzteil zu kaufen gibt.
Aber ich gebe dir Recht, Rückwirkend betrachtet würde ich heute ein LAN-Gateway kaufen und keinen Repeater mehr.

papa
Beiträge: 90
Registriert: 22.05.2018, 10:23

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von papa » 15.06.2018, 08:54

Ich hatte mal nen Repeater angefangen - aber nicht wirklich weiter gemacht. Mir ist auch nicht klar, wie da die Flags zu setzen sind.
Kann man an der CCU nicht auch mehrere IOs betrieben? Mit FHEM nutze ich einfach ein per LAN/WLAN abgesetztes HM-MOD-UART und gut. Die Station nutzt dann immer den IO mit dem besten Empfang.

jp112sdl
Beiträge: 1033
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von jp112sdl » 15.06.2018, 08:59

papa hat geschrieben:Ich hatte mal nen Repeater angefangen - aber nicht wirklich weiter gemacht. Mir ist auch nicht klar, wie da die Flags zu setzen sind.
Kann man an der CCU nicht auch mehrere IOs betrieben? Mit FHEM nutze ich einfach ein per LAN/WLAN abgesetztes HM-MOD-UART und gut. Die Station nutzt dann immer den IO mit dem besten Empfang.
Das funktioniert zuverlässig? Ich dachte immer, ein Device sei mit einer Zentralen-Seriennummer gepaart. Dort schickt es seine Telegramme hin und von dieser SNr bekommt es auch seine Quittung.
Nun hat doch aber jedes HM-MOD-UART eine andere SNr?

Bei Homematic muss man bei Verwendung von Gateways (bis zu 3 an einer Zentrale) ein Gerät auch einem bestimmten Gateway zuweisen.
Sowas wie Roaming ist da nicht möglich.
VG,
Jérôme



Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“