Garagentor Aktor gesucht für HmIP

HMIP Sender und Empfänger der Serie Homematic IP

Moderator: Co-Administratoren

dondaik
Beiträge: 8814
Registriert: 16.01.2009, 19:48
Wohnort: Steingaden

Re: Garagentor Aktor gesucht für HmIP

Beitrag von dondaik » 15.04.2018, 10:50

und es steht im handbuch 8)
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

shartelt
Beiträge: 1502
Registriert: 14.01.2015, 15:59

Re: Garagentor Aktor gesucht für HmIP

Beitrag von shartelt » 15.04.2018, 11:06

hahahahhahaha Handbuch ... also ob das irgend einer lesen würde...

das gibts ja vorab nur bei eq-3 und bei elv....


Sent from my iPhone using Tapatalk

dondaik
Beiträge: 8814
Registriert: 16.01.2009, 19:48
Wohnort: Steingaden

Re: Garagentor Aktor gesucht für HmIP

Beitrag von dondaik » 15.04.2018, 12:33

:-) :-) :-).....
( habe den aktor nicht - aber das handbuch .... :mrgreen: )
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

dani d.
Beiträge: 10
Registriert: 07.04.2018, 12:12

Re: Garagentor Aktor gesucht für HmIP

Beitrag von dani d. » 17.04.2018, 21:37

Ich habe die HmiP-PCBS beinahe erfolgreich eingebaut.
Die Steuerung funktioniert. Leider war mein 9v akku rasch lehrgesaugt.
Daher habe ich mir ein Netzgerät besorgt mit 6v und 500ma.
Nun zu meinem Problem, in unmittelbarer nähe zur AP ca. 6m Meter läuft das ganze einwandfrei. Enn ich nun zur garage runter gehe und den HmiP-PCBS ansteuern will,mag der keinen Wank machen. Setze ich das ganze wieder mit dem 9v Aku in Betrieb läufts!?
Ich dachte die HmiP-PCBS läuft mit 5v-25v und braucht max. 40ma.
Übersehe ich da etwas??

Besten Dank für einen Input

dondaik
Beiträge: 8814
Registriert: 16.01.2009, 19:48
Wohnort: Steingaden

Re: Garagentor Aktor gesucht für HmIP

Beitrag von dondaik » 17.04.2018, 21:40

die 6V mal gemessen ? und bedacht das an die qualität des netzteiles auch anforderungen gestellt werden ?
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

dani d.
Beiträge: 10
Registriert: 07.04.2018, 12:12

Re: Garagentor Aktor gesucht für HmIP

Beitrag von dani d. » 17.04.2018, 22:11

Ja hab gemessen 8v werden ausgegeben. Es ist ein Netzteil von einem Siemens Gigaset.

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 6674
Registriert: 09.09.2008, 20:47

Re: Garagentor Aktor gesucht für HmIP

Beitrag von Sammy » 18.04.2018, 10:11

Das Netzteil wird vermutlich sehr stark stören. Entweder per Funk oder auch direkt auf der Gleichspannung.
Einfach ein anderes Netzteil nehmen.
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

dani d.
Beiträge: 10
Registriert: 07.04.2018, 12:12

Re: Garagentor Aktor gesucht für HmIP

Beitrag von dani d. » 21.04.2018, 18:26

So hab heute ein anderes verbaut umd es läuft einwandfrei.
Danke für die Hilfe!

daytona80
Beiträge: 17
Registriert: 19.10.2017, 12:31

Re: Garagentor Aktor gesucht für HmIP

Beitrag von daytona80 » 30.05.2018, 09:04

Hi Kollektiv,

ich dachte eigentlich das Thema zumin theor. gelöst zu haben aber die Praxis macht mir da einen Strich durch die Rechnung: Mein Standard-Taster hängt an den Motorantrieb (Hörmann) und wird dauerhaft mit 24V versorgt. Drückt man man den Taster zum Öffnen/Schließen des Tores, wird der Strom kurzzeitig unterbrochen, allerdings sinkt die Spannung scheinbar nicht komplett auf Null ab.

Nun dachte ich, ich klemme einfach den HmIP-PCBS dazwischen und kann so das Tor per HmIP öffnen/schließen. Aber genau das funktioniert eben nicht, da der PCBS sie Spannung ja komplett gen 0 schaltet, so als ob der Taster gar nicht angeschlossen wäre.
Wie habt ihr das gelöst?

rolu2
Beiträge: 46
Registriert: 02.12.2017, 14:47

Re: Garagentor Aktor gesucht für HmIP

Beitrag von rolu2 » 30.05.2018, 16:36

dani d. hat geschrieben:Ich hatte bei einer anderen Quelle eingekauft. Da war dies nicht so deitlich ersichtlich.

Nun den, heute die Platine mittels infos aus dem Forum nachgerüstet. Läuft einwandfrei.

Danke für die Hilfe umd Hinweise!

Schönes Weekend.....
Da muss ich mal nachfragen. Mit welcher Spannung betreibst du die Platine?
Laut Hersteller geht bis 25 Volt.

Wie hast du ihn als Taster eingestellt?
gruß rolu2

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP Aktoren und Sensoren“