Kommunikationsprobleme mit Rollladen-Aktor

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
Iron
Beiträge: 14
Registriert: 09.02.2018, 20:59

Kommunikationsprobleme mit Rollladen-Aktor

Beitrag von Iron » 15.05.2018, 11:14

Hallo zusammen,

seit ein paar Wochen macht mir einer meiner Rollladenaktoren zu schaffen. Ich habe auf dem Raspberrymatic lediglich zwei simple Programme laufen, die entweder alle Rollläden Morgens öffnen bzw. Abends schließen, jeweils über die entsprechende Astrofunktion. Beide Programme sehen außerdem vor, die Rollläden (6 Stück) mit jeweils einer Sekunde Zeitunterschied zu öffnen bzw. zu schließen. Jetzt kommt es seit einigen Wochen zu Kommunikationsstörungen mit einem Aktor der Terrassentür. Entweder bleibt die Jalousie offen oder zu. Leider aber auch nicht immer, sondern nur manchmal.

Nach einigen Recherchen habe ich den Aktor einmal abgelernt und entsprechend aus dem System entfernt. Anschließend wieder angelernt. Das Problem besteht allerdings weiterhin.

Heute habe ich aus einem anderen Grund das Add-On CCU-Historian installiert und dabei ist mir ausgefallen, dass in der Übersicht der Datenpunkte lediglich dieser Rollladenaktor als BidCos-RF aufgeführt wird. Alle anderen Jalousie-Aktoren sind hier nicht zu sehen. Kann das schon ein Hinweis auf das oben beschriebene Problem sein? Und wenn ja, wie kann ich es lösen?

Vielen Dank für eure Hinweise und Ideen.

VG,
Iron

darkbrain85
Beiträge: 536
Registriert: 27.06.2015, 22:17

Re: Kommunikationsprobleme mit Rollladen-Aktor

Beitrag von darkbrain85 » 15.05.2018, 13:56

Hi!

Der Historian führt den Datenpunkt erst auf wenn dafür auch Daten eingegangen sind. Gab es noch kein Ereignis, gibts auch den Datenpunkt nicht.
Was passiert denn, wenn der Aktor manuell über das Webinterface getriggert wird? Fährt er dann?

Sonst wären eventuell noch die RSSI Werte des Aktor interessant. Wenn Du hier nach "devconfig" suchst, erfährst Du schnell wie man diese Werte sehen kann.

Aktuell hört sich das für mich einfach nach schlechter Erreichbarkeit des Aktors an...

Hubiherzog
Beiträge: 130
Registriert: 15.10.2014, 20:04

Re: Kommunikationsprobleme mit Rollladen-Aktor

Beitrag von Hubiherzog » 15.05.2018, 14:15

Hallo, Iron,
wie sieht denn dein Programm aus: steuerst du jeden Aktor einzeln aus dem Programm oder über eine direkte Verknüpfung ?
Wenn du jeden Aktor einzeln ansteuerst mit 1 sec. Verzögerung können sich die einzelnen Befehle gegenseitig beeinflußen - so jedenfalls meine Erfahrung.

Ich steuere die 6 RollladenAktoren mit einer direkten Verknüpfung - sieht dann so aus:
Taster.JPG
Taster.JPG (23.87 KiB) 489 mal betrachtet
Desweiteren stelle ich in den Profileinstellungen-Empfänger für jeden Aktor in den direkten Verknüpfungen die notwendigen Verzögerungszeiten: 5 sec für Aktor 1, 7 sec für Aktor 2 usw... ein.
Und das klappt immer.

Gruß
Hubiherzog

Iron
Beiträge: 14
Registriert: 09.02.2018, 20:59

Re: Kommunikationsprobleme mit Rollladen-Aktor

Beitrag von Iron » 15.05.2018, 17:44

darkbrain85 hat geschrieben: Der Historian führt den Datenpunkt erst auf wenn dafür auch Daten eingegangen sind. Gab es noch kein Ereignis, gibts auch den Datenpunkt nicht.
Was passiert denn, wenn der Aktor manuell über das Webinterface getriggert wird? Fährt er dann?

Sonst wären eventuell noch die RSSI Werte des Aktor interessant. Wenn Du hier nach "devconfig" suchst, erfährst Du schnell wie man diese Werte sehen kann.

Aktuell hört sich das für mich einfach nach schlechter Erreichbarkeit des Aktors an...
Hallo,
ja, sieht so aus als wäre ich bei dem Add-on zu ungeduldig gewesen. Inzwischen sind alle Geräte dort vertreten. Wenn man den Aktor über das Webinterface triggert, dann funktioniert er einwandfrei. Wie bereits gesagt, kommt das ja nur ab und an mal vor. Stört aber trotzdem :lol:
Die schlechte Erreichbarkeit schließe ich aus, da der Aktor neben drei anderen Aktoren auf einer Wand verbaut ist, am selben Stromkreis. Die anderen funktionieren, während er eben ab und an den Dienst quittiert. In "devconfig" lese ich mich gleich mal ein. Danke dafür.
Hubiherzog hat geschrieben:Hallo, Iron,
wie sieht denn dein Programm aus: steuerst du jeden Aktor einzeln aus dem Programm oder über eine direkte Verknüpfung ?
Wenn du jeden Aktor einzeln ansteuerst mit 1 sec. Verzögerung können sich die einzelnen Befehle gegenseitig beeinflußen - so jedenfalls meine Erfahrung.
Ich befürchte, das ich jeden Aktor einzeln ansteuere. So sieht das bei mir derzeit aus. Bisher hat alles funktioniert bis auf den besagten Aktor eben.
S.png
Ich muss aber auch gestehen, dass mir nicht ganz klar ist, wie Du das bei Dir gelöst hast...

Danke für eure Hilfe.

VG,
Iron

Benutzeravatar
robbi77
Beiträge: 7592
Registriert: 19.01.2011, 20:15
Wohnort: Landau

Re: Kommunikationsprobleme mit Rollladen-Aktor

Beitrag von robbi77 » 15.05.2018, 18:10

Verzögerungen weiter auseinander ziehen, 1sec. könnte schon knapp werden.


Gruß
Roberto
Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie den Elektriker Ihres geringsten Mißtrauens!
http://www.eq-3.de/service/downloads.html
Tips und Tricks für Anfänger: viewtopic.php?t=22801
Programmlogik: viewtopic.php?f=31&t=4251

Benutzeravatar
JRiemann
Beiträge: 3646
Registriert: 12.11.2015, 22:05
Wohnort: Aurich

Re: Kommunikationsprobleme mit Rollladen-Aktor

Beitrag von JRiemann » 15.05.2018, 18:17

Deine Verzögerung zwischen den einzelnen Aktoren beträgt nur 1 Sekunde und ist damit wohl das Problem. Etwas größere Schritte (z.B. 10 Sek.) sind sicherer.

Oder Du gehst einen ganz anderen Weg und legst Direktverknüpfungen mit einer virtuellen Taste an.
Dann braucht nur diese eine Taste im Programm betätigt zu werden und alle Aktoren erhalten den Schaltbefehl als „Gruppenruf“. Auf diese Weise muss nicht jeder Aktor einzeln von der CCU angefunkt werden.
Viele Grüße!
Jörg

Iron
Beiträge: 14
Registriert: 09.02.2018, 20:59

Re: Kommunikationsprobleme mit Rollladen-Aktor

Beitrag von Iron » 17.05.2018, 15:19

JRiemann hat geschrieben:Deine Verzögerung zwischen den einzelnen Aktoren beträgt nur 1 Sekunde und ist damit wohl das Problem. Etwas größere Schritte (z.B. 10 Sek.) sind sicherer.

Oder Du gehst einen ganz anderen Weg und legst Direktverknüpfungen mit einer virtuellen Taste an.
Dann braucht nur diese eine Taste im Programm betätigt zu werden und alle Aktoren erhalten den Schaltbefehl als „Gruppenruf“. Auf diese Weise muss nicht jeder Aktor einzeln von der CCU angefunkt werden.
Hab mir heute morgen eine Anleitung dafür gesucht. Hört sich prima an. Ich habe nun einen virtuellen Taster für "Rolllaeden schliessen" und einen weiteren für "Rolllaeden oeffen". Die Direktverbindungen jeweils mit unterschiedlichem Profil hinzugefügt. In meinem Programm habe ich immer noch die Verzögerung von 15 Minuten beim Öffnen und 30 Minuten bei Schließen drin. Jetzt warte ich gespannt ob sich die Rollläden schließen :lol:

Danke euch für die tolle Hilfe.

VG,
Iron

P.S. Ja, ich hätte die Verzögerung auch rausnehmen können, aber dann wäre es nicht so spannend :wink:

Iron
Beiträge: 14
Registriert: 09.02.2018, 20:59

Re: Kommunikationsprobleme mit Rollladen-Aktor

Beitrag von Iron » 17.05.2018, 15:50

Yep, klappt prima. Danke für den Tip. :D

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“