Sonoff 4CH Umbau zu HM-LC-SW4-SM

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Gelegenheitsbastler
Beiträge: 237
Registriert: 15.10.2017, 07:29

Sonoff 4CH Umbau zu HM-LC-SW4-SM

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 15.05.2018, 20:08

Inspiriert von dieser Idee
viewtopic.php?f=76&t=41932&p=430577&hilit=4ch#p430577
habe ich eine kleine Platine entworfen, auf der alle notwendigen Bauteile Platz finden, da mir der "Kabelsalat" nicht so sehr gefallen hat. Die CC1101 Platine wird Huckepack über dem µC installiert. Bei meinem Testaufbau habe ich die CC1101 Platine gesockelt, um weiterhin an den µC gelangen zu können. Da keine Fehler vorhanden sind, kann bei künftigen Aufbauten auf den Sockel verzichtet werden.

Dieser Sketch wurde verwendet: https://github.com/pa-pa/AskSinPP/tree/ ... -LC-SWX-SM
Wichtig ist, in Zeile 20 die Auskommentierungen zu entfernen, so dass die Zeile so aussieht:

Code: Alles auswählen

#define HM_SENSOR_RELAY
Leider passt die Reihenfolge der Nummerierung der Kanäle nicht zu denen in der HomeMatic. Daher muss alles "umgedreht" werden. Im Sketch sieht das dann so aus:

Code: Alles auswählen

.
.
#ifdef HM_SENSOR_RELAY
  // relay pins for the HMSensor Relay Board
  #define RELAY1_PIN 14
  #define RELAY2_PIN 15
  #define RELAY3_PIN 16
  #define RELAY4_PIN 17
  #define BUTTON1_PIN 18
  #define BUTTON2_PIN 19
  #define BUTTON3_PIN 3
  #define BUTTON4_PIN 6
.
.
Dann passt es auch mit der Reihenfolge.

Zur Installation wird das original Funkmodul von der Platine entfernt und statt dessen die bestückte neue Platine aufgelötet. Um den Sketch auf den µC zu flashen (es wurde zuvor bereits der Arduino Bootloader geflasht), muss man 3V3 und GND an die auf der Sonoff Platine vorhandene Steckerleiste anschließen. Rx, Tx und Reset werden auf der neuen Platine verbunden. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass nur mit 3V3 gearbeitet wird! Das hat allerdings auch zur Folge, dass ein Betrieb der Relais (noch) nicht richtig möglich ist.

Wenn der Sketch geflasht wurde, kann man das neue Gerät an der HomeMatic anlernen. Danach werden alle Kabel entfernt, alles wieder in das Originalgehäuse verbaut und der Deckel verschlossen.

Wenn man die Schaltung nun mit 230V AC versorgt, stehen auch die von den Relais benötigten 5V DC zur Verfügung, wodurch diese dann wieder normal funktionieren.

Sollte jemand Interesse an einer (bestückten) Platine haben, kann er sich gerne melden, da ich noch einige Platinen übrig habe.
Dateianhänge
Sonoff 4CH 4.jpg
Sonoff 4CH 3.jpg
Sonoff 4CH 2.jpg
Sonoff 4CH 1.jpg
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 2.31.25.20180625 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 6.93 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 6.93 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

jp112sdl
Beiträge: 1448
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Sonoff 4CH Umbau zu HM-LC-SW4-SM

Beitrag von jp112sdl » 15.05.2018, 20:10

Wow, sehr schick!

Gefällt mir :!:
VG,
Jérôme



klassisch
Beiträge: 3137
Registriert: 24.03.2011, 05:32

Re: Sonoff 4CH Umbau zu HM-LC-SW4-SM

Beitrag von klassisch » 17.05.2018, 00:57

Meine Sonoffs habe ich mit der alternativen Firmware Tasmota versehen und steuere sie über ioBroker. geht aber sicher auch über CUxD oder Skript. Man muss nur einen HTTP Befehl abschicken.

jp112sdl
Beiträge: 1448
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Sonoff 4CH Umbau zu HM-LC-SW4-SM

Beitrag von jp112sdl » 17.05.2018, 07:02

klassisch hat geschrieben:Meine Sonoffs habe ich mit der alternativen Firmware Tasmota versehen und steuere sie über ioBroker. geht aber sicher auch über CUxD oder Skript. Man muss nur einen HTTP Befehl abschicken.
Genau das ist das, was ich vermeiden möchte.
Bisher habe ich die einfachen Sonoffs (Switch Basic, S20) auch über meine Firmware direkt über CUxD geschaltet - und auch aktiv den Status in Homematic angezeigt bekommen.
Aber man ist immer aufs WLAN angewiesen. Ist der Router mal defekt, oder man bastelt was am LAN, ioBroker fällt aus (was ja immer dann passiert, wenn die Frau allein daheim ist :roll:), dann steht man doof da.

Tasmota habe ich nie genutzt, da mir die Rückmeldung in Homematic fehlt, wenn jemand den Sonoff am Taster schaltet.
Und den Umweg über "RaspberryMatic/CCU2->LAN->ioBroker/MQTT->LAN/WLAN zum Router->WLAN->Sonoff" wollte ich keinesfalls.
Zu viele Fehlerpunkte für ein entspanntes Leben. :)
Selbst mit meiner SonoffHMLOX Firmware "RaspberryMatic/CCU2->LAN->Router->WLAN->Sonoff" war ich nie glücklich, aber es war die kürzeste Integration in Homematic, bis ich auf die AskSinPP Lib gestoßen bin.

Durch den Umbau ist man nun völlig unabhängig vom WLAN.
Und der aus meiner Sicht allergrößte Vorteil ist:
Man kann jeden Kanal direktverknüpfen.
Halt alles wie ein gewöhnlicher HM-Schaltaktor.
VG,
Jérôme



klassisch
Beiträge: 3137
Registriert: 24.03.2011, 05:32

Re: Sonoff 4CH Umbau zu HM-LC-SW4-SM

Beitrag von klassisch » 17.05.2018, 07:33

Die Direktverknüpfungen sind für mich das Gewichtigste und ein wirklich überzeugendes Argument. mit den anderen Nachteilen muss ich derzeit ohnehin schon leben . Aber mein WLAN ist stabil und Probleme mit iOBroker habe ich nur nach Updates – ähnlich wie bei Homematik.
Der Neueste ioBroker Sonoff Adapter läuft bei mir mittlerweile sehr stabil. deshalb mache ich auch keine Tasmota Updates.

jp112sdl
Beiträge: 1448
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Sonoff 4CH Umbau zu HM-LC-SW4-SM

Beitrag von jp112sdl » 17.05.2018, 07:43

Man könnte auch diesen Sketch flashen (die Pins müssen nur noch angepasst werden) :
https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-SenA ... 4-4-RC.ino

Damit sind dann Taster und Relais getrennt.
Die Taster lassen sich als Sender nutzen und die Relais als Aktor - getrennt voneinander.
HB-UNI-SenAct-4-4-RC.png
VG,
Jérôme



Bratmaxe
Beiträge: 968
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich

Re: Sonoff 4CH Umbau zu HM-LC-SW4-SM

Beitrag von Bratmaxe » 17.05.2018, 11:45

jp112sdl hat geschrieben:... (was ja immer dann passiert, wenn die Frau allein daheim ist :roll:)....
Haben wir dieselbe Frau :?: :?:
Alles was bei uns Ausfällt oder nicht funktioniert passiert Grundsätzlich wenn die Frau alleine zu Hause ist! :D :D
Wenn ich da bin (auch im Urlaub) läuft immer alles wie geschmiert!

Komisch...

Gelegenheitsbastler
Beiträge: 237
Registriert: 15.10.2017, 07:29

Re: Sonoff 4CH Umbau zu HM-LC-SW4-SM

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 17.05.2018, 11:51

Ihr lasst mich nachdenklich werden. Eine Frau für drei?

Es scheint Murphy hat Spaß daran...
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 2.31.25.20180625 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 6.93 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 6.93 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

jp112sdl
Beiträge: 1448
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Sonoff 4CH Umbau zu HM-LC-SW4-SM

Beitrag von jp112sdl » 17.05.2018, 11:52

Bratmaxe hat geschrieben: Wenn ich da bin (auch im Urlaub) läuft immer alles wie geschmiert!

Komisch...
Das liegt daran, dass wir Fehler/Probleme ganz anders deuten können und auch schneller/anders darauf reagieren. Mal in Logs schauen, Schlüsse daraus ziehen... das kann nur der "Herrscher des Systems".

Die Frau kennt nur:
  • geht wie gewohnt
  • geht gar nicht
  • macht komische Sachen
Bei den beiden zuletzt genannten Punkten steigt dann die Verärgerung und das Unverständnis.
"Kannst du hier nicht wieder einen ganz normalen Schalter einbauen? Der hat immer funktioniert!"

Mit der Direktverknüpfung von (Wand-)Sender und (Licht-)Aktor versuche ich zumindest solche Probleme zu minimieren.
VG,
Jérôme



Bratmaxe
Beiträge: 968
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich

Re: Sonoff 4CH Umbau zu HM-LC-SW4-SM

Beitrag von Bratmaxe » 17.05.2018, 11:55

Ok jetzt wird's grusellig, offensichtlich kennst du meine Frau.
Das mit dem "normalen" Schalter kenne ich auch, gefolgt nach 2 Tagen, "och das war aber schon ganz praktisch"... :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“