Homematic Funk-Tür-/Fensterkontakt, optisch

Kabellose und kabelgebundene Sender und Empfänger der Serie Homematic "classic"

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Hackertomm
Beiträge: 15
Registriert: 18.04.2018, 12:32

Homematic Funk-Tür-/Fensterkontakt, optisch

Beitrag von Hackertomm » 11.06.2018, 12:41

Geht um den Optischen Tür/Fensterkontakt 68-13 02 97.
Den möchte ich etwas Zweckentfremden und damit Feststellen ob mein Garagen Rolltor zu ist.
Der soll Außen auf einer der Führungsschienen montiert werden, die Optik schaut dann durch ein zu bohrendes Loch.
Wenn das Rolltor Unten ist soll es die Optik schalten und den Zustand Geschlossen melden.

Da ein gewisser Abstand von Rolltorpanzer und Führungsschiene besteht, wüsste ich gerne, ob jemand weis, auf welchem Abstand der optische Kontakt noch schaltet'?
Ich habe ELV ebenfalls angeschrieben, aber bisher noch keine Antwort erhalten.
Aber ohne den Abstand zu wissen, müsste ich den Sensor "Auf gut Glück" kaufen und experimentieren, was ich in dem Fall ungerne tue.

shartelt
Beiträge: 1520
Registriert: 14.01.2015, 15:59

Re: Homematic Funk-Tür-/Fensterkontakt, optisch

Beitrag von shartelt » 11.06.2018, 12:58

in der Bedienungsanleitung steht 3 mm + Reflektoraufkleber, bei schlechten Verhältnissen.

In Zukunft bitte die Typenbezeichnung, nicht die Bestellnummer.

Benutzeravatar
blackhole
Beiträge: 1321
Registriert: 21.07.2015, 14:03

Re: Homematic Funk-Tür-/Fensterkontakt, optisch

Beitrag von blackhole » 11.06.2018, 13:00

In meinem Briefkasten funktioniert ein Abstand von 9 mm zur Spiegelfolie, durch ein Edelstahlblech mit 6 mm Bohrung, mit dem HM-Sec-SCo zuverlässig.
Ich bezweifle allerdings, dass die äußeren Umstände bei mir (Briefkasten) mit Deinen wirklich vergleichbar sind.
Am Garagentor nutze ich ebenfalls erfolgreich einen HM-Sec-SCo, allerdings beträgt der Abstand zur Spiegelfolie hier nur etwa 1 mm.
 
Anwesenheit BT v2 (Raspbian>CCU2) | CCU-Protect v2 (CCU2) | Mini SV-Datalogger v2 (CCU2) | Servicemeldungen SV v2 (CCU2) | BLGSH (Y)

Das Pferd frisst keinen Gurkensalat.
 

zehensocke
Beiträge: 129
Registriert: 06.10.2011, 00:42
Wohnort: Im Südwesten von Frankreich

Re: Homematic Funk-Tür-/Fensterkontakt, optisch

Beitrag von zehensocke » 11.06.2018, 13:12

...Zufälle gibts - ich hab meine Installation zur Erkennung ob Garagentor offen oder zu gerade eben - erfolgreich - beendet.

Zu Deiner Frage bei welchem Abstand der optische Kontakt schaltet:

- laut Montage und Betriebsanleitung HM-Sec-SCo - Seite 9 - beträgt der ideale Abstand zwischen der Gehäusekante
vom HM-Sec-SCo und dem Türrahmen / Fensterflügel 3mm.

Du wirst aber um "Fummeln" nicht herumkommen....weil einige Faktoren schwierig zu erfassen sind, z.B. der
Reflektionsfaktor. Bei mir funktioniert der Sensor absolut problemlos auch bei einer Distanz von 6mm. Ich hab
allerdings an entsprechender Stelle vom Garagentor ein Stück Alufolie geklebt. Ich würde jetzt auch mal eine
gewagte Behauptung aufstellen: bei einem Garagentor findet sich irgendwo immer eine Stelle, wo man den Kontakt
installieren kann (WAF geht gegen unendlich) - und damit der Abstand stimmt notfalls mit Zwischenstücken arbeiten.

gerd

Hackertomm
Beiträge: 15
Registriert: 18.04.2018, 12:32

Re: Homematic Funk-Tür-/Fensterkontakt, optisch

Beitrag von Hackertomm » 11.06.2018, 15:07

Danke an alle.

3-6mm, das könnte sogar gehen, müsste ich Testen.
Das Rolltor hat Führungen aus Kunststoff beschichteten Aluprofil und Kunststoff Lamellen von ca. 10cm Höhe.
Aber da müsste ich nachsehen ob die 1. nicht innen Hohl sind und 2. wie ich dann da die Reflexionsfolie anbringe und 3. ob ich mit dem Abstand hinkomme.

Auch habe auch überlegt es mit Magneten im/am Tor und Reed kontakten zu realisieren.
Die könnte ich dann mit dem Interface HM-SCI-3-FM Auswerten, einfach Stromlos, nur Kontakt offen oder geschlossen.
Da kann ich sogar mit allen 3 Anschlüssen des Interface arbeiten.
Allerdings muss da auch schauen, wie ich die Magnete aufs oder ins Rolltor bringe.
Bei Reedkontakten habe ich z.B. keine opt. Reflexion und da nur der reine Zustand der Kontakte ermittelt wird, fliest da auch kein Strom oder Spannung.

Und was die Reichweite angeht, die Fertiggarage steht neben dem Haus und wird mit einem Homematic Funk-Schaltaktor mit Klemmanschluss und über einem 2-Fach Taster gesteuert, was gut klappt.
Abstand Taster zu Schaltaktor sind ca. 6-8m mit 3 Wänden.
Zuletzt geändert von Hackertomm am 12.06.2018, 12:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 4046
Registriert: 08.12.2012, 16:53
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Homematic Funk-Tür-/Fensterkontakt, optisch

Beitrag von Roland M. » 11.06.2018, 15:12

Hallo!

Hier -> viewtopic.php?t=20683&p=176484#p176484 hab ich das am Schreibtisch getestet...


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
CCU2 mit 90+ Geräten
CCU2 per VPN mit 20+ Geräten
CCU1, Test-CCU2, Raspi mit Funkmodul,...

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Aktoren und Sensoren“